PwCPlus Blog

Roboter im Maschinenraum von Banken?

Das klingt für manche Ohren schlimmer als Mäuse in der Küche. Dabei sind die Kleinen wirklich drollig. Und man kann ihnen kaum böse sein, selbst. wenn man besorgen sollte, dass sie einem den Arbeitsplatz wegnehmen – oder nicht?

Damit es gar nicht erst zu solchen Missverständnissen kommt, raten unsere Fachleute für Robotic Process Automation, kurz RPA, die Mitarbeiter/innen rechtzeitig ins Boot zu holen und von den Vorteilen der neuen Technologie zu überzeugen. Denn vereinfachte Prozesse und Befreiung von Routine-Tätigkeiten verschafft ihnen neue Freiräume, die sie für andere Tätigkeiten nutzen können.  

Die Kernaussage der Experten lautet, dass RPA oder Robotics eine Grundvoraussetzung für die Etablierung digitaler Geschäftsmodelle gerade von Kreditinstituten ist, und dass nur auf Basis vollständig automatisierter Abwicklungsprozesse für den Regelbetrieb eine Echtzeitbearbeitung möglich wird, womit an den Einsatz von digitalen Leistungen im Frontoffice erst gedacht werden kann.

Für alle, die mehr wissen wollen, bietet der Beitrag „Robotic Process Automation (RPA): Roboter im Maschinenraum“ auf unserer Reimagine-FS-Seite einen guten Einstieg in die Materie – und einen ersten Kontakt für vertiefende Gespräche.

Wer die Entwicklung zunächst einmal virtuell verfolgen möchte, kann sich in PwCPlus auch über das Schlagwort „Digitalisierung“ regelmäßig über Neuigkeiten zum Thema informieren lassen.

Sie haben keinen PwCPlus-Zugang?

Mehr Informationen gibt es unter www.pwcplus.de.

 

 

Academy oder Saloon? Regulatory meint: beides!

Nicht nur ein babylonisches Sprachengewirr, auch ein innovativer Mix aus Veranstaltungsformaten erwartet die Fachwelt 2017:

Unsere Regulatory-Spezialisten/innen haben sich wieder einiges einfallen lassen, um die hochkomplexe Materie der Bankenregulierung spannend und griffig an die Zielgruppe zu bringen:

   
  • Beim Regulatory BBQ werden von Mai bis Juni in den Saloons von Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, München sowie weiteren urbanen Hochburgen Filmklassiker auf die PwC-Bühne gebracht. Natürlich in gewohnt fachlicher Qualität. Vom Silbersee Data Analytics über die wilde IRBA bis zum Lied von TRIM

Diese Termini sind Ihnen nicht fremd? Dann lesen Sie hier mehr zum Regulatory BBQ 2017. 

  • In der Basel IV Academy geht es ruhiger und gesitteter zu. Aber auch thematisch spezifischer. Hier widmet man sich im Rahmen einer mehrtätigen Intensiv-Schulung in englischer Sprache beispielsweise folgenden Fragestellungen:
    • Wie sehen die neuesten Anforderungen von Basel IV im Detail aus?
    • Wie erfolgt die Berechnung der risikogewichteten Aktiva für bestimmte Portfolien und Produkte?

Alle wichtigen Informationen zu Inhalten und Anmeldung finden Sie unter www.pwc-events.com/BaselIV.

  • Im heimische Wohnzimmer oder im eigenen Büro lässt es sich dann bequem weiter recherchieren – einfach PwCPlus aufrufen, Risk & Regulation auswählen oder Keywords eingeben – und fertig ist die Research-Anfrage.

Ausprobieren können Sie es, falls Sie noch kein Abo haben, unter www.pwcplus.de. Einfach anmelden und für 4 Wochen ein Probeabonnement FS freischalten.

Die Metamorphose der Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung erlebt derzeit einen so starken Wandel, dass man von einer Metamorphose sprechen kann.

Nicht nur neue regulatorische Anforderungen, auch die zunehmende Verfügbarkeit von Massendaten, die vom Prüfer zu analysieren sind, fordert heraus.

Dabei wurde Wirtschaftsprüfung bisher nicht mit neuen Technologien in Verbindung gebracht. Das Bild des Prüfers (selten der Prüferin) entstammt dem Beginn des letzten Jahrhunderts, ist verknüpft mit Ärmelschonern, Archivstaub und einer gewissen Öffentlichkeitsferne.

Dass Wirtschaftsprüfer mit Forschungsinstituten an Künstlicher Intelligenz arbeiten, die die Branche ins Experience Center der Zukunft katapultiert, ist bisher nur wenigen bekannt.

Aber die Zeiten ändern sich und die Erwartung steigt. Das beweisen die Ergebnisse unserer neuesten Umfrage Digitale Abschlussprüfung, in der wir leitende Verantwortliche aus dem Finanz- und Rechnungswesen von rund 100 Unternehmen zum Status und ihren Einschätzungen des Themas Technologie und Abschlussprüfung befragt haben.

Die Ergebnisse unserer Umfrage zeigen, dass sich die Finanzbereiche allmählich für digitale Technologien wie Künstliche Intelligenz öffnen,

summiert Petra Justenhoven, Mitglied der Geschäftsführung.

Weitere Ergebnisse und Ausblicke auf die Prüfung der Zukunft lesen Sie hier.

Oder direkt zum Download:

Mehr Rechnungslegung?

PwCPlus-Abonnenten/innen finden diese Informationen sowie alles rund um Rechnungslegung in unserem kostenfreien Modul Capital Markets & Accounting Advisory Services.

 

Altersvorsorge managen?

Die meisten Deutschen vertrauen beim Thema Altersvorsorge nur sich selbst. Das hat eine PwC-Onlineumfrage kürzlich ergeben. So ließe sich auch erklären, weshalb Asset Managment Leader Springseil hüpfen, um sich fit zu halten.


Interessant ist: In diesem Selbstvertrauen würden sich 80 % der Deutschen gerne durch ein Tool helfen lassen, das ihnen ihren persönlichen Vorsorgestatus ermittelt und anzeigt. Denn:

Einen Gesamtüberblick über die eigenen Rentenansprüche zu erhalten, ist ein mühsamer und langwieriger Prozess. Digitale Lösungen wie die eines „Vorsorge-Managers“ könnten für mehr Transparenz sorgen.

Warum es sich für Finanzdienstleister lohnen könnte, in diesem Feld First Mover zu sein und was die Verbraucher davon hätten, lesen Sie auf unserer Reimagine-FS-Seite im Beitrag:

Mangelnde Transparenz in der Altersvorsorge – wie können Banken und Versicherer helfen?

Übrigens: Diese und weitere Informationen zum Thema Digitalisierung der Finanzdienstleistungsbranche finden Sie auch in PwCPlus im Modul „Cross Financial Services„.

Mehr dazu und wie Sie sich kostenfrei anmelden können, gibt es hier.
  

 

 

Alles über Blockchain?..

Naja, alles  nicht und vieles wurde auch schon gesagt. Allerdings wird genau das auch bald zum Pferdefuß, mit dem sich’s hinken lässt: Wenn einem die Buzzwords in den Ohren brummen, ist es oft genauso schwer, die passenden Informationen ausfindig zu machen, wie wenn man gar nichts zu einem Thema hört oder liest.

Daher nehme ich den neuesten PwC-Beitrag zum Thema Blockchain zum Anlass einer kleinen Übersicht und zum Verweis auf den Nutzen unserer Recherche-Applikation für solche und ähnliche Fälle.

  1. Der neueste Beitrag heißt Blockchain: Deutsche Banken noch am Anfang der Entwicklung. PwC befragte dafür erstmals Führungskräfte deutscher Banken nach dem Stellenwert und dem strategischen Umgang mit dem Thema. Das Ergebnis: Die Technologie entwickelt sich rasant, sie steckt aber noch in den Kinderschuhen. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Reimagine-FS-Seite oder klicken Sie einfach auf das Bild:
  2. Weitere PwC-Beiträge zum Thema Blockchain:
  • Blockchain elektrisiert die Finanzbranche
  • Blockchain: an untapped technology is rewriting the FS rulebook. In: blurred lines. How FinTech ist shaping Financial Services
  • Insurance Inside – Fünf Schritte zur strategischen Kostenreduktion
  • Insurance Inside – Blockchain, eine Chance für die Versicherungsbranche?
  • Insurance Inside – Aggressiver Markteintritt der FinTech Unternehmen in die Versicherungsbranche
  • Blockchain: The $5 billion opportunity for reinsurers
  • Chain reaction: how blockchain technology might transform wholesale Insurance
  • The emergence of a blockchain ecosystem. In: DeNovo Q2 2016 FinTech ReCap and Funding ReView
  • Could blockchain transform Asset Management?. In: being better informed
  • PwC-Studie: Revolutioniert Blockchain den Energiesektor?

Und dann gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Artikel anderer Verfasser. Bezüglich Financial Services zum Beispiel der BaFin oder der ESMA. Wie das alles im Überblick behalten?

Der Nutzen von PwCPlus

In unserer Recherche-Applikation PwCPlus (alias CIS Client Information System) sammeln unsere KnowledgeOfficer tagesaktuell aus allen wichtigen Quellen die Updates zu zentralen Marktthemen, darunter auch Blockchain, kategorisieren, verschlagworten und verbinden mit thematisch verwandten Inhalten. Für den Nutzenden heißt das dann:

  • Suchwort eingeben,
  • nötigenfalls zusätzliche Filterkriterien wie Thema, Zielgruppe, Verfasser oder Zeitraum zur Eingrenzung nutzen
  • und alle relevanten Ergebnisse angezeigt bekommen – immer freitags auch per News Alert.

Sie haben noch keinen PwCPlus-Zugang?

Hier gibt es mehr Informationen sowie Details zu den kostenfreien Angeboten und dem vierwöchigen Testzugang für Financial Services.

 

 

 

Leasing jetzt auch OnLine

Muss es nicht heißen online, und gab es nicht schon immer auch elektronische Nachrichten vom Leasing-Sektor?

Schon, aber „Knowledge Transfer in allen Formaten“ bekommt regelmäßig Zuwachs.

Seit November gibt es Leasing Updates auch als Blog.

Leasing OnLine zum Informieren und Mitdiskutieren.

Der aktuelle Beitrag geht um Risikotragfähigkeit – Die neuen Auswirkungen der MaRisk für Leasinggesellschaften.

Außerdem gibt es Neuigkeiten zu Umsatzsteuer, InstitusVergV und BAIT.

Für wen das keine böhmischen Dörfer sind, der ist mit dem Leasing Blog sicher gut bedient und springt gleich hierhin ab:

 

Zum Blog Leasing OnLine

 

Wer gar nicht unbedingt mitreden, sondern eher auf dem Laufenden bleiben will, bevorzugt unter Umständen den Service aus einer Hand in PwCPlus.

So gibt es wieder einen Baustein mehr im Wissenskreislauf und wir freuen uns, wenn auch für Sie etwas dabei ist!

 

Bloggen für den öffentlichen Sektor

Öffentlicher Sektor – Zukunft gestalten, heißt der neue Blog unserer Fachleute für den Bereich „Public Services“, wie er in Analogie zum internationalen Begriff auch genannt wird.

Das Motto zeigt schon, dass der Fokus auf dem Zeitalter der Digitalisierung liegen wird, denn die dortigen Entwicklungen betreffen uns alle.

Der aktuelle Beitrag dreht sich denn auch gleich um Nutzen und Nachhaltigkeit von App’s in der öffentlichen Verwaltung.

Mehr erfahren Sie hier.

Übrigens: Diesen und alle weiteren Blogposts gibt es auch gesammelt in unserer Recherche-Applikation PwCPlus. Was Sie erwartet und wie Sie sich für das kostenfreie Modul „Public Services“ freischalten, steht auch hier im Blog.

Nutzen Sie die ruhigere Zeit zwischen den Jahren und schmökern Sie, worüber die Fachleute der Zukunft im öffentlichen Bereich berichten. Einfach auf die Bildleiste klicken und auf dem Laufenden sein:

 
Einstweilen wünsche ich allen, die den PwCPlus Blog lesen, schöne Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr!

 

Insurance App: Versicherungswissen mobil

Die Insurance App bietet „on the go“ alles Wissenswerte rund um das Thema Versicherungen:

 

  • Aktuelles
  • Aktuarielles
  • Data Governance
  • Digitales
  • Integrierte IFRS Betrachtung
  • Regulatorisches
  • Veröffentlichungen

Alles, was wir bisher in Fachblogs, Websites oder Newslettern veröffentlicht haben, wird hier themenbezogen neu gebündelt und für den schnellen Überblick auch unterwegs bereitgestellt.

Eine Benachrichtigung erhalten Sie bei neuen Inhalten unter „Aktuelles“, und über die Rubrik „Ansprechpartner“ können Sie jederzeit mit unseren Experten/innen Kontakt aufnehmen.

Schritt für Schritt wird eine wachsende IFRS Kommentierung das Angebot abrunden. Neben spannenden Artikeln sind zudem eine Vielzahl an PwC-Studien und Videos rund um die Versicherungsbranche hinterlegt.

Die App ist über das Redaktionssystem mit unserer Recherche-Applikation verbunden, so dass sämtliche Beiträge sowie Verweise auf weiterführende Links wie Gesetzestexte, Standards oder Richtlinien über PwCPlus abrufbar sind.

Die App ist in allen deutschsprachigen AppStores zu finden. Zum kostenfreien Downlaod einfach hier klicken:

insurance_app

 

Zur inhaltlichen Erweiterung s. mein Update vom 10.05.17.

Banking Business in Germany – 5th edition now available!

Kürzlich hatte ich es hier im Blog angekündigt, jetzt ist die 5. überarbeitete Auflage von „Banking Business in Germany“ verfügbar:

Zudem bieten wir unseren PwCPlus-Abonnenten/innen wieder einen Bezug über die E-Library an. Melden Sie sich bei Interesse einfach beim KT-Team.

bankingbusinessingermany5thedition

For English speaking audience: The publication „Banking Business in Germany“, 5th revised edition, is available now:

You can order it at „Fachverlag Moderne Wirtschaft“ (34,50 EUR) or as

E-Book at ciando (28,50 EUR).

 

 

PwCPlus und CIS oder 1+1=1

Können die nicht rechnen, die Prüfer?

Natürlich können sie, aber hinter dieser Formel steckt noch mehr, nämlich eine kleine Produktgeschichte, fast 20 Jahre alt:

  1. 1998 wurde das CIS Client Information System für die Finanzdienstleistungsbranche gegründet, und es etablierte sich unter diesem frühen Namen als „FS-Extranet“.
  2. 2006 zog CIS aufs PwC-Portal und firmierte zusammen mit anderen Registrier-Services unter dem Namen „PwCPlus„.

Nach einem neuerlichen Plattform-Wechsel und dem Wegzug anderer Services blieb CIS erst in PwCPlus zurück und ging dann darin auf. Aus CIS in PwCPlus wurde PwCPlus CIS oder der Einfachheit halber nur noch PwCPlus.

Der alte Name darf natürlich noch verwendet werden, aber die neue Bezeichnung wird ab sofort die aktuelle und sukzessive auch die bisherige Kommunikation ersetzen.

  Kurz: CIS heißt jetzt PwCPlus, weil sich immer mal was ändern muss.

Wenn Sie mehr über PwCPlus erfahren möchten, schauen Sie einfach in die FAQ-Rubrik dieses Blogs oder in unser Tutorial.

zu PwCPlus

zu PwCPlus

 

/* */