PwCPlus Blog

CIS Knowledgebase: Thema und Branche – Beispiele

Im letzten Beitrag  habe ich erläutert, wie die Aufteilung der FS-Themen nach Servicebereichen und Branchen zusammenhängt und angekündigt, dass die Inhalte der Rubrik Knowledge Transfer detaillierter dargestellt werden sollen. Dies tue im Folgenden:

Knowledge Transfer Services ist unser FS-Servicebereich mit dem Titel: „Unser Wissen für Sie!“

Dieses Wissen geben wir in verschiedenen Formaten weiter (zB Publikationen, Veranstaltungen, etc.) Knowledge Transfer bedient gleich zwei Zielgruppen:

  1. Die Mitarbeitenden von PwC FS versorgt er über das interne Informationsmanagement mit den für sie relevanten Fach- und Marktinformationen.
  2. Die Kunden und weitere interessierte Finanzdienstleister erhalten u.a. über das CIS Client Information System analoge Informationen.

    Weil unser Wissen naturgemäß auch aus Quellen Dritter gespeist wird (z.B. Aufsichtsämter, Organisationen, Verbände), die wir dann entweder zitieren oder aufbereiten und weiterverarbeiten, ist die Kategorie „Knowledge Transfer“ in der CIS Knowledgebase in fünf weitere Unterkategorien geteilt:

    1. Märkte
    2. Marktstudien & Umfagen
    3. Publikationen
    4. Tools
    5. Veranstaltungen

    Unter „Märkte“ findet man diejenigen Marktinformationen, die von extern verantwortet werden (zB Verfasser EZB, Deutsche Bundesbank, BaFin, etc.).

    Die übrigen vier Unterrubriken enthalten Beiträge von PwC, aufgeteilt nach Formaten und in einem weiteren Schritt nach Zielgruppen (Branchen):

    1. Asset Management,
    2. Banking,
    3. Insurance,
    4. Leasing.  

    Am Beispiel des Artikels unseres Vorstandssprechers Hans Wagener “ 35 Jahre Regulierung – eine Bilanz im Ausblick“ zeige ich im nächsten Beitrag, wie diese Unterteilung praktisch aussieht.

     

     

     

 

CIS Knowledgebase: Thema und Branche – wie hängt’s zusammen?

Auf unseren FS-Seiten der PwC-Website lesen Sie:

Banken, Versicherungen, Kapitalanlagegesellschaften und Vertreter der Immobilienwirtschaft sind alle als Finanzdienstleister mit immer schnellerem Wandel und stetig wachsenden regulatorischen, rechtlichen und bilanzrechtlichen Anforderungen konfrontiert.

Erst kommt also die Branche ("Banken, Versicherungen,..) - dann der Wandel?!

Genau darum haben wir vor einiger Zeit die gewohnte Darstellungsform abgewandelt und statt der Differenzierung nach Branchen diejenige nach Themen bzw. Servicebereichen vorangestellt.

Denn schließlich ist ein Interesse zunächst vordringlich themenbezogen: Eine Frage zur Rechnungslegung, eine Herausforderung im Risikomanagement oder der Wunsch nach einem schnellen Überblick über die neuesten Regulierungen.

Dann erst stellt sich die Frage: Rechnungslegung, Risikomanagement, Regulierung   - für wen? Für Kreditinstitute, Versicherungen, Kapitalanlagegesellschaften? Hier kommt die Branchenspezialisierung ins Spiel.

So themenorientiert sind nicht nur die FS-Seiten im Portal aufgebaut, sondern auch die Knowledgebase in unserem Recherchetool CIS: Erst das Thema, dann – falls nötig – die Eingrenzung auf eine besondere Zielgruppe.

Und für einen Branchenüberlick?

Gibt's in CIS die Rubrik Knowledge Transfer .

Wie diese aufgebaut ist und was man hier findet, lesen Sie in Kürze.

Kreditwesen International: PwC zu aktuellen Themen inner- und außerhalb Europas

Was tut sich in Brüssel im OTC-Geschäft?  Welche Reformen stehen im britischen Hypothekenmarkt an? Wie gehen internationale Banken mit Kreditrisiken im Handelsbuch um? Und wie bekommen die Schweizer verbindliche Vergütungssysteme bei Banken in den Griff?

Mit diesen und anderen Fragestellungen beschäftigt sich die neue Reihe "Kreditwesen International", die ab sofort in loser Folge in der "Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen" (ZfgK) erscheint. Die Beiträge schreiben Experten/innen aus dem internationalen PwC-Netzwerk, womit sie einen kompetenten Einblick in die internationalen Themen und ihre Relevanz für den deutschen Bankenmarkt geben. Der erste Artikel befasst sich mit den EU-Maßnahmen für sichere Derivatemärkte (ZfgK 6/2010).

Im CIS Client Information System, Rubrik Knowledge Transfer (Publikationen\Banken) stellen wir diese Beiträge im Kontext kategorisiert und verschlagwortet ebenfalls zur Verfügung.

Zum Abruf für CIS-Kunden/innen.

Aktuelles in der CIS Knowledgebase – Auswahl März

Accounting & Structured Finance Services
24.03.2010 
Übernahme von Änderungen des IFRS 2 und Verbesserungen an den IFRS 
Europäische Union, vom 24.03.2010


 

IT & Process Assurance Services
16.03.2010 
Verankerung des Datenschutzes in der Unternehmensorganisation von Finanzdienstleistern 
PricewaterhouseCoopers AG WPG, vom 16.03.2010

 

 

Knowledge Transfer Services
19.03.2010 
Tax Seminare in Kooperation mit WM 
PricewaterhouseCoopers AG WPG, vom 19.03.2010
 

 

Regulatory
24.03.2010 
Mutual Evaluation of Germany 
FATF, vom 23.03.2010

Was diese Übersicht bezweckt, erfahren Sie hier.

Newsletter „Finanzmarktkrise: Lessons learnt“

Mit einer neuen Ausgabe des Newsletters pwc:financial services wollen wir unseren Leserinnen und Lesern unter dem Schwerpunktthema „Finanzmarktkrise – Lessons learnt“ einen Überblick über die aus unserer Sicht wichtigsten Entwicklungen auf den Gebieten Aufsichtsrecht, Rechnungslegung, Risikomanagement und Corporate Governance geben. Wie schon in den vorigen Ausgaben betrachten wir dabei ein Schwerpunktthema aus verschiedenen Blickwinkeln ganzheitlich.

Die aktuelle sowie die vorangegangenen Ausgaben finden Sie auf unserer PwC-Website, genauer auf den Branchenseiten für Finanzdienstleister, im Kasten „Newsletter“: pwc.de/de/financial-services sowie – im Kontext eingebettet und verlinkt recherchierbar – in unserem CIS Client Information System (Rubrik Knowledge Transfer\Publikationen).

 

10 Minuten – BilMoG im Klartext: Herausforderungen für Versicherungsunternehmen

Durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) ergeben sich weitreichende Änderungen der Ansatz-und Bewertungsvorschriften und zahlreiche neue Anhangangaben. Auswirkungen hat das nicht nur auf die handelsrechtliche Rechnungslegung, sondern auch auf die Steuerbilanz und die aufsichtsrechtlichen Anforderungen. Nicht ohne Grund wird das BilMoG als die größte Bilanzrechtsreform seit 20 Jahren bezeichnet.

Da die Anwendung der neuen Vorschriften seit Jahresbeginn verpflichtend ist, hat PwC für Sie in einer kurzen Übersicht alles zusammengestellt, was speziell Versicherungsunternehmen über die neuen Rechnungslegungsvorschriften wissen sollten.

Die Broschüre

"10 Minuten – BilMoG im Klartext"

erhalten CIS-Nutzerinnen und -Nutzer zum Download in der CIS Knowledgebase, Themenkatalog "Accounting, Reporting & Structured Finance", Unterrubrik "Bilanzierung national", Insurance.

Andere Interessierte wenden sich bitte an das Knowledge Transfer Team.

Asset Management – Publikationshinweise

 

 

 

Unser bewährtes Praxishandbuch „Novellierung des Investmentrechts 2007“ liegt jetzt auch als Onlinekommentierung in CIS vor.

 

Das Werk gibt einen ersten Überblick über die wesentlichen Änderungen und Neuerungen des Investmentrechts. Die Schwerpunktthemen werden von Spezialisten aus der Praxis eingehend behandelt. Daneben werden Hilfestellungen bei der Anwendung des novellierten Investmentgesetzes gegeben und umfangreiche Arbeitsmittel zur Verfügung gestellt.

Mit einem gebührenpflichtigen CIS-Abonnement erhalten Sie die Möglichkeit, das Modul „Novellierung des Investmentrechts 2007“ ohne Erhöhung der Nutzungsgebühr freischalten zu lassen. Eine entsprechende Kommunikation geht Ihnen in Kürze per E-Mail zu.

 

 

Außerdem machen wir Sie aufmerksam auf unser soeben erschienenes Praxishandbuch

Rechnungslegung von Investmentvermögen„.

 

Einzelheiten finden Sie in der CIS-Knowledgebase unter Verfasser PwC vom 22.2.2010.

PwCPlus schnuppern?

Damit Sie nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die kostenpflichtigen Inhalte von PwCPlus (alias CIS Client Information System) im 30-tägigen kostenlosen Probeabonnement zu testen.

Sie sind dann immer noch unentschlossen?

Dann buchen Sie einmalig für drei Monate PwCPlus Starter. Dieses Abonnement ermöglicht Ihnen, das PwCPlus Full Service-Paket für die Finanzbranche drei Monate lang im vollen Umfang zu nutzen. Für insgesamt 300 EUR.

Was beinhaltet das Full Service-Paket?

  • Die komplette Knowledgebase (Accounting, Actuarial Services, Knowledge Transfer, Risk & Regulation, Technology & Processes),
  • die E-Library sowie die
  • Verlautbarungen (lizensierte Inhalte von IDW und DRSC).

Jahresabschlussmandaten bieten wir zudem die Möglichkeit der Fachfragenfunktion

Sie haben Interesse?

Dann wenden Sie sich an das Knowledge Transfer Team oder nutzen Sie diesen Link: https://pwcplus.de/de/abo/abonnement-anfragen/

(Dieser Eintrag wurde am 18.09.2018 aktualisiert.)

 

 

10 Minuten – Mindestanforderungen Compliance (MaComp)

Mit der Konsultation 17/2009 (s. CIS-Schlagwort „Rundschreiben Bankenaufsicht“) hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 21. Dezember 2009 den Entwurf ihres Rundschreibens zu den Mindestanforderungen an Compliance und die weiteren Verhaltens-, Organisations- und Transparenzpflichten nach §§ 31 ff. WpHG (MaComp) vorgelegt.

Auf die Unternehmen kommen mit den MaComp neue Aufgaben im Rahmen der Wertpapier-Compliance zu. Einige dieser Neuerungen geben der Compliance-Funktion mehr Einwirkungsmöglichkeiten als bisher.

 

Welche Neuerungen ergeben sich aus den MaComp für die Compliance-Funktion?

 

Gönnen Sie sich 10 Minuten:

 

MaComp – aufbereitet von unseren PwC Experten.Die Broschüre zum Downloadsowie die relevanten Kontextdokumente erhalten Sie in CIS, Rubrik Regulatory\Compliance.Eine Printversion kann beim Knowledge Transfer Teamangefordert werden.(Lesen Sie dazu meine Aktualisierung vom Juni.)

CIS Abonnement nach Maß oder „welche Module kosten wieviel“?

Nachdem Sie jetzt wissen, was Module sind und weshalb Sie sich eine Auswahl nach Maß zusammenstellen können, nachdem Sie CIS vielleicht auch schon vier Wochen getestet haben, stellt sich sicher die Frage: Was kostet das?
 
Weshalb es kostet, das steht hier. 
Wieviel es kostet, sehen Sie in unserem interaktiven Modulrechner oder über die FS-Branchenseiten unter CIS Client Information System 
Und Wenn Sie CIS noch nicht getestet haben: Zum Probezugang geht es hier.
/* */