BaFin Rundschreiben 12/2018 (GW) zu Hochrisiko-Staaten

Die BaFin hat am 5. September 2018 das Rundschreiben 12/2018 (GW) veröffentlicht. In diesem Rundschreiben werden Drittstaaten genannt, die in ihren Systemen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung strategische Mängel aufweisen und damit wesentliche Risiken für das internationale Finanzsystem darstellen.

Drittstaaten mit hohem Risiko sind demnach: Nordkorea, Iran, Afghanistan, Bosnien und Herzegowina, Guyana, Irak, Laos, Syrien, Uganda, Vanuatu, Jemen, Äthiopien, Sri Lanka, Trinidad und Tobago sowie Tunesien. Darüber hinaus wird in den Kapiteln II. und III. des Rundschreibens auf Ausführungen der FATF zum Umgang mit Geschäftsbeziehungen zu weiteren Ländern hingewiesen.

Haben Sie Fragen oder sehen Sie Diskussionsbedarf zum Rundschreiben? Wir sind gerne für Sie da, sprechen Sie uns an!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.