MiFID II-Webinar, Folge 2: Telefonaufzeichnungen und ausgewählte Themen der MaComp

Der zweite Beitrag der neuen Webinar-Reihe von PwC zum Thema „WpHG-Prüfung nach MiFID II“ ist veröffentlicht. Dieser widmet sich zum einen den Anforderungen an Telefonaufzeichnungen und zum anderen ausgewählten Themen aus dem Rundschreiben 05/2018 (WA) – Mindestanforderungen an die Compliance-Funktion und weitere Verhaltens-, Organisations- und Transparenzpflichten – MaComp.

Der erste Abschnitt des Webinars widmet sich den Anforderungen an Telefonaufzeichnungen und aktuellen Diskussionspunkten zu diesem Thema. Hier wird auf konkrete Aspekte der Start-/Stop-Funktion sowie auf ausgewählte Kommunikationsformen, beispielsweise Mobiltelefon, Chat und den Einsatz privater Kommunikationsmittel eingegangen. Es werden organisatorische und inhaltliche Aspekte von Telefonaufzeichnungen vorgestellt, die Gegenstand der Prüfung nach § 89 Abs. 1 WpHG sind.

Im zweiten Abschnitt des Webinars wird auf ausgewählte Fragestellungen aus der Praxis zur Prüfung der Anforderungen an Auslagerungen, das Beschwerdemanagement, das Maßnahmenverzeichnis im Zusammenhang mit Zuwendungen und den Algorithmischer Handel eingegangen. Im Zusammenhang mit Auslagerungen bilden der Umgang mit der inkongruenten Definition einer „Auslagerung“ zwischen AT 9 MaRisk und Art. 30 Delegierte Verordnung (EU) 2017/565 sowie die Erfüllung der Anforderungen im Zusammenhang mit der Auslagerung ausschlaggebender oder wichtiger betrieblicher Aufgaben die Schwerpunkte im Rahmen der Prüfung dieses Themas. Bei der Prüfung der Anforderungen an das Beschwerdemanagement dienen Art. 26 Delegierte Verordnung (EU) 2017/565 und BT 12 MaComp als Grundlage. Auch wenn der Beschwerdebericht gemäß BT 12.2 MaComp erstmals zum 1. März 2019 einzureichen ist, sollten die entsprechenden Informationen bereits aktuell erhoben werden. Die Prüfung des gemäß BT 10.3 MaComp zu erstellenden Maßnahmenverzeichnisses beinhaltet unter anderem die Anlage und laufende Führung des Verzeichnisses sowie die Plausibilisierung der darin aufgeführten Maßnahmen. Erfolgte die Prüfung des Themas „Algorithmischer Handel“ bisher sowohl im Rahmen der Jahresabschlussprüfung als auch der WpHG-Prüfung, so wird diese aufgrund der Aufhebung des Rundschreibens 6/2013 (BA) nunmehr ausschließlich im Rahmen der Prüfung nach § 89 Abs. 1 WpHG durchgeführt. Grundlage für die Prüfung dieses Themas bilden die im WpHG und Delegierten Verordnungen enthaltenen Anforderungen an den Algorithmischen Handel.

Wir wünschen ein interessantes Webinar.

Für einen fortführenden Austausch laden wir Sie herzlich zu unserer

Telefonkonferenz am Mittwoch, den 5. September 2018 von 17 Uhr bis 19 Uhr ein. 

Für den Erhalt der Zugangsdaten für die Teilnahme an der Telefonkonferenz und Informationen zu weiteren Webinaren senden Sie uns bitte eine Email mit dem Stichwort „webinar“ an „Webinar_MiFID_II@de.pwc.com“. Die Teilnahme an diesem Termin ist entgeltfrei.

Wir freuen uns, Sie zum telefonischen Austausch begrüßen zu dürfen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.