Mit smart Identification & Verification hat PwC eine Lösung im Bereich Know Your Customer entwickelt

Mehr denn je sehen sich die nach dem Geldwäschegesetz verpflichteten Unternehmen hohen Aufwänden, insbesondere im Rahmen der Kundenannahme und der Kundendatenaktualisierung (Know Your Customer, „KYC“), gegenüber.

Die Identifizierung (“Wer ist der Kunde wirklich?”) und Verifizierung (“Ist der Kunde tatsächlich der, der er vorgibt, zu sein?”) von Neu- und Bestandskunden ist, insbesondere im Firmenkundengeschäft, extrem aufwendig. Speziell internationale, über viele Ebenen verschachtelte Firmenkomplexe erschweren es den verpflichteten Unternehmen, herauszufinden, in wessen Eigentum und Kontrolle ein Unternehmen tatsächlich steht. Ohne zu wissen, wer “am Ende” wirtschaftlich Berechtigter des Unternehmens ist, können keine sachgerechten Präventionsmaßnahmen abgeleitet werden. Die Identifizierung und Verifizierung von Kunden einschließlich der Abklärung von wirtschaftlich Berechtigten erfolgt heute auf Basis von Mindeststandards und Vorgaben des Geldwäschebeauftragten noch sehr manuell. Dabei werden Ansprechpartner des Kunden kontaktiert, Unterlagen wie Registerauszüge, Gesellschaftsverträge, Kopien von Legitimationsdokumenten und Vollmachten abgefragt. Nicht selten dauert dieser Prozess mehrere Wochen, bindet in verschiedenen Unternehmensbereichen Kapazitäten und resultiert aufgrund des hohen Interaktionsbedarfs mit den Endkunden in einem negativen Kundenerlebnis (“Customer Journey”).

Neben der Sicherstellung regulatorischer Anforderungen ist der Fokus auf den Kunden und seine Bedürfnisse wichtiger denn je und damit ein Fokus auf die “Customer Experience”. Regulatorische Anforderung und Customer Experience sind dabei zu vereinen, damit KYC nicht zum Geschäfts-Verhinderer wird.

PwC hat sich diesen Herausforderungen angenommen und hat eine Lösung für all diejenigen entwickelt, die Sorgfaltspflichten nach dem Geldwäschegesetz gegenüber Geschäftsbeziehungen erfüllen müssen.

Mit „smart Identification & Verification“ können sich verpflichtete Unternehmen dafür entscheiden, ihren Prozess der Identifizierung und Verifizierung juristischer Personen vollständig an PwC zu übertragen und sich damit einen echten strategischen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Im Rahmen eines Managed Service übernimmt PwC die Identifizierung und Verifizierung juristischer Personen für verpflichtete Unternehmen. Als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist PwC selbst nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet und kann daher als sogenannter zuverlässiger Dritter für die Abwicklung von Prozessen im Bereich der Verpflichtungen nach dem Geldwäschegesetz herangezogen werden.

Durch den smarten Einsatz künstlicher Intelligenz in der Datenerhebung steigert PwC die Effizienz signifikant und legt dabei einen besonderen Fokus auf die Kundenzufriedenheit. Damit macht PwC zugleich Schluss mit aufwändigen Prozessen im Rahmen der Kundenanbahnung (Front-Office) sowie unverhältnismäßigen Personalaufwänden in den Back-Office-Einheiten.

Die PwC Lösung „smart Identification & Verification“ lässt sich individuell den Prozessen und Bedürfnissen verpflichteter Unternehmen entsprechend anpassen.

Smart Identification & Verification im Überblick:

  • PwC übernimmt als verpflichtete Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nach dem Geldwäschegesetz den Identifizierungs- und Verifizierungsprozess.
  • PwC stößt den KYC Prozess mit den Endkunden an und überprüft die gemachten Angaben auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
  • Die Entscheidung an welcher Stelle des KYC Prozesses und in welchem Umfang unterstützt wird, verbleibt bei den verpflichteten Unternehmen.
  • Dabei wartet PwC mit umfassender Erfahrung im KYC Bereich auf und stellt vollumfängliche Transparenz im Prozessverlauf durch regelmäßige Reportings sicher.
  • Die verpflichteten Unternehmen behalten zu jederzeit die volle Kontrolle über die KYC Vorgänge.

PwC schafft einen strategischen Wettbewerbsvorteil, indem

  1. aktuelle gesetzliche Pflichten fortlaufend und vollumfänglich abgedeckt werden,
  2. die Durchlaufzeiten im Rahmen der Identifizierung und Verifizierung juristischer Personen signifikant reduziert werden,
  3. eine skalierbare und individuell anpassbare Lösung implementiert wird,
  4. die Front- und Back-Office-Einheiten gleichermaßen entlastet und
  5. im Endergebnis ein Wettbewerbsvorteil durch eine verbesserte Customer Experience sichergestellt wird.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Schreiben Sie uns unter de_smartidv@pwc.com. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns Ihnen die Lösung persönlich vorzustellen.

Weitere Informationen finden Sie außerdem unter dem folgenen Link: https://www.pwc.de/de/finanzdienstleistungen/smart-identification-and-verification.html

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.