BaFin verlängert Nichtsanktionierungsfrist für Verstöße gegen das Geldwäscheoptimierungsgesetz

Die BaFin hat in ihrem neuen „Rundschreiben 9/2012 (GW) – Verlängerung der Nichtsanktionierungsfrist“ vom 17. Dezember 2012 die Frist für aufsichtliche Maßnahmen bei Verstößen gegen die durch das Geldwäscheoptimierungsgesetz (GwOptG) geänderten bzw. neu eingefügten Regelungen in § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 GwG (Schwellenwert für Geldtransfers) sowie in § 6 Abs. 2 GwG (Abklärung des PEP-Status)  bis zum 31. März 2013 verlängert.

Sie haben Fragen zur Umsetzung des Geldwäscheoptimierungsgesetzes? Sprechen Sie uns gerne an!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */