Monatliche Archive: Februar, 2018

Änderungen der PrüfbV in Bezug auf Geldwäsche im Rahmen der Jahresabschlussprüfung

Die am 23. Januar 2018 im BGBl. I S. 134 verkündete Verordnung zur Änderung der Prüfberichtsverordnung (im Folgenden „PrüfbV“) führt im Wesentlichen zu Klarstellungen über die Berichterstattung des Wirtschaftsprüfers zu den getroffenen Vorkehrungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie von sonstigen strafbaren Handlungen. Neben der Ergänzung des Erfassungsbogens (ehemals Fragebogen) von 34 auf nunmehr 36 Fragen insbesondere zur Beurteilung der Befolgung von Anordnungen gemäß § 25h Absatz 5 KWG (Frage 32) sowie der Geldtransfer-Verordnung […]

Erweiterung der PEP-Definition durch das neue Geldwäschegesetz

Auf unserem Blog veröffentlichen wir regelmäßig Beiträge rund um die Neuerungen durch das neue Geldwäschegesetz. Mit dem neuen Gesetz wurde unter anderem auch die PEP-Definition (politisch exponierte Personen) neu definiert. Für Verpflichtete gilt: Es sind keine Übergangsfristen vorgesehen. Finanzinstitute sind verpflichtet, für ihre Kunden und deren wirtschaftlich Berechtigte den möglichen PEP-Status abzuklären. Ein PEP ist eine natürliche Person, die ein wichtiges öffentliches Amt ausübt oder ausgeübt hat, ein unmittelbares Familienmitglied dieser Person oder eine ihr […]

/* */