Monatliche Archive: Juli, 2018

Methodology for identifying high risk third countries under Directive (EU) 2015/849

Die Europäische Kommission hat am 22. Juni 2018 die “Methodology for identifying high risk third countries under Directive (EU) 2015/849” veröffentlicht. Hiermit legt die EU-Kommission ihren methodischen Ansatz zur Ermittlung von Drittstaaten offen, die in ihren Systemen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung strategische Mängel aufweisen und damit wesentliche Risiken für das internationale Finanzsystem darstellen. Gemäß Artikel 9 der Richtlinie (EU) 2015/849 („4. EU-Geldwäscherichtlinie“) hat die EU-Kommission die Aufgabe, durch delegierte Rechtsakte eine Liste von Drittländern […]

MiFID II-Webinar, Folge 1: Beauftragter für das Verwahrgeschäft und TOTV (traded on a trading venue) für OTC-Derivate

PwC bietet ab sofort eine entgeltfreie Webinar-Reihe zum Thema „WpHG-Prüfung nach MiFID II“ an. Aufgrund der Vielzahl von Diskussionspunkten zum Thema MiFID II und um zu prüfenden Unternehmen einzelne Prüfungsthemen näherzubringen, veröffentlicht PwC in regelmäßigen Abständen einen Webinar-Beitrag zu ausgewählten Themen. PwC-Mitarbeiter des auf MiFID II spezialisierten Teams stellen regulatorische Aspekte vor und werten diese praxisorientiert ein. Für einen fortführenden Austausch findet nach der Veröffentlichung einer Webinar-Folge eine Telefonkonferenz statt, im Rahmen derer die PwC-Mitarbeiter […]

Governanceanforderungen könnten für Banken weiter steigen – Outsourcing arrangements sind Gegenstand des neuen Konsultationspapiers der EBA (EBA/CP/2018/11)

Nicht zuletzt motiviert durch die sich in der CRD (2013/36/EU), sowie den in MiFID II (2014/65/EU) und PSD2 (2015/2366/EU) Direktiven konkretisierten Anforderungen hinsichtlich Outsourcing, überarbeitet die EBA mit dem Konsultationspapier die bestehenden CEBS Guidelines aus dem Jahre 2006. Die Anforderungen an ein transparentes und risikoorientiertes Outsourcingmanagement sind bereits seit vielen Jahren in Deutschland in den MaRisk geregelt. Diese wurden zuletzt im letzten Jahr überarbeitet und geschärft. Nichts desto trotz konkretisiert die EBA mit dem Konsultationspapier […]

Aus 4. mach 5. – Die EU verabschiedet 5. EU Geldwäscherichtlinie

Das Europäische Parlament und der Rat haben am 30. Mai 2018 die Richtlinie (EU) 2018/843 zur Änderung der Richtlinie (EU) 2015/849 zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung und zur Änderung der Richtlinien 2009/138/EG und 2013/36/EU verabschiedet und am 19. Juni 2018 veröffentlicht. Die Änderungen betreffen zahlreiche Definitionsausweitungen sowie Detailanpassungen der 4. EU Geldwäscherichtlinie. 20 Tage nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der EU tritt sie in Kraft. Bis zum […]

/* */