COVID-19 und die Versicherungsindustrie: Denkanstöße für herausfordernde Zeiten

Die Meldungen zu COVID-19 und den potenziell erheblichen gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen überschlagen sich. Unser privater und beruflicher Alltag fordert uns, neu zu denken und Neues auszuprobieren.
Auch EIOPA und die BaFin schätzen die Folgen für die Versicherungsindustrie als erheblich ein (mehr dazu in unserem Blog).

Unsere Branchen-Experten haben jene Fragestellungen zusammengestellt, mit denen insbesondere Versicherer konfrontiert sind. In beigefügtem Dokument bieten wir Überlegungen dazu an, was Sie jetzt tun können, um die Unsicherheit effektiv zu bewältigen:

  • Mitarbeiter – Schützen Sie Ihre Mitarbeiter und steuern Sie die Ressourcen
  • Geschäftsmodell – Balance zwischen Kundenbetreuung und kommerziellen Prioritäten
  • Operative Handlungsfähigkeit – Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität sowie Schutz Ihrer Lieferketten und des Vertriebs
  • Risikomanagement – Reflektion täglich neuer Einblicke und deren Risikobewertung
  • Regulatorik – Einschätzung und Bewertung der regulatorischen Anforderungen
  • Kommunikationsstrategie – Schaffung von Klarheit für Mitarbeiter und Interessengruppen zur Sicherstellung der Geschäftskontinuität

Wir erarbeiten regelmäßig ein Update des Dokuments und freuen uns über Feedback oder ergänzende Gedanken.

Hinweise zur Berücksichtigung der Folgen von COVID-19 in der Finanzberichterstattung, wie bspw. Ansatz und Bewertung von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten oder Offenlegungsanforderungen, haben wir in unserem Accounting and Reporting Talk bzw. in unserem Accounting implications of the effects of coronavirus – PwC In depth zusammengefasst.

#Bleiben Sie gesund!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */