Kategorie: Governance & risikostrategischer Rahmen

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Governance & risikostrategischer Rahmen RSS-Feed

BaFin veröffentlicht Rundschreiben RS 03/2020 (GW) und Allgemeinverfügungen zu Hochrisiko-Staaten

Die BaFin hat mit RS 03/2020 (GW) ihre Anforderungen an Maßnahmen in Bezug auf Länder mit erhöhtem Risiko im Bereich Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung aktualisiert. Darüber hinaus wurde jeweils eine Allgemeinverfügung zur Anordnung einer Meldepflicht bei Geschäftsbeziehungen und Transaktionen mit Bezug zu Nordkorea und den Iran erlassen.

IAIS: weltweit koordiniertes Vorgehen zur Stabilisierung des Finanzsektors und zum Schutz von Versicherungsnehmern während der Covid-19 Pandemie

Die International Association of Insurance Supervisors (IAIS) hat am 7. Mai 2020 eine Stellungnahme herausgegeben, in der zu einem weltweit koordinierten Vorgehen zur Stabilisierung des Finanzsektors und zum Schutz der Versicherungsnehmer während der COVID-19 Pandemie aufgerufen wird.

Wie der Exekutivausschuss in seiner letzten Sitzung am 26. März 2020 angekündigt hat, wird das IAIS die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf den globalen Versicherungssektor fortlaufend bewerten (siehe auch Blog vom 31. März 2020). Durch das nun herausgegebene Schreiben greift das IAIS die aktuellen Entwicklungen auf und gibt konkrete Handlungsempfehlungen.

ESRB veröffentlicht Jahresrückblick über die makroprudenzielle Politik im europäischen Versicherungssektor

Im Rahmen des jährlichen Reviews für den europäischen Banken-, Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor geht der Europäische Ausschuss für Systemrisiken (ESRB), in seinem Bericht vom 29. April 2020, auf die makroprudenziellen Maßnahmen der Versicherungsbranche in 2019 ein.

Hintergrund

Der ESRB veröffentlicht jährliche Berichte über die Überprüfung der makroprudenziellen Politik in der Europäischen Union (EU). Diese Berichte geben einen Überblick über die in der EU verabschiedeten makroprudenziellen Maßnahmen. Insgesamt arbeiteten die makroprudenziellen Entscheidungsträger im Jahr 2019 laut dem ESRB weiterhin in einem Umfeld erhöhter Risiken für die Finanzstabilität. Vor diesem Hintergrund nutzten die makroprudenziellen Entscheidungsträger die ihnen zur Verfügung stehenden Instrumente, um die Risiken gezielt anzugehen.

EIOPA Vorsitzender im Interview: Die Reaktion der EIOPA auf die Corona-Krise

Gabriel Bernardino, Vorsitzender der EIOPA erklärte im Interview vom 27. April 2020 die Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie auf die europäische Renten- und Versicherungsbranche und geht dabei insbesondere auf die Maßnahmen und Handlungsempfehlungen der EIOPA ein.

ESRB Risk Dashboard – Drittes Quartal 2019

Der Europäische Ausschuss für Systemrisiken (ESRB) dient der makroprudenziellen Überwachung des Europäischen Finanzsystems. Die Hauptaufgaben stellen die Früherkennung, die Prävention und Bekämpfung von systemischen Risiken auf dem Finanzmarkt der EU dar.

Der ESRB veröffentlicht quartalsweise ein Risk Dashboard welches qualitative und quantitative Indikatoren zur Darstellung systemischer Risiken beinhaltet. Das aktuelle Risk Dashboard wurde am 9. April 2020 publiziert und beinhaltet Daten des dritten Quartals 2019. Diese gehen unter anderem auf marktbasierte Stressindikatoren hinsichtlich der Finanzstabilität ein. Das ERSB weißt in diesem Zusammenhang klarstellend darauf hin, dass die vorliegende Analyse den UK Markt noch einschließt und erst das Dashboard ab Q1 2020 eine Betrachtung nach dem Brexit enthält.

TEG Statement zu nachhaltiger Erholung von der Covid-19-Pandemie

Am 27. April 2020 veröffentlichte die Technical expert group on sustainable finance (TEG) eine Stellungnahme zum Thema nachhaltige Erholung von der Covid-19-Pandemie durch den Einsatz der richtigen Instrumente.

Die TEG wurde im Juli 2018 gegründet, um die EU-Kommission bei der Entwicklung der Verordnungen zur Taxonomie, zum Green Bond Standard sowie zu Klima-Benchmarks zu unterstützen (siehe Blog-Beitrag vom 8. Juli 2019). Nun bietet die TEG ebenfalls ihre Unterstützung im Zuge der Erholung von der Covid-19-Pandemie an.

EbAV: BaFin veröffentlicht Auslegungsentscheidung zur Erklärung zu Grundsätzen der Anlagepolitik

Die BaFin hat am 24. April 2020 eine Auslegungsentscheidung zur Erklärung zu den Grundsätzen der Anlagepolitik veröffentlicht. Die Auslegungsentscheidung gilt für alle inländischen Pensionskassen und Pensionsfonds sowie separate Abrechnungsverbände der öffentlich-rechtlichen Versorgungseinrichtungen, die im Wege der freiwilligen Versicherung Leistungen der Altersvorsorge anbieten (Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung – EbAV).

ESA Konsultation zum RTS zur Offenlegung von ESG

Am 23. April 2020 hat EIOPA in Zusammenarbeit mit den Europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs, European Supervisory Authorities) eine Konsultation für technische Regulierungsstandards (RTS) zu Anforderungen an die Offenlegung von ESG-Informationen (Environmental, Social, Governance) gestartet. Die Konsultation endet am 1. September 2020. Anschließend wird der Entwurf zum RTS finalisiert und der EU-Kommission vorgelegt.

Aufsichtsrechtliche Maßnahmen als Reaktion auf COVID-19

Am 23. April 2020 veröffentlichte das Financial Stability Institute (FSI) ihren Artikel Insurance regulatory measures in response to Covid-19, welcher auf globaler Ebene regulatorische Maßnahmen als Reaktion auf COVID-19 thematisiert. In „Briefs“ wie diesem veröffentlicht das FSI kurze Notizen und Analysen zu regulatorischen und aufsichtsrechtlichen Themen von aktuellem Interesse. Damit kommt das FSI seinem Auftrag, die Umsetzung globaler Regulierungsstandards und solider Aufsichtspraktiken durch Zentralbanken und Regulierungs- und Aufsichtsbehörden des Finanzsektors weltweit zu unterstützen, nach.

Entwurf zur Taxonomie-Verordnung durch EU-Rat angenommen

Am 15. April 2020 hat der EU-Rat den Entwurf der Taxonomie-Verordnung angenommen, auf den sich im Dezember im Trilog geeinigt wurde. Damit ist die Umsetzung von Maßnahme 1 des EU-Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums, die Einführung eines EU-Klassifikationssystems für nachhaltige Tätigkeiten weiter vorangetrieben worden. Ausstehend ist nun noch die Annahme des Entwurfs durch das EU-Parlament. Die Annahme wird im Mai 2020 erwartet. Anschließend ist die Verordnung unmittelbar in allen Mitgliedstaaten gültig.

/* */