Kategorie: Tax & Legal

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Tax & Legal RSS-Feed

Noch mehr Zeit fĂĽr die Umsetzung des BMF-Schreibens zu entgeltlichen Garantiezusagen

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 18. Oktober 2021 die Umsetzungsfrist der neuen Grundsätze zur versicherungs- und umsatzsteuerlichen Behandlung von Garantiezusagen, die im Zusammenhang mit Kauf- oder Werkverträgen gemacht werden, erneut verlängert. Die Grundsätze des BMF-Schreibens vom 11. Mai 2021 (III C 3 – S 7163/19/10001:0001; siehe hierzu unseren Newsflash) sind nunmehr erst auf Garantiezusagen anzuwenden, die ab dem 31. Dezember 2022 abgegeben werden. Für vor dem 1. Januar 2023 abgegebene Garantiezusagen soll es jedoch nicht beanstandet werden, wenn die neuen Grundsätze bereits angewendet werden.

Die ursprüngliche Umsetzungsfrist bis zum 30. Juni 2021 wurde bereits mit BMF-Schreiben vom 18. Juni 2021 auf den 31. Dezember 2021 verlängert (siehe hierzu unseren weiteren Newsflash). Hintergrund der erneuten Verlängerung sind zwischenzeitlich von verschiedenen Wirtschaftsverbänden in einzelnen Eingaben aufgeworfene Auslegungsfragen.

Den vollständigen Blogbeitrag stellen wir Ihnen im kostenfreien Registrierbereich von PwCPlus zur Verfügung: Link zum Beitrag in PwCPlus

Last Call! Seien Sie dabei und melden Sie sich an zum Webinar „Automatisierte Steuerberechnungen fĂĽr Anleger in Investmentfonds – What’s new?“ am 22. September 2021 von 10 bis 11 Uhr.

Die Veranstaltung richtet sich an alle institutionellen Anleger von (Spezial-)Investmentfonds (keine Privatanleger), die Fonds als Kapitalanlage z.B. im Rahmen ihrer betrieblichen Altersversorgung halten (branchenunabhängig).

Unsere Experten werden in dieser Veranstaltung über die aktuellen Herausforderungen bei der Fondsbesteuerung sprechen und Ihnen unsere Tool-Lösung InvestorTax@OneClick vorstellen, die eine schnelle Berechnung steuerlicher Werte von Anlagen in Investmentfonds ermöglicht und wesentliche Neuerungen der Tool-Lösung vorstellen. Selbst bei einer geringen Anzahl von Anlegern oder Fonds bzw. Fondstransaktionen können Zeit und erhebliche Kosten eingespart werden.

Ein paar Restplätze sind noch frei! Melden Sie sich einfach ĂĽber den folgenden Link an: https://www.pwc-events.com/investortax

Die Teilnahme ist für Sie selbstverständlich kostenlos.

Wir freuen uns auf Sie!

Live-Webinar am 22. September 2021 zum Thema „Automatisierte Steuerberechnungen fĂĽr Anleger in Investmentfonds – What’s new?“

Wir freuen uns, Sie zu unserem zweiten Live-Webinar am 22. September  2021 von 10 bis 11 Uhr zum Thema “Automatisierte Steuerberechnungen fĂĽr Anleger in Investmentfonds – What’s new?“ einladen zu dĂĽrfen.

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir ĂĽber die aktuellen Compliance-Herausforderungen fĂĽr Anleger mit Blick auf die Fondsbesteuerung sprechen und Ihnen in diesem Zusammenhang unsere Tool-Lösung InvestorTax@OneClick vorstellen und Ihnen wesentliche Neuerungen bzw. Erweiterungen des Services zeigen.

Also seien Sie dabei und halten Sie sich auf dem Laufenden hinsichtlich der Steuerfunktion der Zukunft – wir freuen uns auf Sie!

Falls Sie noch nicht angemeldet sind, können Sie dies unter folgendem Link nachholen: https://www.pwc-events.com/investortax

Wenn Sie sich vorab zu diesem Thema informieren möchten, finden Sie weitere Informationen hier:

https://store.pwc.de/de/investortax-oneclick

Neufassung des Merkblatts fĂĽr die Versicherungsteuer und die Feuerschutzsteuer

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 20. Juli 2021 eine Neufassung des Merkblatts fĂĽr EU-/EWR Versicherer fĂĽr die Versicherungsteuer und die Feuerschutzsteuer bekannt gegeben.

Die Neufassung geht im Wesentlichen zurĂĽck auf die Ă„nderungen des Versicherungsteuerrechts durch das Gesetz zur Modernisierung des Versicherungsteuerrechts und zur Ă„nderung dienstrechtlicher Vorschriften vom 3. Dezember 2020.

Den vollständigen Blogbeitrag stellen wir Ihnen im kostenfreien Registrierbereich von PwCPlus zur Verfügung: Link zum Beitrag in PwCPlus

Mehr Zeit fĂĽr die Umsetzung des BMF-Schreibens zu entgeltlichen Garantiezusagen

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 18. Juni 2021 die Umsetzungsfrist der neuen Grundsätze zur versicherungs- und umsatzsteuerlichen Behandlung von Garantiezusagen, die im Zusammenhang mit Kauf- oder Werkverträgen gemacht werden, verlängert. Die Grundsätze des BMF-Schreibens vom 11. Mai 2021 (III C 3 – S 7163/19/10001 :001; siehe hierzu unseren Newsflash) sind demnach erst auf Garantiezusagen anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2021 abgegeben werden. FĂĽr vor dem 1. Januar 2022 abgegebene Garantiezusagen soll es jedoch nicht beanstandet werden, wenn die neuen Grundsätze bereits angewendet werden.

Live-Webcast: PwC Insurance Topics am 11. Mai 2021 von 13:00 bis 14:00 Uhr

In unserem Webcast knĂĽpfen wir an die Themen unserer vorherigen Webcasts an und möchten vor allem folgende Fragen diskutieren: 

Wie wirken sich Cyberrisiken auf Prozesse und Kontrollen bei Versicherern aus? Welche besondere Bedeutung kommen dahingehend Erkennungs- und ReaktionsmaĂźnahmen fĂĽr Versicherer zu? Technologischer Wandel in der Industrie- und RĂĽckversicherung und die Frage, womit lohnt es sich anzufangen? DarĂĽber hinaus werden wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten und Themen aus der Steuerwelt mit auf den Weg geben.

BMF-Schreiben zur Versicherungsteuerbarkeit gemäß § 1 VersStG

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat die jĂĽngste Reform der Versicherungsteuer durch das Gesetz zur Modernisierung des Versicherungsteuerrechts und zur Ă„nderung dienstrechtlicher Vorschriften vom 3. Dezember 2020 (BGBl. I 2020 S. 2659) zum Anlass genommen, in einem Anwendungsschreiben vom 4. März 2021 zur Versicherungsteuerbarkeit gemäß § 1 Versicherungsteuergesetz (VersStG) unter BerĂĽcksichtigung der unionsrechtlichen Vorgaben zu den Neuregelungen sowie zu den einzelnen Steuertatbeständen umfassend Stellung zu nehmen.

BMF äußert sich zur Einschränkung der Steuerfreiheit bestimmter Personenversicherungen

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat in einem umfangreichen Schreiben vom 27. Januar 2021 gegliedert nach Themenbereichen und mit zahlreichen Beispielen zu Anwendungsfragen im Hinblick auf die Neuregelung der Steuerbefreiung bestimmter Personenversicherungen nach § 4 Abs. 1 Nr. 5 VersStG n. F. Stellung genommen.

DAC 6 UK Update

Die UK Steuerbehörde HMRC hat in der Silvesternacht in einem Schreiben an Branchenverbände eine wesentliche Ă„nderung der Anwendung von DAC 6 in GroĂźbritannien mitgeteilt.  Dies kommt etwas ĂĽberraschend und wurde so nicht erwartet. Die Kernaussagen der HMRC und die aktualisierten Regelungen finden Sie hier