Monatliche Archive: MĂ€rz, 2013

Einrichtungen betrieblicher Altersvorsorge – kommen mit IORP II nun doch die „Solvency II-Anforderungen“?

Mit Solvency II werden die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Lebens-, Nichtlebens- und RĂŒckversicherungsunternehmen sowie Versicherungsgruppen, die in einem Mitgliedstaat der EU niedergelassen sind, neu geregelt und an Risiko- und ökonomischen BeurteilungsmaßstĂ€ben ausgerichtet. Seit Anfang 2012 rĂŒcken nun auch die Einrichtungen betrieblicher Altersvorsorge (EbAV) stĂ€rker in das Blickfeld der europĂ€ischen Aufsicht. EbAV sollen zwar nicht direkt dem Regelungsbereich der Solvency II-Rahmenrichtlinie (2009/138/EC) unterworfen werden. Allerdings zeigen die aktuellen Diskussionen, dass nach Willen der EU-Kommission und von EIOPA […]

Hot Topic: Neuer ‘base case’ mit Start des LTGA

Bis voraussichtlich Ende MĂ€rz 2013 werden viele europĂ€ische Versicherer zu Testzwecken insgesamt 13 volle SovabilitĂ€tsĂŒbersichten im Rahmen der Auswirkungsstudie zur Bewertung langfristiger Garantien – kurz LTGA – aufstellen. FĂŒr jedes Szenario ist das jeweils benötigte Solvenzkapital zu berechnen. Dies erweist sich als Ă€ußerst ressourcen- und zeitaufwĂ€ndig und technisch anspruchsvoll. Zwar ist die Teilnahme an der Auswirkungsstudie laut EIOPA zunĂ€chst freiwillig, dennoch wĂ€hlen einige nationale Aufsichten vorab eine gezielte Auswahl an Versicherern, um der Anforderung, eine […]

/* */