Jährliche Archive: 2016

EIOPA ver√∂ffentlicht den ersten Bericht zu den Ma√ünahmen f√ľr langfristige Garantien und das Aktienrisiko

Im Rahmen des von Mai bis Juli 2016 durchgef√ľhrten Stresstests hat EIOPA Erkenntnisse √ľber die Ma√ünahmen f√ľr langfristige Garantien (Long Term Guarantees, LTG) und die Aktienrisiko-Ma√ünahmen gesammelt (vgl. Blog-Beitrag vom 19. Dezember 2016). Am 16. Dezember 2016 √ľbermittelte EIOPA infolgedessen den ersten Bericht zur Nutzung und Wirkung dieser Ma√ünahmen an das Europ√§ische Parlament, den Europ√§ischen Rat und die Europ√§ische Kommission (‚ÄěTrilogparteien‚Äú). Dieser Bericht ist Teil des in der Rahmenrichtlinie verankerten Reviews der genannten Ma√ünahmen und […]

EIOPA veröffentlicht Abschlussbericht zum Stresstest 2016

Am 15. Dezember 2016 hat EIOPA den Abschlussbericht zu dem von Mai bis Mitte Juli 2016 durchgef√ľhrten europaweiten Stresstest (vgl. auch Blog-Beitrag und 27. Mai 2016) sowie dazugeh√∂rige ‚ÄěFAQ‚Äú und eine zusammengefasste Ergebnispr√§sentation ver√∂ffentlicht. Der Stresstest 2016 war der erste von EIOPA durchgef√ľhrte Stresstest seit Inkrafttreten des neuen europaweiten Aufsichtsregimes Solvency II und betraf lediglich Einzelversicherungsunternehmen, deren Gesch√§ftsmodelle in besonderem Ma√üe auf Produkte mit langfristigen Zinsgarantien ausgerichtet sind und die daher besonders anf√§llig gegen√ľber l√§nger […]

EIOPA ver√∂ffentlicht Leitlinien zum effektiven Austausch zwischen Aufsicht und Pr√ľfern

EIOPA hat am 12. Dezember 2016 den „Final Report“ zu den Leitlinien zur Ausgestaltung eines effektiven Austauschs der zust√§ndigen Aufsichtsbeh√∂rde eines (R√ľck-)Versicherers und dessen Abschlusspr√ľfer ver√∂ffentlicht. Die Konsultation der Leitlinien fand Anfang diesen Jahres statt (vgl. Blogbeitrag vom 5. Februar 2016). Durch die Leitlinien soll ein Rahmenwerk entwickelt werden, das eine effektive und konstruktive Kommunikation zwischen der Aufsicht und dem Abschlusspr√ľfer bzw. der Pr√ľfungsgesellschaft erm√∂glicht. Bereits in der Solvency II-Rahmenrichtlinie 2009/138/EG bzw. dem VAG (vgl. […]

EIOPA Konsultation: Beginn des Reviews der Standardformel

Mit der Ver√∂ffentlichung eines Diskussionspapiers zur SCR Standardformel¬†hat EIOPA am 8. Dezember 2016 den Solvency II Review Prozess gestartet. Die Konsultationsphase endet am 3. M√§rz 2017. Sowohl die Solvency II Richtlinie¬†2009/138/EG¬†als auch die Delegierte Verordnung (EU) 2015/35 sehen einen formalen √úberpr√ľfungsprozess des neuen Versicherungsaufsichtsregimes Solvency II vor. Der Review der Standardformel ist bis Ende 2018 vorgesehen, wobei insbesondere die Methoden, Annahmen und Standardparameter √ľberpr√ľft werden sollen. Das Diskussionspapier ist der erste Schritt EIOPAs im Rahmen […]

BaFin-Konsultation: Rundschreiben zum Sicherungsverm√∂gen f√ľr SII-Unternehmen

Bereits am 1. Dezember 2016 ver√∂ffentlichte die BaFin eine neue Fassung des Rundschreibens zum Sicherungsverm√∂gen f√ľr sog. Solvency I-Unternehmen (insb. Pensionskassen oder kleine Versicherer), vgl. auch Blogbeitrag vom 2. Dezember 2016. Nun hat die BaFin am 7. Dezember 2016 auch den Entwurf eines neuen Rundschreibens zur ‚ÄěAufstellung und F√ľhrung des Verm√∂gensverzeichnisses, Aufbewahrung des Sicherungsverm√∂gens‚Äú f√ľr Solvency II-Unternehmen (insb. Erstversicherungsunternehmen) zur Konsultation 14/2016 (VA) gestellt. Die Konsultationsphase endet am 4. Januar 2017. Seit dem Inkrafttreten von Solvency […]

EIOPA Diskussionspapier zu Sanierungs- und Abwicklungsplänen

EIOPA hat am 2. Dezember 2016 ein Diskussionspapier √ľber eine m√∂gliche Harmonisierung des Rahmenwerkes zur Sanierung und Abwicklung von Versicherungsunternehmen ver√∂ffentlicht. Kommentare k√∂nnen bis zum 28. Februar 2017 eingereicht werden. Eine EIOPA Umfrage unter den Aufsichtsbeh√∂rden Anfang 2016 hat ergeben, dass innerhalb der EU und des europ√§ischen Wirtschaftsraums aktuell unterschiedliche nationale Rahmenkonzepte zur Sanierung und Abwicklung von Versicherungsunternehmen bestehen. Dies k√∂nnte insbesondere bei international t√§tigen Versicherungsgruppen ein wesentliches Hindernis bei der Abwicklung der Unternehmen darstellen. […]

Neufassung des Rundschreibens zur F√ľhrung des Verzeichnisses von Sicherungsverm√∂gen

Am 1.12.2016 hat die BaFin eine neue Fassung (7/2016 (VA)) des bisherigen Rundschreibens (12/2005 (VA)) zur Aufstellung und F√ľhrung des Verm√∂gensverzeichnisses und zur Aufbewahrung des Sicherungsverm√∂gens ver√∂ffentlicht. Das Rundschreiben 7/2016 (VA) betrifft die sog. Solvency I-Unternehmen, d.h. alle Unternehmen, die zum Erstversicherungsgesch√§ft zugelassen sind und die unter die Vorschriften f√ľr kleine Versicherungsunternehmen fallen (¬ß¬ß 212 – 217 VAG), sowie inl√§ndische Pensionskassen und Pensionsfonds. Aufgrund der VAG-Novelle musste das Rundschreiben √ľberarbeitet werden und unterscheidet nun zwischen dem Anwenderkreis Solvency I-Unternehmen […]

RefE zur Umsetzung der Richtlinie √ľber Versicherungsvertrieb (IDD)

Das Bundesministerium f√ľr Wirtschaft und Energie hat im Zuge der Umsetzung der Europ√§ischen Richtlinie √ľber Versicherungsvertrieb (EU) 2016/97 (Insurance Distribution Directive, IDD) in nationales Recht am 21. November 2016 einen Referentenentwurf ver√∂ffentlicht. Die Umsetzung der IDD muss bis zum 23. Februar 2018 erfolgen und l√∂st die bisherige Vermittlerrichtlinie von 2002 ab. Die bisherigen Vorschriften der Vermittlerrichtlinie bezogen sich im Wesentlichen auf die gewerbliche Zul√§ssigkeit und die Eignung der Vermittler. Hingegen ist das Ziel der IDD […]

BaFin-Konsultation: Ver√∂ffentlichung √ľber √Ąnderungen am internen Modell

Am 16. November 2016 (zuletzt ge√§ndert am 18. November 2016) hat die BaFin die Konsultationsphase zum Entwurf der Ver√∂ffentlichung √ľber √Ąnderungen am internen Modell von Versicherungsunternehmen gestartet. Die Konsultation wird am 15. Dezember 2016 enden. Bei der Berechnung der Solvenzkapitalanforderungen k√∂nnen Versicherer unter Solvency II an Stelle der Standardformel (partielle) interne Modelle verwenden, sofern diese beantragt und durch die zust√§ndige Aufsichtsbeh√∂rde genehmigt wurden. Nach erfolgter Genehmigung k√∂nnen √Ąnderungen an einem internen Modell und an den […]

ITS zur Zuweisung externer Ratings zu einer objektiven Skala

Am 11. Oktober 2016 wurde im Amtsblatt der Europ√§ischen Union die finale Durchf√ľhrungsverordnung (DVO) mit technischen Durchf√ľhrungsstandards im Hinblick auf die Zuweisung der Ratings externer Ratingagenturen zu einer objektiven Skala von Bonit√§tsstufen ver√∂ffentlicht. Dem Grundsatz der Verh√§ltnism√§√üigkeit entsprechend haben (R√ľck-)Versicherer beispielsweise bei der Berechnung der Solvenzkapitalanforderungen auf Ratings von externen Ratingagenturen (ECAI) zur√ľckzugreifen. Gem√§√ü Art. 109a SII-RL (2009/138/EG) haben die Europ√§ischen Finanzaufsichtsbeh√∂rden (ESA) in diesem Zusammenhang eine DVO zur Zuweisung von ECAI zu einer objektiven […]

Auslegungsentscheidung zu Anforderungen zur Bewertung von Kapitalmarktmodellen

Die BaFin hat am 10. November 2016 eine Auslegungsentscheidung zu Anforderungen an Kapitalmarktmodelle, die im Rahmen der Ermittlung des besten Sch√§tzwertes der versicherungstechnischen R√ľckstellungen zur Projektion von Zahlungsstr√∂men genutzt werden, ver√∂ffentlicht. Die Auslegungsentscheidung reflektiert in diesem Zusammenhang insbesondere Anforderungen an die Wahl der verwendeten Kapitalmarktmodelle und die Kalibrierung der zugrundeliegenden Modelle sowie die Pr√ľfung der Angemessenheit der Kapitalmarktmodelle und der erzeugten Kapitalmarktszenarien. Die Bewertung der Verm√∂genswerte und Verbindlichkeiten folgt unter Solvency II einem marktwertorientierten Ansatz. […]

Update der EIOPA Q&A

Im Laufe des Oktobers 2016 wurden von EIOPA weitere Fragen und Antworten im ‚ÄěQ&A on Regulation‚Äú zu Solvency II ver√∂ffentlicht. Diese beziehen sich sowohl auf EIOPA-Leitlinien und technische Durchf√ľhrungsstandards als auch auf andere Themen, wie beispielsweise das Meinungspapier von EIOPA zur Anwendung der kombinierten Methode zur Berechnung des Gruppen-SCR (vgl. Q&A vom 6. Oktober 2016). Dar√ľber hinaus wurden zuletzt am 26. Oktober 2016 die Fragen und Antworten zu folgenden Themen aktualisiert bzw. neu ver√∂ffentlicht: Neu: […]

Aktualisierte SII Reporting Templates ‚Äď Infrastrukturinvestments

Am 20. Oktober 2016 hat EIOPA die Durchf√ľhrungsverordnung (EU) 2016/1868 ver√∂ffentlicht. Mit dieser wurden die Reporting Templates, zu der am 2. April 2016 in Kraft getretenen √Ąnderungsverordnung zur Level 2-DVO 2015/35 (vgl. auch Blog-Beitr√§ge vom 4. Juli 2016 und 6. April 2016), ver√∂ffentlicht. Somit findet in dem aktualisierten Reporting Template S.26.01 ‚ÄěSolvenzkapitalanforderung ‚Äď Marktrisiko‚Äú wie erwartet die neu hinzugekommene Asset-Klasse der qualifizierenden Investitionen in Infrastruktur (sowohl Eigen- als auch Fremdkapitalinvestitionen) Ber√ľcksichtigung.

EIOPA Konferenz 2016

Am 18. Oktober 2016 hat die 6. EIOPA Jahreskonferenz in Frankfurt stattgefunden. Unter den Teilnehmern waren sowohl Mitglieder Europ√§ischer Institutionen, Vertreter der nationalen Aufsichten und der Verbraucher sowie andere Mitglieder der Financial Service Industrie, als auch Akademiker und Journalisten. Das Motto der Konferenz ‚ÄěExploring new horizons‚Äú sollte die neue Vision und Strategie EIOPA’s reflektieren. EIOPA-Vorsitzender Gabriel Bernardino setzte dabei in seiner Rede den Fokus auf die folgenden vier Themenkomplexe: EIOPA‚Äės umfassender Ansatz f√ľr aufsichtsrechtliche Konvergenz […]

BaFin konsultiert Entwurf der MaGo

Die BaFin hat am 19. Oktober 2016 die Konsultation 9/2016 des Rundschreibens zu den Aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen an die Gesch√§ftsorganisation von Versicherungsunternehmen (MaGo) er√∂ffnet. Die Konsultationsphase endet am 18. November 2016. Die MaGo hat zum Ziel, neben den Anforderungen des VAG, der Delegierten Verordnung (EU) 2015/35 sowie der EIOPA-Leitlinien zu Solvency II weitergehende Regelungen zur Gesch√§ftsorganisation verbindlich und konsistent aus Sicht der BaFin auszulegen. Zudem soll die MaGo das bereits per 31. Dezember 2015 aufgehobene MaRisk […]

EIOPA veröffentlicht Aktualisierung der Methode zur Berechnung der Zinsstrukturkurve

Am 29. September 2016 hat EIOPA die technische Dokumentation zur Berechnung der risikofreien Zinsstrukturkurven unter Solvency II aktualisiert. Diese Dokumentation gibt detaillierte Erl√§uterungen zur Berechnung der risikofreien Zinsstrukturkurve, die EIOPA im Rahmen der √∂konomischen und marktgerechten Bewertung unter Solvency II monatlich ver√∂ffentlicht (vgl. Blog-Artikel vom 11. M√§rz 2016). In den folgenden Bereichen hat EIOPA √Ąnderungen in der technischen Dokumentation vorgenommen: Bei der Berechnung der Volatilit√§tsanpassung und des Spreads f√ľr die Renditen zyprischer Staatsanleihen wurde das […]

Last Call – Melden Sie sich noch an zu unserem Business Breakfast!

‚ÄěSolvency II: Ger√ľstet f√ľr die erste Pr√ľfungspflicht und vollst√§ndige Berichterstattung‚Äú Unser Business Breakfast ist als Informationsveranstaltung f√ľr alle Vorst√§nde, Fach- und F√ľhrungskr√§fte aus den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement, Interne Revision und Aktuariate von Versicherungsunternehmen gedacht. Unsere Experten freuen sich darauf, Ihnen folgende Themen vorzustellen und die wichtigsten Herausforderungen und Handlungsbedarfe zum Jahresende gemeinsam zu diskutieren: ‚ÄěBe prepared‚Äú ‚Äď Erfahrungen aus den Solvency II Day1-Pr√ľfungen: Angemessene Vorbereitung f√ľr die anstehende Solvency II Pr√ľfungssaison ‚ÄěCloser […]

Heterogene Solvency II-Pr√ľfungspflichten in Europa

Zum Stichtag 31. Dezember 2016 zeichnet sich in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten ein sehr unterschiedlicher Pr√ľfungsumfang von Solvency II-Anforderungen ab. Ursache hierf√ľr ist das in der Solvency II-Richtlinie (2009/138/EG) vorgesehene Wahlrecht der EU-Mitgliedsstaaten Pr√ľfungspflicht und -umfang selbstst√§ndig jeweils national zu regeln. Das gilt auch f√ľr Anforderungen durch wen die Pr√ľfungshandlungen durchzuf√ľhren sind (bspw. Abschluss-/Wirtschaftspr√ľfer, Sachverst√§ndige, etc.). Bereits in der Vorbereitungsphase (bspw. Solvency II Day 1-Reporting zum 1. Januar 2016) waren √ľber die Mitgliedsstaaten hinweg unterschiedliche Vorgehensweisen zu […]

EU-Parlament lehnt RTS zur PRIIP-Verordnung ab„ÄÄ

Nachdem am 1. September 2016 der Ausschuss f√ľr Wirtschaft und W√§hrung der Europ√§ischen Kommision (ECON) bereits einstimmig den Entwurf der regulatorischen technischen Standards (RTS), welche die PRIIP-Verordnung konkretisieren sollen, abgelehnt hat (siehe Blog-Beitrag vom 9. September 2016), stimmte nun auch das EU Parlament mit breiter Mehrheit gegen die RTS. In der Plenarsitzung des EU Parlaments am 14. September 2016 schlossen sich 602 der Abgeordneten dem ECON-Votum an (4 Gegenstimmen, 12 Enthaltungen). Ebenso wie der ECON […]

Morje, Guten Morgen, Servus, Gudde Morge! ‚Äď Melden Sie sich an zum PwC Business Breakfast in vier unterschiedlichen Regionen!

‚ÄěSolvency II: Ger√ľstet f√ľr die erste Pr√ľfungspflicht und vollst√§ndige Berichterstattung“ Im Rahmen unseres Business Breakfast‚Äės freuen sich unsere Experten darauf, Ihnen folgende Themen vorzustellen und die wichtigsten Herausforderungen und Handlungsbedarfe zum Jahresende gemeinsam zu diskutieren: ‚ÄěBe prepared‚Äú ‚Äď Erfahrungen aus den Solvency II Day1-Pr√ľfungen: Angemessene Vorbereitung f√ľr die anstehende Solvency II Pr√ľfungssaison ‚ÄěCloser look‚Äú ‚Äď Datenqualit√§t & IKS: Die Anforderungen, insbesondere mit Fokus auf die Pr√ľfungspflicht‚Äú ‚ÄěReporting 1.0‚Äú ‚Äď Vorbereitet sein f√ľr die erste vollst√§ndige […]

Update der EIOPA Q&A

Zur Unterst√ľtzung einer konsistenten und effektiven Umsetzung der Regulierung ver√∂ffentlicht EIOPA bereits seit 2013 laufend die von Stakeholdern eingereichten ‚ÄěQuestion & Answer‚Äú (Q&A). Die Q&A betreffen diverse Themen rund um S√§ule 1-3 der Leitlinien und technischen Durchf√ľhrungsstandards (ITS) von EIOPA sowie der Ver√∂ffentlichungen zur risikofreien Zinsstrukturkurve. Am 1. September 2016 wurden zuletzt zu folgenden Leitlinien und ITS die Q&A-Listen aktualisiert und ver√∂ffentlicht: Guidelines on recognition and valuation of assets and liabilities other than technical provision […]

ECON lehnt RTS zur PRIIP-Verordnung ab

Am 1. September 2016 hat der Ausschuss f√ľr Wirtschaft und W√§hrung der Europ√§ischen Kommission (ECON) einstimmig den am 30. Juni 2016 ver√∂ffentlichten Entwurf der regulatorischen technischen Standards (RTS), welche die PRIIP-Verordnung konkretisieren sollen, abgelehnt (55 Gegenstimmen, drei Enthaltungen). Dies bedeutet, dass nun in der Plenarsitzung des europ√§ischen Parlamentes vom 12.-15. September 2016 √ľber die RTS entschieden wird. Die RTS zur PRIIP-Verordnung umfassen neben Anforderungen an die Gliederung der k√ľnftig f√ľr ‚Äěverpackte Anlageprodukte f√ľr Kleinanleger und […]

BaFin zum Geschäftsbetrieb von Drittstaaten-Versicherer in Deutschland

Am 30./31. August 2016 ver√∂ffentlichte die BaFin Auslegungsentscheidungen zu Aspekten des Betriebs des R√ľckversicherungsgesch√§fts bzw. Erstversicherungsgesch√§fts von Versicherungsunternehmen mit Sitz in einem Drittstaat und konkretisiert damit die Regelungen des ¬ß 67 Abs. 1 VAG. Zum Betrieb des Erst- oder R√ľckversicherungsgesch√§ft im Inland bedarf es im Falle von Versicherungsunternehmen mit Sitz in Drittstaaten grunds√§tzlich einer Niederlassung und einer Erlaubnis durch die BaFin (¬ß¬ß 68, 69 VAG). Als Drittstaaten gelten Staaten, die nicht Mitgliedsstaat der Europ√§ischen Union […]

IAIS startet Konsultation zu ICS Version 1.0

Der IAIS (International Association of Insurance Supervisors) hat am 19. Juli 2016 die zweite √∂ffentliche Konsultation zu den Insurance Capital Standards (ICS) ver√∂ffentlicht. Kommentare k√∂nnen bis zum 19. Oktober 2016 eingereicht werden. Die ICS sind risikobasierte, globale Kapitalstandards f√ľr Versicherungsgruppen. Sie werden seit 2013 vom IAIS als Bestandteil der Aufsicht von international aktiven Versicherungsgruppen – ComFrame – im Auftrag des Financial Stability Board (FSB) entwickelt. Die erste Konsultation zu ICS fand bereits im Dezember 2014 […]

BaFin veröffentlicht Erkenntnisse aus Solvency-II-Berichtswesen

Nach Auswertung des Day1-Reportings zum 1. Januar 2016 und der ersten Quartalsberichterstattung zum 31. M√§rz 2016 ver√∂ffentlichte die BaFin am 9. August 2016 ihre Erkenntnisse aus dem Berichtswesen zu den einzelnen Versicherungssparten nach dem Inkrafttreten von Solvency II. Mit wenigen Ausnahmen ist die Versicherungsbranche ausreichend kapitalisiert, um die neuen Solvabilit√§tskapitalanforderungen (SCR) und Mindestkapitalanforderungen (MCR) zu erf√ľllen. Dennoch war insbesondere im Bereich der Lebensversicherung aufgrund der schwierigen Kapitalmarktsituation eine deutliche Reduzierung der SCR-Bedeckungsquoten im Vergleich vom […]

IAIS – Neue Methode zur Identifizierung von G-SIIs

Am 16. Juni 2016 hat der IAIS (International Association of Insurance Supervisors) eine √ľberarbeitete Methode zur Identifikation von global systemrelevanten Versicherer (Global Systematically Important Insurers ‚Äď G-SII) ver√∂ffentlicht, wodurch das Konzept aus 2013 abgel√∂st wird. Die Methode soll auch in Zukunft in einem dreij√§hrigen Turnus √ľberpr√ľft und bei Bedarf angepasst werden, um aktuelle Marktentwicklungen und Erkenntnisse aus vorherigen Identifikationsprozessen zu ber√ľcksichtigen und zus√§tzlich die Transparenz des Prozesses und der Ergebnisse gegen√ľber den beteiligten Unternehmen zu […]

Auslegungsentscheidung zur Unterdeckung des SCR / MCR

Am 27. Juli 2016 ver√∂ffentlichte die BaFin ihre Auslegungsentscheidung zur Unterdeckung der Solvabilit√§tskapitalanforderung oder der Mindestkapitalanforderung und gibt damit ein konkretes Verst√§ndnis in der Anwendung der ¬ß¬ß 134, 135 VAG f√ľr die Praxis vor. Feststellung einer (drohenden) Unterdeckung„ÄÄ Von einer drohenden Unterdeckung der Solvabilit√§tskapitalanforderung (SCR) oder Mindestkapitalanforderung (MCR) ist nach Auffassung der BaFin bereits auszugehen, wenn eine entsprechende Unterdeckung innerhalb der n√§chsten 3 Monate aus unternehmenseigener Sicht wahrscheinlicher ist, als die Bedeckung der jeweiligen Kapitalanforderung […]

Solvency II Review 2018 zur √Ąnderung der Standardformel

Die Europ√§ische Kommission hat am 18. Juli 2016 einen Aufruf an EIOPA zur Stellungnahme zu potenziellen √Ąnderungen an der Standardformel im Hinblick auf den Solvency II Review 2018 herausgegeben (Call for Advice). Mit diesem Aufruf, welcher dem offiziellen Schreiben an EIOPA beigef√ľgt ist, erh√§lt EIOPA das Mandat zur √úbermittlung von Vorschl√§gen zur √Ąnderung der Delegierten Verordnung (EU) 2015/35 (DVO 2015/35) zu spezifischen Themen der Standardformel (zur letzten √Ąnderung der DVO 2015/35 vgl. auch unseren Blog-Beitrag vom 6. […]

Release V2.1.0 des Data Point Models (DPM) und der XBRL Taxonomie f√ľr das Solvency II Reporting

Am 15. Juli 2016 wurde die Taxonomie V2.1.0 von EIOPA ver√∂ffentlicht. Dieses Release ist die Weiterentwicklung des im Juni 2016 ver√∂ffentlichten Public Working Drafts (PWD) zur Taxonomie V2.1.0. Die Taxonomie V2.1.0 gilt f√ľr alle Meldeanl√§sse mit dem Referenzdatum 31. Dezember 2016 und ist somit f√ľr Meldungen ab dem 4.Quartal (inkl. EZB-Add Ons) sowie der Jahresmeldung 2016 relevant. Neben den bisher bekannten Entry Points bzw. Meldeanl√§ssen auf Einzelunternehmens- und Gruppenebene (Quartal, Jahr, EZB, Financial Stability, etc.) […]

EIOPA plant Verlängerung und letztmalige Aktualisierung des T4U

Wie bereits in Erw√§gung gezogen (vgl. Blog-Beitrag vom 26. April 2016), plant EIOPA den Anwendungszeitraum f√ľr das XBRL-Tool for Undertakings (T4U) zu verl√§ngern. Im Zuge dessen soll letztmalig im Oktober 2016 eine Aktualisierung des T4U ver√∂ffentlicht werden. Das urspr√ľnglich im Dezember 2014 ver√∂ffentlichte – und bereits sechs Mal aktualisierte Programm – erm√∂glicht es, XBRL-Dokumente zu erstellen, bearbeiten und validieren. Die Entwicklung des Tools war insbesondere zur Unterst√ľtzung kleiner- und mittelgro√üer Versicherungsunternehmen gedacht, da das T4U das XBRL-Reporting ohne […]

EIOPA Empfehlungen zur Behandlung anderer Infrastrukturinvestitionen

Am 30. Juni 2016 hat EIOPA ihren finalen Bericht zu Empfehlungen an die EU Kommission zur Behandlung von anderen Infrastrukturinvestitionen unter Solvency II (als solche in Form der Infrastrukturprojektgesellschaften, SPV) ver√∂ffentlicht. Hintergrund„ÄÄ Mit der am 1. April 2016 im EU-Amtsblatt ver√∂ffentlichten √Ąnderungsverordnung (EU) 2016/467 hat die EU Kommission die √Ąnderung hinsichtlich qualifizierter Infrastrukturprojektgesellschaften (Special Purpose Vehicles, SPV) in der DVO 2015/35 umgesetzt (vgl. auch Blog-Beitrag vom 6. April 2016). Darin wird auf einen differenzierten Umgang […]

Finaler Report zur √úbernahme der Level 2-DVO 2015/35 √Ąnderungsverordnung in die Implementing Technical Standards (ITS)

Am 02. April 2016 trat die √Ąnderungsverordnung zur Level 2-DVO 2015/35 in Kraft (vgl. auch Blog-Beitrag vom 6. April 2016). Diese umfasst die folgenden Punkte: Definition qualifizierter Infrastrukturinvestitionen (Art. 164a DVO 2015/35); Risikomanagement f√ľr qualifizierte Infrastrukturinvestitionen (Art. 261a DVO 2015/35); Kriterien f√ľr die Anwendung der √úbergangsma√ünahmen f√ľr das Standardaktienrisiko (Art. 173 DVO 2015/35). Mit der am 31. Mai 2016 ver√∂ffentlichten finalen Konsultation 16/004 – EIOPA-BoS-16/125 (vgl. Blog-Beitrag vom 12. April 2016) wurden insbesondere √Ąnderungen am Reporting […]

BaFin konsultiert neue Entw√ľrfe f√ľr Fit & Proper Merkbl√§tter

Die BaFin hat am 6. Juni 2016 die Konsultation 04/2016 zu den folgenden Entw√ľrfen gestartet: Merkblatt zur fachlichen Eignung und Zuverl√§ssigkeit von Gesch√§ftsleitern gem√§√ü VAG Merkblatt zur fachlichen Eignung und Zuverl√§ssigkeit von Mitgliedern von Verwaltungs- und Aufsichtsorganen gem√§√ü VAG Merkblatt zur fachlichen Eignung und Zuverl√§ssigkeit von Personen, die f√ľr Schl√ľsselfunktionen verantwortlich oder f√ľr Schl√ľsselfunktionen t√§tig sind, gem√§√ü VAG Anlage: Pers√∂nliche Erkl√§rung mit Angaben zur Zuverl√§ssigkeit Checkliste f√ľr die einzureichenden Unterlagen Eine Stellungnahme zu den Entw√ľrfen […]

Finale vorbereitende Leitlinien f√ľr Aufsichts- und Lenkungsvorkehrungen

EIOPA hat am 2. Juni 2016 die finalen vorbereitenden Leitlinien f√ľr Aufsichts- und Lenkungsanforderungen seitens Versicherungsunternehmen und Versicherungsvertreibern (Product Oversight and Governance ‚Äď POG) in allen EU-Amtssprachen ver√∂ffentlicht. Da die Leitlinien inhaltlich nicht von dem im April ver√∂ffentlichten finalen Report zur entsprechenden Konsultationsphase abweichen, verweisen wir hierzu auch auf unsere Blog-Beitr√§ge vom 6. November 2015 und 19. April 2016. Durch die im Rahmen der ‚ÄěVersicherungsvertriebsrichtlinie‚Äú (Insurance Distribution Directive ‚Äď IDD) von Versicherungsunternehmen und Vertreibern von […]

Absenkung Rechnungszinssatz zum 1.1.2017

In der Ausgabe Nr. 24 des Bundesgesetzblatts vom 31. Mai 2016 wurde die „Erste Verordnung zur √Ąnderung von Verordnungen nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz“ mit Anpassungen zur Deckungsr√ľckstellungsverordnung (DeckRV) und der Pensionsfonds-Aufsichtsverordnung (PFAV) ver√∂ffentlicht. Entgegen der Empfehlungen der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) sowie weiterer Diskussionen der Branche wird mit vorgenannter √Ąnderungsverordnung der H√∂chstzinssatz zur Berechnung der Deckungsr√ľckstellungen von aktuell 1,25% auf 0,9% abgesenkt. Die DAV hatte vorgeschlagen, den Rechnungszins erst 2018 auf 1,00% zu reduzieren. Die √Ąnderungen treten zum […]

BaFin veröffentlicht Rundschreiben 3/2016 (VA)

Nach Abschluss der Konsultationsphase ver√∂ffentlichte die BaFin am 25. Mai 2016 das neue Rundschreiben 3/2016 (VA) zur Bestellung eines Treuh√§nders zur √úberwachung des Sicherungsverm√∂gens sowie seines Stellvertreters. Das alte Rundschreiben (4/2014 (VA)) wird damit au√üer Kraft gesetzt. Gegen√ľber der alten Fassung enth√§lt das Rundschreiben 3/2016 (VA) einerseits Anpassungen der Verweise auf Vorschriften des neuen VAG f√ľr Versicherungsunternehmen nach Solvency II. Andererseits wird nunmehr auf die neue Pensionsfonds-Aufsichtsverordnung (PFAV) f√ľr die Anwendung auf Pensionsfonds verwiesen, sowie […]

EIOPA startet Stresstest 2016

Am 24. Mai 2016 wurde der europaweite EIOPA-Stresstest 2016 gestartet. Das Startdatum liegt damit eine Woche vor dem urspr√ľnglich von EIOPA geplanten Termin am 31. Mai 2016 (vgl. auch Blog-Beitrag vom 27. April 2016). Als Enddatum, bis zu dem die ausgew√§hlten Versicherungsunternehmen ihre Ergebnisse bei den nationalen Aufsichtsbeh√∂rden einreichen m√ľssen, wurde der 15. Juli 2016 unver√§ndert beibehalten. Neben der Zeitplanung stellt EIOPA zur Durchf√ľhrung des Stresstests weitere Spezifikationen und Templates bereit: Technische Spezifikationen zu Verfahren […]

Update der Q&A von EIOPA

Zur Unterst√ľtzung einer konsistenten und effektiven Umsetzung der Regulierung ver√∂ffentlicht EIOPA bereits seit 2013 laufend die von Stakeholdern eingereichten ‚ÄěQuestion & Answer‚Äú (Q&A). Die Q&A betreffen diverse Themen rund um S√§ule 1-3 der Leitlinien und finalen Berichte zu technischen Durchf√ľhrungsstandards (Final Reports on ITS) von EIOPA sowie der Ver√∂ffentlichungen zur risikofreien Zinsstrukturkurve. Ganz aktuell wurden Q&A am 20. Mai 2016 zu den folgenden EIOPA-Leitlinien und einem finalen Bericht zu technischen Durchf√ľhrungsstandards ver√∂ffentlicht: Final report on […]

Day-One Reporting und Anpassungen durch die DVO (EU) 2016/467

Die BaFin verk√ľndete am 21. April 2016, dass die am 2. April 2016 in Kraft getretenen √Ąnderungen der DVO (EU) 2016/467 auf die sog. Level 2-Vorschriften (DVO (EU) 2015/35) (vgl. auch Blog-Beitrag vom 6. April 2016 zu den wesentlichen √Ąnderungen), die vor allem Auswirkungen auf die Kapitalanforderungen haben, bereits im Rahmen des Day-One Reportings ber√ľcksichtigt werden k√∂nnen. Dar√ľber hinaus sind in der qualitativen Berichterstattung zum Day-One Reporting im Kapitel ‚ÄěE. Kapitalmanagement‚Äú im Abschnitt ‚ÄěE.2 Solvenzkapitalanforderung […]

EIOPA-Stresstest 2016

EIOPA plant die regelm√§√üige Durchf√ľhrung von Stresstests, um die Widerstandsf√§higkeit von Versicherungsunternehmen in Bezug auf nachteilige Marktentwicklungen einzusch√§tzen. Diese Stresstests dienen nicht der Ermittlung einer zus√§tzlichen Kapitalanforderung, sondern zur Beurteilung der Auswirkungen, die besonders ung√ľnstige makro√∂konomische oder versicherungsspezifische Schockszenarien auf die Versicherungsunternehmen haben k√∂nnen. Zudem werden Stresstests im Hinblick auf die makroprudenzielle Aufsicht auch zur Identifikation und Beurteilung von Risiken, die die Stabilit√§t des Finanzsystems als Ganzes gef√§hrden k√∂nnten, verwendet. Im Rahmen des von EIOPA […]

EIOPA erw√§gt eine Verl√§ngerung des Anwendungszeitraumes f√ľr das Tool for Undertakings

Am 22. April 2016 gab die EIOPA bekannt, dass eine verl√§ngerte Anwendbarkeit des Tools for Undertakings (T4U) f√ľr die Einreichung von XBRL Meldungen in Erw√§gung gezogen wird. Urspr√ľnglich sollte das Tool von kleinen und mittelgro√üen Versicherern in der Vorbereitungsphase f√ľr die ersten XBRL Meldungen genutzt werden. Aufgrund von Schwierigkeiten bei der Realisierung der XBRL Berichtsanforderungen bei kleinen und mittleren Versicherern sowie bei dritten Softwareherstellern wurde der Support auf die erste Jahresh√§lfte und somit auf die […]

Veröffentlichung der Versicherungs-Meldeverordnung (Vers-MeldeV)

Am 18. April 2016 verabschiedete das Bundesministerium der Finanzen (BMF) die Versicherungs-Meldeverordnung (VersMeldeV) (vgl. Blog-Beitrag vom 26. April 2016). Mit dieser Verordnung spezifiziert das BMF die Art und Weise der Daten√ľbermittlung, die zu verwendenden Datenformate, die einzuhaltende Datenqualit√§t sowie die anzugebende Unternehmenskennung f√ľr das Meldewesen von Versicherungsunternehmen im Einklang mit ¬ß 39 Abs. 1 S. 1 Nr. 7 VAG. Die VersMeldeV findet Anwendung f√ľr alle Unternehmen, die zur regelm√§√üigen Berichterstattung nach Solvency II verpflichtet sind. […]

Neue Verordnungen nach dem VAG

In der Ausgabe Nr. 18 des Bundesgesetzblatts vom 21. April 2016 wurden eine Reihe neuer Verordnungen ver√∂ffentlicht, die aufgrund des zum 1. Januar 2016 novellierten Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG) nun erlassen wurden. Nachfolgend werden die neuen Verordnungen, mit ihrem jeweiligen Anwendungsdatum, aufgelistet: Verordnungen Anwendung ab Versicherungs-Verg√ľtungsverordnung (VersVergV) 22. April 2016 Deckungsr√ľckstellungsverordnung (DeckRV) 1. Juli 2016 Aktuarverordnung (AktuarV) 22. April 2016 Krankenversicherungsaufsichtsverordnung (KVAV) 22. April 2016 Versicherungs-Meldeverordnung (VersMeldeV) 22. April 2016 Kapitalausstattungs-Verordnung (KapAusstV) 22. April 2016 Sicherungsfonds-Finanzierungs-Verordnung (Leben) […]

EIOPA ver√∂ffentlicht vorbereitende Leitlinien f√ľr die Aufsicht und Governance √ľber den Vertrieb von Versicherungsprodukten

EIOPA hat am 13. April 2016 den finalen Report zur zweiten √∂ffentlichen Konsultation (vgl. auch Blog-Beitrag vom 6. November 2015) betreffend vorbereitender Leitlinien f√ľr die Aufsicht und Governance √ľber den Vertrieb von Versicherungsprodukten ver√∂ffentlicht (Product Oversight and Governance ‚Äď POG). Die ver√∂ffentlichten Leitlinien dienen der Unterst√ľtzung und Anleitung der nationalen Aufsichtsbeh√∂rden und der Marktteilnehmer zur Vorbereitung auf die Umsetzung der ‚ÄěVersicherungsvertriebsrichtlinie‚Äú (Insurance Distribution Directive ‚Äď IDD). Europaweit soll damit eine konsistente Implementierung der Anforderungen gew√§hrleistet […]

EIOPA Konsultation zu den √Ąnderungen an den ITS zur Informations√ľbermittlung an die Aufsicht

EIOPA hat am 5. April 2016 ein Konsultationspapier √ľber √Ąnderungen an den Implementing Technical Standards (ITS) zur Informations√ľbermittlung an die Aufsicht ver√∂ffentlicht. Die vorgeschlagenen¬†√Ąnderungen resultieren aus der √Ąnderungsverordnung 2016/467¬†(vgl. auch Blog-Beitrag vom 6. April 2016). Die √Ąnderungsverordnung definiert zur Erleichterung von Investitionen in Infrastruktureinrichtungen entsprechende Rahmenbedingungen, die ein angemessenes Risikoprofil gew√§hrleisten, jedoch Infrastrukturinvestitionen mit niedrigeren Eigenmittelanforderungen zulassen. Das Konsultationspapier setzt im Wesentlichen die Inhalte der √Ąnderungsverordnung in die Regelungen zur Informations√ľbermittlung an die Aufsicht um. […]

√Ąnderungsverordnung zur Level 2-DVO 2015/35

Mit der am 1. April 2016 im EU-Amtsblatt ver√∂ffentlichten √Ąnderungsverordnung (EU) 2016/467 hat die Europ√§ische Kommission die erwartete √Ąnderung der Level 2-Durchf√ľhrungsverordnung (EU) 2015/35 (DVO 2015/35) finalisiert (vgl. auch Blog-Beitrag vom 1. Oktober 2015). Nach Artikel 3 tritt die √Ąnderungsverordnung am Tag nach der Ver√∂ffentlichung im EU-Amtsblatt in Kraft, somit am 2. April 2016. Die √Ąnderungsverordnung steht im Zusammenhang mit der von der Europ√§ischen Kommission im November 2014 beschlossenen Investitionsoffensive f√ľr Europa. Ein Schwerpunkt dieser […]

EIOPA ver√∂ffentlicht Update der ‚ÄěKnown Issues‚Äú und Validierungen zur Taxonomie V.2.0.1

Am 18. M√§rz 2016 wurde von EIOPA eine aktualisierte Version der ‚ÄěKnown Issues‚Äú und Validierungen ver√∂ffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine¬†Erweiterung bzw. Aktualisierung der Dateien vom 15. Februar 2016. Das Update umfasst zwei Dateien: The list of known‚Äč issues of 2‚Äč‚Äč‚Äč.0.1‚Äč List of validations‚Äč Known Issues In den Known Issues bzw. Findings werden Auff√§lligkeiten und Fehler der jeweils aktuellen Taxonomie (hier: V.2.0.1) dokumentiert. Neben der Beschreibung der Findings, werden Angaben zu einer potentiellen L√∂sung […]

EIOPA Leitlinie zu Zweigniederlassungen von Versicherungen in Drittländern

Wie in unserem Blogbeitrag vom 18. Dezember 2015 angek√ľndigt, wurden nun auch die EIOPA-Leitlinien zur Beaufsichtigung von Zweigniederlassungen von Versicherungsunternehmen aus Drittl√§ndern in deutscher Sprache sowie den weiteren offiziellen EU-Amtssprachen ver√∂ffentlicht. Das ‚ÄěComply-or-Explain‚Äú-Verfahren wurde dazu bereits abgeschlossen. Die BaFin hatte erkl√§rt, diese Leitlinien von EIOPA vollst√§ndig anzuwenden. Mit der Ver√∂ffentlichung ist nun auch das zweite Paket der Level 3-Leitlinien von EIOPA vollst√§ndig in allen Amtssprachen verf√ľgbar.

EIOPA veröffentlicht Update der Technischen Dokumentation zur Berechnung der risikofreien Zinsstrukturkurven

Im Rahmen der monatlichen Ver√∂ffentlichung der aktuellen risikofreien Zinsstrukturkurven hat EIOPA am 7. M√§rz 2016 auch die Technische Dokumentation zur Berechnung der Zinsstrukturkurven aktualisiert. Die Aktualisierung der Technischen Dokumentation betrifft die Berechnung des Credit Risk Adjustment (CRA) f√ľr W√§hrungen, f√ľr die die risikofreien Zinskurven weder auf Swaprates, bei denen die √úbernachtindex-Swaps√§tze von tiefen, liquiden und transparenten M√§rkten verf√ľgbar sind, noch auf Renditen von Staatsanleihen basieren. Sie konkretisiert die Berechnung bei Vorliegen negativer EUR-Zinss√§tze. Au√üerdem wurde […]

EIOPA ver√∂ffentlicht Papier zur Ausgestaltung eines strukturierten Prozesses f√ľr zuk√ľnftige Anpassungen des Reporting-Pakets

Am 29.02.2016 ver√∂ffentlichte EIOPA ein Papier, um √ľber den Prozess f√ľr zuk√ľnftige Anpassungen des Reporting-Pakets (Governance of Taxonomy Releases and Schedule 2016) zu informieren. Zudem hat EIOPA eine Solvency II Taxonomy Roadmap mit den exakten Daten der Berichtfristen f√ľr Meldeanl√§sse im Zeitraum von 2016 bis einschlie√ülich 2019 ver√∂ffentlicht. Aktualisierungsprozess der Meldetaxonomien Im Allgemeinen soll eine Aktualisierung der Meldetaxonomie einmal pro Jahr erfolgen. Bei der Ausgestaltung des Anpassungsprozesses unterscheidet EIOPA zwischen zwei verschiedenen Arten von √Ąnderungen. […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu latente Steuern auf vt. R√ľckstellungen unter SII

Am 22. Februar 2016 ver√∂ffentlichte die BaFin ihre Auslegungsentscheidung zur Ermittlung der tempor√§ren Differenz zwischen dem Ansatz und der Bewertung der versicherungstechnischen R√ľckstellungen in der Solvabilit√§ts√ľbersicht und dem Ansatz und der Bewertung der versicherungstechnischen R√ľckstellungen zu Steuerzwecken. F√ľr den Ansatz und Bewertung latenter Steuern unter Solvency II sind die Vorschriften der internationalen Rechnungslegung (IFRS) ma√ügeblich. F√ľr die vt. R√ľckstellungen ist die Differenz aus der Bewertung f√ľr Solvabilit√§tszwecke und der Bewertung f√ľr Steuerzwecke in voller H√∂he […]

Durchf√ľhrungsverordnung zu risikofreien Zinskurven f√ľr Solvency II ver√∂ffentlicht

Am 9. Februar 2016 wurde die Durchf√ľhrungsverordnung (EU) 2016/165 (DVO 2016/165) der Europ√§ischen Kommission im Amtsblatt der Europ√§ischen Union ver√∂ffentlicht. Die DVO 2016/165 enth√§lt Informationen f√ľr die Berechnung von versicherungstechnischen R√ľckstellungen und Basiseigenmitteln zu Stichtagen vom 1. Januar bis zum 30. M√§rz 2016. Inhalt der DVO 2016/165 sind Technische Informationen f√ľr jede relevante W√§hrung zu den ma√ügeblichen risikofreien Zinskurven, grundlegenden Spreads f√ľr die Berechnung der Matching-Anpassung und den Volatilit√§tsanpassungen. Die Informationen sind f√ľr die Ermittlung […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 1 – Bewertung von Verm√∂genswerten und Verbindlichkeiten und der einforderbaren Betr√§ge aus RV und gg√ľ. Zweckgesellschaften

Mit Blog-Beitrag vom 5. Januar 2016 berichteten wir √ľber die Ver√∂ffentlichung zahlreicher Auslegungsentscheidungen zur Anwendung der aufsichtsrechtlichen Vorschriften zur S√§ule 1 und 2 von Solvency II durch die BaFin. Im nachfolgenden Blogbeitrag stellen wir die wesentlichen Aspekte der Solvency II-Bilanzierung f√ľr die Erstellung der Solvabilit√§ts√ľbersicht (ohne vt. R√ľckstellungen) und der einforderbaren Betr√§ge aus R√ľckversicherungsvertr√§gen und gegen√ľber Zweckgesellschaften dar. Bewertung von Verm√∂genswerten und Verbindlichkeiten ohne vt. R√ľckstellungen ‚Äď HGB vs. Solvency II Bewertung Am 4. Dezember […]

EIOPA konsultiert k√ľnftige Ausgestaltung eines effektiven Austauschs zwischen Aufsichtsbeh√∂rde und Abschlusspr√ľfer

EIOPA hat am 3. Februar 2016 ein Konsultationspapier √ľber Leitlinien zur Ausgestaltung eines effektiven Austauschs der zust√§ndigen Aufsichtsbeh√∂rde eines (R√ľck-)Versicherers und dessen Abschlusspr√ľfer ver√∂ffentlicht. Nach einer Untersuchung von EIOPA in Zusammenarbeit mit der EBA (European Banking Authority) kamen diese zu dem Ergebnis, dass f√ľr die Kommunikation zwischen Aufsichtsbeh√∂rden und Abschlusspr√ľfern bzw. Pr√ľfungsgesellschaften bisher kein formaler oder rechtlicher Rahmen geschaffen wurde. Im Rahmen einer Erm√§chtigung in der EU-Verordnung zur Abschlusspr√ľferreform (vgl. Art. 12 (2) Unterabs. 3 […]

BaFin aktualisiert Merkblatt zum Berichtswesen

Mit Inkrafttreten des Solvency II Regimes hat die BaFin am 19. Januar 2016 ein aktualisiertes Merkblatt zum Berichtswesen ver√∂ffentlicht, welches ab diesem Jahr Anwendung findet und somit das am 16. Oktober 2015 ver√∂ffentlichte Merkblatt (siehe auch Blog-Beitrag vom 23. Oktober 2015) abl√∂st. Formelle √Ąnderungen betreffen haupts√§chlich die Ber√ľcksichtigung der finalen ver√∂ffentlichten technischen Durchf√ľhrungsstandards (Implementing Technical Standards ‚Äď ITS). Des Weiteren wurden Hinweise aus der Vorbereitungsphase zu Solvency II, welche auch zum Start des Aufsichtsregimes von […]

BaFin Hinweis zur Ausgliederung wichtiger Funktionen oder Versicherungstätigkeiten

Auf der seit 1. Januar 2016 neu strukturierten Website ver√∂ffentlichte die BaFin auch Hinweise zum Thema Ausgliederung. Darin werden insbesondere wesentlichen Aspekte der Anzeigepflichten gegen√ľber der Aufsichtsbeh√∂rde zusammengefasst, denen Versicherungsunternehmen im Fall einer wichtigen Ausgliederung gen√ľgen m√ľssen. Unter Verweis auf die geltenden Rechtsgrundlagen sowohl im Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG 2016, ¬ß¬ß 23, 32 und 47), der Delegierten Verordnung (EU) 2015/35 (Artikel 258 und 274) sowie der EIOPA-Leitlinien zum Governance System (LL 14 und 60-64) konkretisiert die BaFin […]

Rahmenwerk f√ľr eine europaweite, risikobasierte und pr√§ventive Aufsicht

Mit dem strategischen Ziel, eine proaktive Rolle in der fr√ľhzeitigen Schadenabwehr f√ľr Versicherungsnehmer einzunehmen, hat EIOPA am 18. Januar 2016 ihren neuen strategischen Ansatz ver√∂ffentlicht. Dieser sieht die Schaffung eines umfassenden, risikobasierten und pr√§ventiven Rahmenwerks f√ľr die Beaufsichtigung auf europ√§ischer Ebene vor. Damit sollen im Sinne des Versicherungsnehmerschutzes einheitliche Methoden umgesetzt werden, um die Auswirkungen von Produktmerkmalen und Vertriebsprozessen auf die Finanzposition des Unternehmens und den Verbraucherschutz zu bewerten. Vor dem Hintergrund des in der […]

Aktualisierung des Merkblatts, Formular und Checkliste zur Anzeige von Verantwortlichen Personen f√ľr Schl√ľsselfunktionen

Erg√§nzend zu den bereits im Oktober 2015 ver√∂ffentlichten Hinweisen (vgl. Blog-Beitrag vom 8. Oktober 2015) hat die BaFin am 20. Januar 2016 ein aktualisiertes Merkblatt zur Anzeige gem√§√ü ¬ß 47 Nr. 1 VAG von Verantwortlichen Personen f√ľr Schl√ľsselfunktionen/ Schl√ľsselaufgaben sowie eine √ľberarbeitete Version des Formulars zur pers√∂nlichen Erkl√§rung mit Angaben zur Zuverl√§ssigkeit und der Checkliste f√ľr die einzureichenden Unterlagen ver√∂ffentlicht. Die BaFin weist darauf hin, dass statt des bisher verwendeten Begriffs des ‚ÄěVerantwortlichen Inhabers‚Äú nun […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 2 ‚Äď Eigenmittelanforderungen und PPP

Zur S√§ule 2 hat die BaFin unter anderem am 21. Dezember 2015 ihre Auslegungsentscheidung zu Eigenmittelanforderungen und Governance-System und am 1. Januar 2016 die Auslegungsentscheidung zum Grundsatz der unternehmerischen Vorsicht (Prudent Person Principle) ver√∂ffentlicht, womit die Verlautbarungen der Vorbereitungsphase in das Solvency II Regime ab 1. Januar 2016 √ľberf√ľhrt wurden. Eine √úbersicht der S√§ule 2 Auslegungsentscheidungen befindet sich im Blog-Beitrag vom 15. Januar 2016. In diesem Beitrag werden nachfolgend die wesentlichen Aspekte der oben genannten Auslegungsentscheidungen aufgegriffen […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 2 ‚Äď ORSA

Als Bestandteil einer Reihe von Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 2 wurde am 23. Dezember 2015 die Auslegungsentscheidung zu Own Risk and Solvency Assessment (ORSA) von der BaFin ver√∂ffentlicht (vgl. Blog-Beitrag vom 15. Januar 2016 zu weiteren Themen der S√§ule 2). In dieser Auslegungsentscheidung wurden die folgenden Verlautbarungen der Vorbereitungsphase konsolidiert und in das geltende Solvency II Regime √ľberf√ľhrt: Themenblock 9 (Gesamtsolvabilit√§tsbedarf) Themenblock 10 (Beurteilung Kapitalanforderungen und vt. R√ľckstellungen), siehe auch Blog-Beitrag vom 16. Dezember 2014. Themenblock […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 1 ‚Äď Aktuarielle Themen Schaden-/Unfallversicherung

In unserem Blog-Beitrag vom 5. Januar 2016 haben wir auf die Auslegungsentscheidungen der BaFin rund um S√§ule 1 und 2 der seit 1. Januar 2016 geltenden Solvency II-Regeln verwiesen. Im Folgenden gehen wir n√§her auf die Ver√∂ffentlichungen zu den aktuariellen Themen ein, welche die Schaden-/Unfallversicherung betreffen: Berechnung des NatCAT-Risikos f√ľr die Auto-Kaskoversicherung (4. Dezember 2015) Behandlung der Unfallversicherung mit Pr√§mienr√ľckgew√§hr unter Solvency II (4. Dezember 2015) Beide Auslegungsentscheidungen stimmen inhaltlich mit den bereits im April […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 1 ‚Äď Aktuarielle Themen Leben/Kranken

In unserem Blog-Beitrag vom 5. Januar 2016 haben wir auf die Auslegungsentscheidungen der BaFin rund um S√§ule 1 und 2 der seit 1. Januar 2016 geltenden Solvency II-Regeln verwiesen. Im Folgenden gehen wir n√§her auf die Ver√∂ffentlichungen zu den aktuariellen Themen ein, welche ausschlie√ülich die Lebens- und Krankenversicherung betreffen: Invalidit√§tsbegriff unter Solvency II sowie Zuordnung von Verpflichtungen aus Berufsunf√§higkeitsversicherungen Zuordnung von Produkten der Krankenversicherung zu den Gesch√§ftsbereichen unter Solvency II Invalidit√§tsbegriff unter Solvency II sowie […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 1 ‚Äď Aktuarielle Themen sparten√ľbergreifend

In unserem Blog-Beitrag vom 5. Januar 2016 haben wir auf die Ver√∂ffentlichung der Auslegungsentscheidungen der BaFin rund um S√§ule 1 und 2 der seit 1. Januar 2016 geltenden Solvency II-Regeln verwiesen. Nun gehen wir n√§her auf die Ver√∂ffentlichungen zu den folgenden sparten√ľbergreifenden aktuariellen Themen ein: Der bei k√ľnftigen Pr√§mien einkalkulierte erwartete Gewinn (EPIFP) Anwendung der √úbergangsma√ünahmen bei risikofreien Zinss√§tzen und versicherungstechnischen R√ľckstellungen Projektion des Referenzzinses gem√§√ü ¬ß 5 Abs. 3 Deckungsr√ľckstellungsverordnung (DeckRV) Der bei k√ľnftigen […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 2 ‚Äď Governance System und Funktionen

In diesem Blog-Beitrag werden nachfolgend die wesentlichen Aspekte von Auslegungsentscheidungen der S√§ule 2 aufgegriffen (vgl. Blog-Beitrag vom 15. Januar 2016), die das Governance System und die¬†Funktionen betreffen. Hierbei werden die besonders praxisrelevanten Inhalte sowie Ver√§nderungen gegen√ľber der Verlautbarungen der Vorbereitungsphase heraus gearbeitet. Risikomanagement In der Auslegungsentscheidung zum Risikomanagement vom 1. Januar 2016 wird die Verlautbarung zu Themenblock 3 der Vorbereitungsphase in das geltende Solvency II Regime √ľberf√ľhrt. Die Verlautbarung der Vorbereitungsphase wurde zuletzt am 26. […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 2 ‚Äď Allgemeine Governance-Anforderungen

Wie Anfang Januar 2016 berichtet (siehe Blog-Beitrag vom 5.1.2016), ver√∂ffentlichte die BaFin Ende Dezember 2015 und Anfang Januar 2016 zahlreiche Auslegungsentscheidungen zu S√§ule 1 und 2. In diesem Beitrag werden nachfolgend die wesentlichen Aspekte von Auslegungsentscheidungen der S√§ule 2 aufgegriffen, die √ľbergreifende Aspekte sowie die allgemeinen Governance-Anforderungen betreffen. Hierbei wird auf die besonders praxisrelevanten Inhalte sowie Ver√§nderungen gegen√ľber bisheriger Verlautbarungen aus der Vorbereitungsphase fokussiert. Weitere separate Blog-Beitr√§ge zu S√§ule 2 Auslegungsentscheidungen folgen zu Governance System […]

Verordnung zur Aufhebung der Verordnungen nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAGVAufhV)

In der Ausgabe Nr. 53 des Bundesgesetzblatts vom 23. Dezember 2015 wurde die Verordnung zur Aufhebung der Verordnungen nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAGVAufhV) ver√∂ffentlicht (vgl. zu den Referentenentw√ľrfen Blog-Beitrag vom 30.9.2015). Die Aufhebung der Verordnungen nach dem alten VAG war im Zuge der Novellierung des VAG zum 1. Januar 2016 erforderlich und erfolgt in mehreren Schritten, die nachfolgend aufgelistet sind: Aufhebung von Verordnungen zum 1. Januar 2016 (Artikel 1, Artikel 4) Kapitalausstattungs-Verordnung Aktuarverordnung Finanzr√ľckversicherungsverordnung Kalkulationsverordnung Mindestzuf√ľhrungsverordnung […]

BaFin Auslegungsentscheidungen zu Themen der Säule 1 und 2

Mit Blick auf das seit dem 1. Januar 2016 geltende Solvency II Regime hat die BaFin noch im Dezember 2015 eine Vielzahl an Auslegungsentscheidungen (√úberf√ľhrung der Verlautbarungen aus der Vorbereitungsphase) zu quantitativen Fragen der S√§ule 1 sowie zu den qualitativen Anforderungen der S√§ule 2 ver√∂ffentlicht. In den Auslegungsentscheidungen wird die Sichtweise der BaFin v.a. zu Fragen der praktischen Umsetzung sowie Besonderheiten des deutschen Marktes dargestellt. Die Dokumente sollen im Rahmen der nationalen Umsetzung des neuen […]

/* */