Monatliche Archive: November, 2016

RefE zur Umsetzung der Richtlinie über Versicherungsvertrieb (IDD)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat im Zuge der Umsetzung der Europäischen Richtlinie über Versicherungsvertrieb (EU) 2016/97 (Insurance Distribution Directive, IDD) in nationales Recht am 21. November 2016 einen Referentenentwurf veröffentlicht. Die Umsetzung der IDD muss bis zum 23. Februar 2018 erfolgen und löst die bisherige Vermittlerrichtlinie von 2002 ab. Die bisherigen Vorschriften der Vermittlerrichtlinie bezogen sich im Wesentlichen auf die gewerbliche Zulässigkeit und die Eignung der Vermittler. Hingegen ist das Ziel der IDD […]

BaFin-Konsultation: Veröffentlichung über Änderungen am internen Modell

Am 16. November 2016 (zuletzt geändert am 18. November 2016) hat die BaFin die Konsultationsphase zum Entwurf der Veröffentlichung über Änderungen am internen Modell von Versicherungsunternehmen gestartet. Die Konsultation wird am 15. Dezember 2016 enden. Bei der Berechnung der Solvenzkapitalanforderungen können Versicherer unter Solvency II an Stelle der Standardformel (partielle) interne Modelle verwenden, sofern diese beantragt und durch die zuständige Aufsichtsbehörde genehmigt wurden. Nach erfolgter Genehmigung können Änderungen an einem internen Modell und an den […]

ITS zur Zuweisung externer Ratings zu einer objektiven Skala

Am 11. Oktober 2016 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union die finale Durchführungsverordnung (DVO) mit technischen Durchführungsstandards im Hinblick auf die Zuweisung der Ratings externer Ratingagenturen zu einer objektiven Skala von Bonitätsstufen veröffentlicht. Dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit entsprechend haben (Rück-)Versicherer beispielsweise bei der Berechnung der Solvenzkapitalanforderungen auf Ratings von externen Ratingagenturen (ECAI) zurückzugreifen. Gemäß Art. 109a SII-RL (2009/138/EG) haben die Europäischen Finanzaufsichtsbehörden (ESA) in diesem Zusammenhang eine DVO zur Zuweisung von ECAI zu einer objektiven […]

Auslegungsentscheidung zu Anforderungen zur Bewertung von Kapitalmarktmodellen

Die BaFin hat am 10. November 2016 eine Auslegungsentscheidung zu Anforderungen an Kapitalmarktmodelle, die im Rahmen der Ermittlung des besten Schätzwertes der versicherungstechnischen Rückstellungen zur Projektion von Zahlungsströmen genutzt werden, veröffentlicht. Die Auslegungsentscheidung reflektiert in diesem Zusammenhang insbesondere Anforderungen an die Wahl der verwendeten Kapitalmarktmodelle und die Kalibrierung der zugrundeliegenden Modelle sowie die Prüfung der Angemessenheit der Kapitalmarktmodelle und der erzeugten Kapitalmarktszenarien. Die Bewertung der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten folgt unter Solvency II einem marktwertorientierten Ansatz. […]

Update der EIOPA Q&A

Im Laufe des Oktobers 2016 wurden von EIOPA weitere Fragen und Antworten im „Q&A on Regulation“ zu Solvency II veröffentlicht. Diese beziehen sich sowohl auf EIOPA-Leitlinien und technische Durchführungsstandards als auch auf andere Themen, wie beispielsweise das Meinungspapier von EIOPA zur Anwendung der kombinierten Methode zur Berechnung des Gruppen-SCR (vgl. Q&A vom 6. Oktober 2016). Darüber hinaus wurden zuletzt am 26. Oktober 2016 die Fragen und Antworten zu folgenden Themen aktualisiert bzw. neu veröffentlicht: Neu: […]

/* */