Jährliche Archive: 2019

#fred wagner – Interview zu Trends und Themen der Versicherungsbranche

Folge 18 – Mark Klein, ERGO Mark Klein, Chief Digital Officer der ERGO Group und Vorstandsvorsitzender der ERGO Digital Ventures AG, ist im aktuellen Beitrag Gast von Prof. Dr. Fred Wagner. Beide diskutieren ihre Perspektiven zur Ausrichtung der Geschäftsmodelle und von Digitalisierungsprojekten. Auch dieses Live-on-Tape Interview ist im Rahmen der Zusammenarbeit von PwC und #fredwagner entstanden.

Erkennen Versicherer ihre Risiken frühzeitig?

Die BaFin hat am 17. Dezember 2019 einen Fachartikel zur Risikofrüherkennung in Bezug auf § 132 VAG veröffentlicht. Der Artikel beschäftigt sich mit der zunehmenden Relevanz der frühzeitigen Anzeige bei Verschlechterung der finanziellen Lage von Versicherern sowie der aktuellen Umsetzung des § 132 VAG in der Branche. Die Anzeigepflichten des § 132 VAG sind für die BaFin in einer Zeit der volatilen Kapitalmärkte und einer anhaltenden Niedrigzinsphase ein wichtiges Frühwarninstrument, um eine drohende Zahlungsunfähigkeit von […]

EbAV: EIOPA veröffentlicht Ergebnisse des Stresstests für EbAV 2019

Am 17. Dezember 2019 hat EIOPA die Ergebnisse des diesjährigen europaweiten Stresstests für EbAV veröffentlicht. Nach den ersten beiden Stresstests 2015 und 2017 war das Ziel des dritten Stresstests, die Widerstandsfähigkeit des EbAV-Sektors in einem negativen Marktszenario einzuschätzen. Des Weiteren wurde analysiert, wie sich die daraus ergebenden Schocks auf die Finanzmärkte übertragen (siehe Blogbeitrag vom 28. Mai 2019). EIOPA kam zu dem Ergebnis, dass die Kapitalanlagen der EbAV teilweise nicht ausreichen, um deren Verpflichtungen zu decken. Hauptfaktor hierfür […]

Die Uhr tickt – Die Umstellung auf SAP S/4HANA

Eine Vielzahl der Versicherungsunternehmen sieht sich vor eine Entscheidung gestellt – Stelle ich um, und wenn ja, wann? Dieser Entscheidung ist eine Deadline gesetzt durch das Jahr 2025. Zu diesem Zeitpunkt endet die Wartung und Unterstützung von SAP für die bisherige ERP-Software SAP R/3, welche in der Versicherungsbranche weit verbreitet und in den IT Systemlandschaften verankert ist. Hierbei sehen sich Unternehmen in einem ersten Schritt einer Vielzahl von Informationen gegenüber, welche die Komplexität und Herausforderungen, […]

#fred wagner – Interview zu Trends und Themen der Versicherungsbranche

Folge 17 – Dr. Henrich Blase, Dr. Oliver Bohr, check24 Im neuesten Beitrag diskutiert Prof. Dr. Fred Wagner mit Dr. Henrich Blase, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Internetvergleichsportals Check 24, und seinem Vorstandskollegen Dr. Oliver Bohr, über das Geschäftsmodell, die Positionierung, Perspektiven und Herausforderungen des erfolgreichen Vergleichsportals. Auch dieses neue Live-on-Tape Interview ist im Rahmen der Zusammenarbeit von PwC und #fredwagner entstanden.

Erste weitere vorläufige Änderungsentscheidungen an IFRS 17 seit Abschluss der ED-Kommentierung verabschiedet

In der letzten Sitzung des Jahres 2019 hat das International Accounting Standard Board (IASB) vorläufige Änderungsentscheidungen in Bezug auf die erwartete Werthaltigkeit aktivierter Abschlusskosten und die Deckung von Verlusten aus zugrunde liegenden Versicherungsverträgen bei gehaltenen Rückversicherungsverträgen getroffen und damit auf das Feedback zu diesen Punkten in den Kommentierungsschreiben reagiert (Details zu den Änderungen weiter unten).  Nicht bereits Gegenstand dieses Meetings war die Frage einer möglichen weiteren Verschiebung des Erstanwendungszeitpunkts von IFRS 17 und der möglichen […]

EIOPA konsultiert Vorschläge für PEPP

EIOPA veröffentlichte am 29. November 2019 das Konsultationspapier „Consultation Paper on the proposed approaches and considerations for EIOPA’s Technical Advice, Implementing and Regulatory Technical Standards under Regulation (EU) 2019/1238 on a Pan-European Personal Pension Product“ mit Vorschläge für ein einfaches, sicheres und europaweit einheitliches Pensionsprodukt (PEPP). Bis zum 2. März 2020 können Kommentare eingereicht werden. Zentraler Bestandteil der Konsultation ist das PEPP-Informationsdokument (Key Information Document – KID). In diesem soll insbesondere der lange Anlagehorizont sowie die Darstellung […]

BaFin aktualisiert Hinweise zum Solvency II-Berichtswesen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 4. Dezember 2019 mit den Hinweisen zum Solvency-II-Berichtswesen für Erst- und Rückversicherungsunternehmen sowie Versicherungsgruppen eine aktualisierte Fassung ihres Merkblatts vom 16. Oktober 2015 veröffentlicht. Die Hinweise zum Solvency-II-Berichtswesen in der Fassung vom 4. Dezember 2019 sind erstmalig für das Jahresberichtswesen 2019 und für das vierteljährliche Berichtswesen ab dem 1. Quartal 2020 verbindlich zu beachten. Die BaFin weist daraufhin, dass inhaltliche Änderungen vor formalen Änderungen zu berücksichtigen sind. Änderungen […]

Webcast „Solvency II Review 2020 – was kommt auf uns zu?“

Im Rahmen aktueller Konsultationen wird derzeit ein breites Spektrum an Themengebieten zur Änderung von Solvency II diskutiert. Darunter fallen u.a. Änderungen in der Ausgestaltung der Maßnahmen für langfristige Garantien (LTG Measures), der Berichterstattung, der SCR-Standardformel sowie der Gruppenaufsicht. Einige dieser Aspekte können – sofern eine tatsächliche Umsetzung in den Rechtsgrundlagen erfolgt – tendenziell große Auswirkungen auf Solvabilitätsquoten sowie bestehende Prozesse und Verfahren bewirken. Die Änderungsvorschläge betreffen die Solvency II Rahmenrichtlinie (VAG) sowie die Solvency II […]

Erste Änderungen an IFRS 17 vorgeschlagen

Vom 10. bis 12. Dezember wird in London die letzte Sitzung des International Accounting Standard Board (IASB) im Jahr 2019 stattfinden. In dieser Sitzung wird das IASB die folgenden Themen mit IFRS 17-Bezug diskutieren (Cover Note): Vorgeschlagene Änderungen, mit der Empfehlung, diese zu bestätigen (sechs Themen) Die Erwartete Werthaltigkeit aktivierter Abschlusskosten Deckung von Verlusten aus zugrunde liegenden Versicherungsverträgen bei gehaltenen Rückversicherungsverträgen   Das Staff plant seine Vorschläge in Bezug auf eine weitere Verschiebung des Erstanwendungszeitpunkts […]

IFRS 17-Implementierungsprojekte in der Praxis – Herausforderungen des Datenmanagements

In unserem ersten Beitrag zu den Auswirkungen des neuen Rechnungslegungsstandard IFRS 17 auf das Datenmanagement und die Systemarchitektur bei betroffenen Versicherern (Link) hatten wir auf die umfassende Komplexität in der Umsetzung verwiesen. Aus Erfahrungen laufender IFRS17-Projekte wissen wir, dass sich viele Versicherer und Interessengruppen auch 2 Jahre nach Verabschiedung des Standards noch sehr stark mit Fragen zur Methodik und Interpretation auseinandersetzen. Diese Diskussionen sind zweifellos notwendig, führen aber regelmäßig dazu, dass Entscheidungen aufgeschoben werden oder […]

BaFin konsultiert Auslegungs- und Anwendungshinweise zum Geldwäschegesetz – für Versicherungsunternehmen

Die BaFin konsultiert einen Entwurf der „Auslegungs- und Anwendungshinweise – Besonderer Teil für Versicherungsunternehmen“ gemäß § 51 Abs. 8 des Geldwäschegesetzes (GwG). Mit diesen Auslegungs- und Anwendungshinweisen soll die Verwaltungspraxis betreffend die Umsetzung der Sorgfaltspflichten und der internen Sicherungsmaßnahmen nach den gesetzlichen Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche und von Terrorismusbekämpfung dargelegt werden. Die Konsultation endet am 6. Dezember 2019.

IAIS veröffentlicht Application Paper zu Sanierungsplänen

Die International Association of Insurance Supervisors (IAIS) hat am 18. November 2019 ein Application Paper zu Sanierungsplänen veröffentlicht, das zuvor in November 2018 konsultiert wurde (vgl. Blog-Beitrag vom 22. November 2018). Das veröffentlichte Application Paper enthält Leitlinien in Bezug auf Sanierungspläne innerhalb der Insurance Core Principles (ICPs) sowie im Zusammenhang mit den Anforderungen an international tätige Versicherungsgruppen im Rahmen von ComFrame.

Quo vadis Ausschließlichkeit?

Digitalversicherer, Direktversicherer, künstliche Intelligenz, Data driven Marketing, InsurTechs, Vertriebsplattformen, Chat Bots, Onlineabschluss, On-Demand-Versicherung – einige Beispiele, die zeigen, dass sich der Versicherungsvertrieb der Zukunft in einem steten Wandel befindet. Doch wo findet sich in dieser rasanten Veränderung der Ausschließlichkeitsvermittler als verbliebener persönlicher Ansprechpartner und face-to-face Berater des Kunden wieder? Gibt es in einer digitalisierten Welt noch Platz für analogen Versicherungsvertrieb?

IAIS verabschiedet Rahmenwerk für die Beaufsichtigung international tätiger Versicherungsgruppen und die Minderung systemischer Risiken im Versicherungssektor

Die International Association of Insurance Supervisors (IAIS) hat mit Wirkung zum 14. November 2019 ein umfangreiches Rahmenwerk für die Beaufsichtigung von international tätigen Versicherungsgruppen verabschiedet, das eine grenzüberschreitende Aufsicht ermöglicht, einen stärken Schutz der Versicherungsnehmer fokussiert und zur globalen Finanzstabilität beitragen soll.

Neue Anforderungen zur Verhinderung von Geldwäsche führen zur Ausweitung der Prüfungspflicht der Wirtschaftsprüfer

Der Bundestag hat am Donnerstag, 14. November 2019, Änderungen am Geldwäschegesetz und andere den Finanzsektor betreffende Gesetze geändert; darunter auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) und die Prüfungsberichteverordnung (PrüfV). Mit dem Gesetz wird die EU-Änderungsrichtlinie in deutsches Recht umgesetzt.

BaFin konsultiert Entwurf der MaGo für kleine Versicherungsunternehmen

Am 11. November 2019 veröffentlichte die BaFin einen Entwurf des Rundschreibens zu den „Aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen an die Geschäftsorganisation von kleinen Versicherungsunternehmen nach § 211 VAG“ (MaGo – kleine VU). Bis zum 8. Dezember 2019 können Stellungnahmen eingereicht werden.

ESA-Aufsichtserklärung – Anwendung der PRIIPs-Verordnung auf Anleihen

Am 24. Oktober 2019 haben die Europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs), welche sich aus der Europäischen Bankenaufsicht (EBA), Finanzmarktaufsicht (ESMA) und Versicherungsaufsicht (EIOPA) zusammensetzen, eine Stellungnahme zum Anwendungsbereich der PRIIPs-Verordnung (PRIIPs-VO: „Verordnung über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte“) bei Unternehmensanleihen veröffentlicht.

EIOPA Risk Dashboard – Zweites Quartal 2019 Solvency II Daten

EIOPA hat am 25. Oktober 2019 das Risk Dashboard für das zweite Quartal 2019 auf Basis von Solvency II Daten veröffentlicht (siehe zum Vergleich auch den Blog-Beitrag zum Risk Dashboard des ersten Quartals 2019 vom 29. Juli 2019). Die wesentlichen Erkenntnisse des zweiten Quartals 2019 sind nachfolgend kurz zusammengefasst.

Hinzurechnung negativer Aktiengewinne im VZ 2003 – mündliche Verhandlung vor dem BFH

Zu der Frage, ob § 43 Abs. 18 des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften (KAGG), der die Anwendung des § 40a Abs. 1 Satz 2 KAGG i. d. F. des sog. Korb-II-Gesetzes (Gesetz vom 22. Dezember 2003 zur Umsetzung der Protokollerklärung der Bundesregierung zur Vermittlungsempfehlung zum Steuervergünstigungsabbaugesetz, BGBl. I 2003, 2840) auf alle noch nicht bestandskräftigen Festsetzungen anordnet, für den VZ 2003 eine unechte, verfassungsrechtlich zulässige Rückwirkung entfaltet, ist derzeit ein Verfahren beim BFH anhängig (Az. XI R 43/18). In diesem Verfahren hat […]

FAUB beschließt geänderte Bandbreitenempfehlung für die Marktrisikoprämie

In seiner Sitzung am 22. Oktober 2019 hat der Fachausschuss für Unternehmensbewertung und Betriebswirtschaft (FAUB) des IDW beschlossen, seine Empfehlung für die Bandbreite der Marktrisikoprämie vor persönlichen Steuern auf 6,0% bis 8,0% (bisher 5,5% bis 7,0%) anzuheben. Ausgehend von diesen Vorsteuergrößen empfiehlt der FAUB eine Bandbreite für die Marktrisikoprämie nach persönlichen Steuern nunmehr von 5,0% bis 6,5% (bisher 5,0% bis 6,0%).

#fred wagner – Interview zu Trends und Themen der Versicherungsbranche

Folge 16 – Dr. Guido Bader, Stuttgarter Versicherung und DAV. Im aktuellen Beitrag sprechen Prof. Dr. Fred Wagner und Dr. Guido Bader, Vorstandsmitglied der Stuttgarter Versicherung und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV), über die Zukunft der Aktuare und die Bedeutung künstlicher Intelligenz. Im Fokus stehen Konsequenzen für die Prämientarifierung und das Berufsbild der Aktuare. Auch dieses aktuelle Live-on-Tape Interview ist im Rahmen der Zusammenarbeit von PwC und #fredwagner entstanden.

EIOPA Konsultation zur Stellungnahme zum Solvency II Review 2020

EIOPA veröffentlichte am 15. Oktober 2019 das Konsultationspapier „Opinion on the 2020 review of Solvency II“ mit Blick auf die im Jahr 2020 anstehende Überprüfung von Solvency II („Solvency II Review“). Hintergrund Mit dem vorliegenden Konsultationspaket reagiert EIOPA auf den „Call for Advice“ der Europäischen Kommission vom 11. Februar 2019. Im „Call for Advice“ wird EIOPA zur Stellungnahme bezüglich folgender Themen aufgerufen: Langfristige Garantiemaßnahmen (LTG Maßnahmen) und Maßnahmen zum Aktienrisiko. Spezifische Methoden, Annahmen und Parameter, […]

Neue Veröffentlichung untersucht die Rolle der Versicherer bei zunehmender Cyber-Resilienz in der EU

Der europäische Dachverband der Versicherungsgesellschaften, die Insurance Europe, hat am 09.10.2019 die Publikation „Insurers‘ role in EU cyber resilience“ veröffentlicht. Darin formuliert sie ihre Erwartungen gegenüber der Versicherungsbranche bezüglich der Unterstützung der EU zur Erhöhung der Cyber-Resilienz und Wettbewerbsfähigkeit. Die Insurance Europe reagiert damit auf den „Global Risks Report“ der im Rahmen einer Umfrage des World Economic Forum 2019 erhoben wurde und demzufolge u.a. 2/3 der Beteiligten davon ausgehen, dass die Risiken aus den Bedrohungsszenarien […]

EIOPA Bericht zu Cyber-Risiken für Versicherungsunternehmen

EIOPA veröffentlichte am 18. September 2019 den Bericht „Cyber Risk for Insurers – Challenges and Opportunities“. Dieser baut auf dem in August 2018 veröffentlichten Bericht „Understanding Cyber Insurance – A Structured Dialogue with Insurance Groups“ auf (siehe Blog-Beitrag vom 7. August 2018) und soll ein besseres Verständnis über Cyberrisiken für den Versicherungssektor vermitteln.

Teilwertabschreibung auf die Anteile an Investmentfonds, die überwiegend festverzinsliche Wertpapiere halten – Verfahren anhängig

Die Frage, unter welchen Voraussetzungen eine steuerbilanzielle Teilwertabschreibung auf Anteile an Investmentfonds, die ganz oder überwiegend in festverzinsliche Wertpapiere investiert sind, anzuerkennen ist, ist bisher nicht höchstrichterlich entschieden worden. Aufschluss zu dieser Thematik bietet ein im Jahre 2015 erlassenes Urteil des Finanzgerichts Niedersachsen (Urteil vom 26. November 2015, Az. 6K 261/13). Seit März 2019 führt zudem PwC zu dieser Streitthematik ein finanzgerichtliches Verfahren.

EbAV: BaFin veröffentlicht Allgemeinverfügung zur Erhebung von Pensionsdaten

Am 30. September 2019 veröffentlichte die BaFin eine Allgemeinverfügung zur Erhebung von Pensionsdaten (siehe auch Blog-Beitrag vom 6. September 2019). In dieser werden neben Umfang, Befreiung und Fristen der Übermittlung der Pensionsdaten, erstmalig auch die zu liefernden Informationen in deutscher Sprache dargestellt.

EIOPA veröffentlicht Stellungnahme zu Nachhaltigkeit im Rahmen von Solvency II

EIOPA veröffentlichte am 30. September 2019 ihre Stellungnahme zum Thema Nachhaltigkeit unter Solvency II in Bezug auf Säule 1. Im August 2018 hat die Europäische Kommission bereits an EIOPA die Bitte um Stellungnahme in Bezug auf Nachhaltigkeit innerhalb von Solvency II gerichtet. Dabei sollte untersucht werden, inwieweit Nachhaltigkeit, vor allem in Bezug auf klimarelevante Entwicklungen, bereits im Solvency II-Rahmenwerk berücksichtigt ist. Während EIOPA bereits die erste Stellungnahme am 3. Mai 2019 mit Bezug auf Säule 2 […]

Veröffentlichung des Referentenentwurfs zum Gesetz zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat nunmehr den Referentenentwurf zum Gesetz zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung von Steuergestaltungen den Verbänden zugeleitet. Anlass für dieses Gesetz ist die am 25. Juni 2018 in Kraft getretene Richtlinie zur Änderung der EU-Amtshilferichtlinie 2011/16/EU (6. Änderungsrichtlinie 2018/822/EU zur Amtshilferichtlinie; nachfolgend „DAC 6“) zum verpflichtenden automatischen Informationsaustausch im Bereich der Besteuerung über meldepflichtige grenzüberschreitende Gestaltungen.

#fredwagner – Interview zu Trends und Themen der Versicherungsbranche

Folge 15 – Dr. Andreas Eurich, Barmenia Im neuesten Beitrag interviewt Prof. Dr. Fred Wagner Herrn Dr. Andreas Eurich, den Vorstandsvorsitzenden der Barmenia und Vorsitzenden des Arbeitgeberverbands der Versicherungsunternehmen in Deutschland. Die Diskussion fokussiert auf die Digitalisierung und deren Auswirkungen auf das Personalmanagement in der Versicherungswirtschaft. Wir freuen uns über das informative Live-on-Tape Interview, das im Rahmen der Zusammenarbeit von PwC und #fred wagner entstanden ist.

BaFin konsultiert Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken

Am 24. September 2019 hat die BaFin einen Entwurf des Merkblatts zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken zur Konsultation veröffentlicht und bietet den von ihr beaufsichtigten Unternehmen die Möglichkeit bis zum 3. November 2019 dazu Stellung zu nehmen.

BaFin veröffentlicht Merkblatt zum Betrieb von Rückversicherungsgeschäft in Deutschland durch Unternehmen aus den USA

Die BaFin hat am 18. September 2019 ein Merkblatt zum Betrieb von Rückversicherungsgeschäft seitens Rückversicherern aus den USA mit einem Erst- oder Rückversicherungsunternehmen in Deutschland veröffentlicht. Das Merkblatt gibt einen Überblick über die Voraussetzungen, die die Rückversicherer für dieses Geschäft in Deutschland erfüllen müssen.

EIOPA etabliert Expertengruppe für digitale Ethik im Versicherungswesen

EIOPA hat am 17. September 2019 eine bereits im Juli angekündigte Expertengruppe für digitale Ethik im Versicherungswesen eingerichtet. Die Expertengruppe wurde als Folgemaßnahme zu ihrem jüngsten Bericht zum Einsatzes von Big Data Analytics (BDA) in der Kraftfahrt- und Krankenversicherung (siehe Blogbeitrag vom 8. Mai 2019) etabliert, um die Aufsichtsbehörde bei der Entwicklung von Grundsätzen der digitalen Verantwortung in der Versicherungsbranche zu unterstützen.

BaFin-Auslegungsentscheidung zur Finanzrückversicherung im Bezug auf traditionelle Rückversicherungen im Bereich Nichtleben

Am 18. Juli 2019 hat die BaFin eine Auslegungsentscheidung zur Finanzrückversicherung im Bezug auf traditionelle Rückversicherungen im Bereich Nichtleben veröffentlicht: https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Auslegungsentscheidung/VA/ae_150719_finanzrueckversicherung_va.html. Die Auslegungsentscheidung richtet sich an alle Versicherungsunternehmen mit Sitz im Inland und Niederlassungen von Versicherungsunternehmen eines Drittstaates, die das Nichtlebensversicherungsgeschäft betreiben. Die Auslegungsentscheidung gibt Hinweise zur auf den Risikotransfer bezogenen Abgrenzung der Finanzrückversicherung (definiert in § 167 Abs. 1 Satz 1 VAG) von der traditionellen Rückversicherung.

IAIS Konsultation zum Einsatz von Big Data Analytics in der Versicherungsbranche

Die International Association of Insurance Supervisors (IAIS) hat am 2. September 2019 eine öffentliche Konsultation zum Einsatz von Big Data Analytics in der Versicherungsbranche gestartet. Entsprechende Kommentare können bis zum 16. Oktober 2019 über das Konsultationstool eingereicht werden. Außerdem wird eine öffentliche Hintergrundsession am 9. September 2019 als Telefonkonferenz stattfinden.

EbAV: Entwurf einer bindenden Allgemeinverfügung zur Erhebung von Pensionsdaten

Gemäß des EIOPA-Beschlusses zu Berichtspflichten für EbAV (EIOPA-BoS/18-114) vom 10. April 2018 beabsichtigt EIOPA Berichte und Statistiken über die Entwicklung der Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAV) in Europa zu erstellen. Die dazu benötigten Daten fordert EIOPA von den nationalen Aufsichtsbehörden erstmalig für das Geschäftsjahresquartal ein, das am oder nach dem 30. September 2019 endet.

#fredwagner – Interview zu Trends und Themen der Versicherungsbranche

Im neuesten Beitrag sprechen Dr. Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der AXA Konzern AG, und Prof. Dr. Fred Wagner über Geschäftsmodellperspektiven und die Kulturtransformation in der Versicherungswirtschaft. Wir freuen uns, dass dieses informative  Live-on-Tape Interview im Rahmen der Zusammenarbeit von PwC und #fredwagner entstanden ist.

GDV veröffentlicht Bericht zu Sustainable Finance

Am 22. August 2019 hat der GDV einen Bericht zum Thema Sustainable Finance – Marktkräfte nutzbar machen veröffentlicht. Das Thema Nachhaltigkeit in der Versicherungsbranche war noch nie so präsent wie heute. In Zeiten des Klimawandels trägt der Versicherungssektor immer stärker zu einer nachhaltigen Finanzwirtschaft bei und unterstützt so die gesellschaftlichen Bemühungen für eine Optimierung der Nachhaltigkeit.

Last Call – Melden Sie sich noch an zu unserem Risk & Regulatory Insurance Business Breakfast!

Unser Business Breakfast ist als Informationsveranstaltung für alle Vorstände, Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement, Compliance, Asset Management, Interne Revision und Aktuariat von Versicherungsunternehmen gedacht. Unsere Experten freuen sich darauf, Ihnen folgende Themen vorzustellen und die wichtigsten Herausforderungen und Handlungsbedarfe zum Jahresende gemeinsam zu diskutieren:

Merkblatt zu PRIIPs: BaFin äußert sich zum Anwendungsbereich der PRIIPs-Verordnung bei Unternehmensanleihen

Am 22. August 2019 veröffentlichte die BaFin ein Merkblatt über die aufsichtsrechtliche Einordnung einzelner Ausstattungsmerkmale von Unternehmensanleihen auf Grundlage der PRIIPs-Verordnung (PRIIPs-VO: „Verordnung über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte“).

EIOPA – Performance Szenarien zum PRIIPs Verbrauchertest

Am 7. August 2019 haben die Europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs), welche sich aus der Europäischen Bankenaufsicht (EBA), Finanzmarktaufsicht (ESMA) und Versicherungsaufsicht (EIOPA) zusammensetzten, einen Brief an die EU-Kommission veröffentlicht. In diesem nehmen sie Bezug auf einen Verbrauchertest, den die EU-Kommission zu den PRIIPs Vorgaben durchführen möchte, und sprechen sich gegen die Einschränkung der Performance Szenarien aus. Diese Performance Szenarien stellen mögliche Verläufe von Wertpapieren dar, welche den Verbrauchern dabei helfen sollen Investmentprodukte zu verstehen und zu […]

BaFin: Wie sicher sind nachhaltige Investments?

Am 6. August 2019 veröffentlichte die BaFin Ergebnisse einer Umfrage zum Thema nachhaltige Investments. Im Rahmen der Umfrage wurden 1.000 Personen zu folgenden Themen befragt: Kenntnisse zu nachhaltigen Investments und Investitionsbereitschaft Bezüglich den Kenntnissen von Privatkunden über nachhaltige Investments stellte sich heraus, dass ca. 60% den Begriff „Nachhaltige Investments“ nicht kennen, während knapp 40% damit vertraut sind. Zudem wurden die wichtigsten Aspekte von nachhaltigen Investments unterschiedlich eingeschätzt. Die meistgenannten Antworten waren Klimaschutz, Menschenrechte, Umweltschutz, Bekämpfung […]

EIOPA Konsultation zur Überwachung von Vergütungsgrundsätzen

EIOPA hat am 25. Juli 2019 ein Konsultationspapier zum Entwurf einer Stellungnahme zur Überwachung von Vergütungsgrundsätzen im Versicherungs- und Rückversicherungssektor veröffentlicht. Die Stellungnahme ist Teil des Technical Advices im Zusammenhang mit dem Solvency II-Reviews 2020, der im zweiten Quartal 2020 veröffentlicht werden soll.

EIOPA veröffentlicht Diskussionspapier zum Thema Versicherungs-Stresstests

Am 22. Juli 2019 hat EIOPA ein Diskussionspapier bezüglich der methodischen Grundlagen für Stresstests von (Rück-) Versicherungsunternehmen veröffentlicht. Das Feedback der Stakeholder kann bis zum 18. Oktober 2019 eingereicht werden. Hintergrund Stresstests dienen der Analyse von qualitativen oder quantitativen Auswirkungen nachteiliger Szenarien und werden deshalb von verschiedenen Stakeholdern mit unterschiedlichen Zielsetzungen durchgeführt. Aufsichtsbehörden nutzen sie beispielsweise als Aufsichtsinstrument, wohingegen Versicherungsunternehmen Stresstests im Rahmen ihrer unternehmenseigenen Risiko- und Solvabilitätsbeurteilung (Own Risk and Solvency Assessment – ORSA) […]

EIOPA Konsultation zur Erhöhung der Proportionalität in der aufsichtsrechtlichen Berichterstattung und Offenlegung

EIOPA veröffentlichte am 12. Juli 2019 ein Konsultationspaket zur aufsichtsrechtlichen Berichterstattung und Offenlegung unter Solvency II. Die Konsultation dient als Vorbereitung auf den anstehenden Solvency II-Review 2020 und soll in zwei Phase bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Mit dem ersten Konsultationspaket reagiert EIOPA auf den „Call for Advice“ der Europäischen Kommission vom 11. Februar 2019, eine Überprüfung und Beurteilung der Angemessenheit der Berichterstattungs- und Offenlegungspflichten durchzuführen.

EIOPA Konsultation zur Harmonisierung von Versicherungsgarantiesystemen

EIOPA veröffentlichte am 12. Juli 2019 das Konsultationspapier „Proposals for Solvency II 2020 Review  – Harmonisation of National Insurance Guarantee Schemes“ und konsultiert darin die Notwendigkeit einer Harmonisierung nationaler Versicherungsgarantiesysteme (Insurance Guarantee Schemes, IGS). Hintergrund der Konsultation ist der „Call for Advice“ der Europäischen Kommission vom 11. Februar 2019 im Zusammenhang mit dem Solvency II Review 2020. In diesem wir EIOPA zur Stellungnahme bezüglich der Notwendigkeit einer Harmonierung von nationalen Sicherungssystemen für Versicherungen und Versicherungsnehmer […]

Verordnung zur Änderung der Delegierten Verordnung (EU) 2015/35

Die EU Kommission hat die Delegierte Verordnung (EU) 2019/981 vom 8. März 2019 gemäß des Legislativvorschlags (siehe hierzu Blogbeitrag vom 2. April 2019) zur Änderung der Delegierten Verordnung (EU) 2015/35 (SII-DVO) im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Mit der Verordnung werden die im Zuge des Standardformel Reviews diskutierten Anpassungen einzelner Regelungen zur Ermittlung der Solvenzkapitalanforderungen umgesetzt.

EbAV: EIOPA veröffentlicht Stellungnahmen zu Governance und Risikomanagement für Pensionskassen und -fonds

Am 10. Juli 2019 veröffentlichte EIOPA vier Stellungnahmen bezüglich der Governance- und Risikomanagementanforderungen für Einrichtungen betrieblicher Altersversorgung (EbAV), die aus der EbAV-II-Richtlinie resultieren und im Januar 2019 in deutsches Recht umgesetzt wurden (siehe Blog-Beitrag vom 18. Januar 2019). Die Stellungnahmen sollen die nationalen Aufsichtsbehörden bei der Implementierung der Anforderungen unterstützen. Die neuen Regelungen der EbAV-II-Richtlinien sehen vor, dass Pensionskassen und –fonds künftig mindestens alle drei Jahre für das gesamte Risikoprofil eine eigene Risikobeurteilung durchführen und […]

TEG und EU-Kommission veröffentlichen Berichte und Leitlinien zum Thema Nachhaltigkeit

Zur Unterstützung der Umsetzung des „Aktionsplan: Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ richtete die EU-Kommission im Juni 2018 die sog. Technical expert group on sustainable finance (TEG) ein. Am 18. Juni 2019 veröffentlichte die TEG drei zentrale Berichte zu den Bereichen Taxonomie (Taxonomy), Grüne Anleihen (Green Bond Standard) sowie Klima-Indizes (Benchmarks). Im gleichen Zug stellte die EU-Kommission Leitlinien zur Verbesserung der Nichtfinanziellen Berichterstattung von Unternehmen vor, die u.a. auch für Versicherungsunternehmen relevant sind.

EIOPA veröffentlicht halbjährlichen Finanzmarktstabilitätsbericht 2019

Am 1. Juli 2019 hat EIOPA ihren turnusmäßigen Finanzmarktstabilitätsbericht (Financial Stability Report June 2019) veröffentlicht. Der Bericht greift die wichtigsten Entwicklungen der europäischen und weltweiten Erst- und Rückversicherungsbranche, der europäischen Branche der Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge (EbAV) sowie Ergebnisse einer globalen Risikoerhebung aller Branchen auf.

EIOPA Konsultation: Leitlinien zu Outsourcing an Cloud-Service-Provider

EIOPA hat am 1. Juli 2019 ein Konsultationspapier zu Leitlinien für das Outsourcing an Cloud-Service-Provider veröffentlicht. Die Leitlinien sollen Klarheit und Transparenz darüber schaffen, wie die Outsourcing-Vorgaben der Richtlinie 2009/138/EG (Solvency II-Richtlinie), Delegierten Verordnung EU 2015/35 sowie der EIOPA Leitlinien zum Governance-System im Hinblick auf Ausgliederungen an Cloud-Service-Provider umzusetzen sind.

Latente Steuern und das neue Investmentsteuergesetz

Die Ermittlung der latenten Steuern unter Solvency II erfolgt auf der Grundlage des Art. 15 i. V. m. Art. 9 delegierte Verordnung. Für den Ansatz und die Bewertung der latenten Steuern sind die Vorschriften der internationalen Rechnungslegung (IFRS) maßgeblich. Nach IAS 12 sind die latenten Steuern nach der bilanzorientieren Methode, dem sogenannten Temporary-Konzept abzugrenzen. Nach dieser Methode sind latente Steuern auf temporäre Differenzen zwischen der Solvenzbilanz und dem Steuerwert abzugrenzen, aus denen sich im Zeitpunkt […]

#fredwagner – Interview zu Trends und Themen der Versicherungsbranche

Im aktuellen Beitrag wird Thomas Bischof, der Vorstandsvorsitzende der Württembergische Versicherung AG, Württembergische Lebensversicherung AG und Württembergische Krankenversicherung AG, von Prof. Dr. Fred Wagner interviewed. Wir freuen uns über dieses erste Live-on-Tape Interview #fredwagner, das im Rahmen der Zusammenarbeit mit PwC entstanden ist.  Thomas Bischof gibt Einblicke in die Struktur der W&W, beschreibt die Bedeutung von Digitalisierung und teilt seinen Einschätzung zu Zukunftsthemen: Data Analytics, Big Data und Datenschutz. Um die Chancen von Big Data […]

Die Amortisation von Agien in der Handels- und Steuerbilanz

Festverzinsliche Wertpapiere spielen in der Versicherungsbranche, auf Grund der planbaren steten Renditen, eine erhebliche Rolle. Beim Erwerb am Sekundärmarkt wird regelmäßig ein Agio (bzw. Disagio) gezahlt, wenn der fest vereinbarte Zinskupon vom Marktniveau abweicht. Dieses Agio (oder Disagio) wird über die Laufzeit des Wertpapiers aufgelöst und dient mithin als Zinskorrektiv zu den vereinnahmten Zinserträgen. Handelsrechtlich wird nach § 341c HGB noch zwischen Namensschuldverschreibungen und anderen festverzinslichen Wertpapieren unterschieden.

Systeme und Datenmanagement unter IFRS 17 – 2 Jahre nach der Verabschiedung

Mit dem International Financial Reporting Standard (IFRS) 17 wurde den betroffenen Versicherungsunternehmen – nach Jahren der Konsultation und mehreren Entwürfen – erstmals ein weltweit einheitlicher Ansatz für die Bewertung von Versicherungsverträgen und die Performance-Berichterstattung in die Hand gegeben. Schon weit vor der Verabschiedung am 18. Mai 2017 war klar, dass die Implementierung nicht nur fachlich, sondern für viele Versicherer vor allem auch systemtechnisch große Herausforderungen mit sich bringt.

Welche Risiken dominieren die Versicherungsindustrie in 2019? – Banana Skins Survey

Im Juni 2019 veröffentlichte PwC und das Centre for the Study of Financial Innovation (CSFI) die siebte „Insurance Banana Skins Survey“ zu den aktuellen Risiken in der Versicherungsbranche. Im Vergleich zu den Top Risiken 2017, haben aus Sicht der rund 1.000 befragten Personen insbesondere Risiken in Zusammenhang mit Digitalisierung, Regulierung sowie dem Klimawandel eine signifikante Bedeutung.

ESAs konsultieren Anpassungen in der Zuordnung von Bonitätsbeurteilungen externer Ratingagenturen

Am 7. Juni 2019 veröffentlichten die ESAs (Europäische Aufsichtsbehörden – ESMA, EBA, EIOPA) im Rahmen einer Konsultation einen Entwurf für die Umsetzung technischer Standards (ITS) zur Änderung der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1800 bzgl. der Zuordnung von Bonitätsbeurteilungen externer Ratingagenturen (ECAI) nach einer objektiven Skala von Bonitätsstufen gemäß der Richtlinie 2009/138/EG (Solvency II).

Allianz X erwirbt Finanzen.de und bestätigt damit das erhöhte Transaktionsaufkommen im Vertriebsumfeld

Am 20. Mai hat Allianz X, die digitale Investmenttochter der Allianz, das „Lead-Portal“ Finanzen.de gekauft um im Rahmen Ihrer Vertriebsoffensive den Kundenzugang weiter zu stärken. Diese Transaktion ist die Aktuellste einer ganzen Reihe von Deal-Aktivitäten, welche in letzter Zeit vermehrt im Vertriebsumfeld zu beobachten sind. Weitere ausgewählte Deals in der letzten Zeit sind beispielsweise: Das Private Equity Unternehmen Blackfin Capital Partners erwirbt die Bonnfinanz (April 2019). Das deutsche Insurtech Clark übernimmt die Makler Malburg (August […]

Alles CRM oder was?

Im letzten Blogbeitrag haben wir uns mit dem etwas sperrigen Begriff des „Omni-Channel-Managements“ auseinandergesetzt. Seit vielen Jahren geistern ähnliche Begrifflichkeiten durch die Versicherungswelt – „Multikanalmanagement“, „Cross-Channel-Plattform“ oder schlichtweg „CRM-System“ sind weitere Synonyme für ein und denselben Zweck: die Erschaffung der Rundum-Sicht auf den Kunden im Spannungsdreieck Kunde, Versicherung und Vertrieb.

ESA veröffentlicht Konsultation zum Entwurf eines technischen Standards zur Berichterstattung Gruppeninterner Transaktionen und Risikokonzentrationen

Am 22. Mai 2019 hat der Ausschuss der drei europäischen Aufsichtsbehörden (European Supervisory Authorities, ESA) eine Konsultation zum Entwurf eines technischem Standards für die Berichterstattung von gruppeninternen Transaktionen und Risikokonzentrationen für Finanzkonglomerate nach Artikel 21a (2b) und (2c) der Richtlinie 2002/87/EC (FICOD) veröffentlicht. Dieser Entwurf richtet sich an beaufsichtigte Unternehmen und gemischte Finanzholdinggesellschaften eines Finanzkonglomerats.

Melden Sie sich zu unserem Risk & Regulatory Insurance Business Breakfast an!

Wie in den Vorjahren möchten wir im Rahmen unseres Risk & Regulatory Insurance Business Breakfast 2019 gemeinsam mit Ihnen aktuelle regulatorische Themen rund um die Versicherungsbranche diskutieren. Dieses Jahr stehen dabei folgende Themen auf der Agenda: Risiko und Finanzfunktion der Zukunft: Auswirkungen auf die Schlüsselfunktionen Regulatory Timeline & Updates Aktuelle Fokusthemen der Regulierung, wie bspw. Conduct und ESG (Environmental, social and governance)

Business Process Management Tools als übergeordnete, einheitliche Schicht

In den kommenden Wochen und Monaten werde ich verschiedene, aktuelle Themen aus meinem Kompetenzbereich vorstellen. Hierzu zählt vor allem das Thema Digital Finance und die damit zusammenhängenden Methoden, Prozesse und Technologien. Heute starte ich mit meinem ersten Beitrag zum Thema Business Process Management (BPM) Tools als harmonisierendes Element zwischen mehreren Systemen. Wir beobachten bei unseren Kunden und Gesprächspartnern zunehmend den Wunsch nach einheitlicher, konsolidierter und harmonisierter Datenanlieferung in der gesamten Lieferkette aus den Quellsystemen bis […]

EIOPA konsultiert Stellungnahme zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeit in Solvency II

EIOPA hat am 3. Juni 2019 eine Konsultation zu ihrer geplanten Stellungnahme an die Europäische Kommission, bzgl. der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten in Solvency II, veröffentlicht. Kommentare können im Rahmen des EU Survey Tools bis zum 26. Juli 2019 eingereicht werden.

Und täglich grüßt das Murmeltier – Omni-Channel-Management

Omni-Channel-Management – Dieses Schlagwort begleitet uns nun schon seit über 15 Jahren, wenn es um die kanalübergreifende Verzahnung der Kommunikation mit dem Kunden und die Ausrichtung des Vertriebs und Marketings an die Kundenbedürfnisse geht. Warum begleitet uns und unsere Kunden dieses Thema noch immer, wenn dies doch damals schon die Antwort der Versicherungsbranche auf die sich ändernden Kundenbedürfnisse im digitalen Zeitalter, sowie zur Neukundenakquise und steigendem Umsatz mit Bestandskunden sein sollte?

EIOPA EbAV-Stresstest 2019

Am 2. April 2019 kündigte EIOPA den dritten europaweiten Stresstest für Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAV) an. Dieser knüpft an die ersten beiden Stresstests an, die im Mai 2015 und Mai 2017 durchgeführt wurden. Die teilnehmenden Einrichtungen müssen bis zum 19. Juni 2019 ihre Ergebnisse an die nationalen Aufsichtsbehörden einreichen. Die gesammelten Ergebnisse werden dann bis zum 28. August 2019 an EIOPA übermittelt.

Last Call – Melden Sie sich jetzt noch an: Regulatorische Hot Topics in der Kapitalanlage (Versicherungen & EbAV)!

Die regulatorischen Rahmenbedingungen für Investments sind stetig im Wandel und die Änderungen bringen neben neuen Herausforderungen auch Chancen mit sich. Insbesondere Versicherungsunternehmen sowie Pensionskassen und -fonds mussten sich in den letzten Jahren immer wieder mit neuen regulatorischen Vorgaben auseinandersetzen.

BMF-Referentenentwurf „Entwurf eines Gesetzes zur Deckelung der Abschlussprovisionen von Lebensversicherungen und von Restschuldversicherungen“

Am 18. April 2019 veröffentlichte das Bundesministerium der Finanzen den Referentenentwurf für ein Gesetz zur Deckelung der Abschlussprovisionen von Lebensversicherungen und von Restschuldversicherungen. Sofern der Entwurf geltendes Recht wird, stellt das BMF die Versicherungswirtschaft vor erhebliche Herausforderungen. Kerngedanke des Referentenentwurfs ist eine Stärkung des Verbraucherschutzes durch die Vermeidung von Fehlanreizen bei der Vermittlung von Versicherungsverträgen. Damit knüpft der Entwurf an die kürzlich in Kraft getretene Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) an. Noch vor der Evaluierung der IDD nutzt […]

Offenlegungspflichten zu nachhaltigen Anlagen und Nachhaltigkeitsrisiken

Am 7. März 2019 verabschiedeten das Europäische Parlament und die EU-Mitgliedsstaaten neue Regeln zu Offenlegungspflichten im Zusammenhang mit nachhaltigen Anlagen und Nachhaltigkeitsrisiken. Die Maßnahmen gehen zurück auf die Legislativvorschläge der EU-Kommission vom 24. Mai 2018. Die Regeln sollen die Offenlegungspflichten von Informationen der Finanzberater sowie der Ersteller von Finanzprodukten gegenüber der Endanleger stärken und verbessern.

EIOPA übermittelt Empfehlungen zu Sustainable Finance an die EU Kommission

Am 3. Mai 2019 hat EIOPA ihre Empfehlungen (Technical Advice) zu möglichen Änderungen der Delegierten Rechtsakte unter Solvency II und der Versicherungs-Vertriebsrichtlinie (IDD) im Hinblick auf die Integration von Nachhaltigkeitsrisiken und -faktoren an die Europäische Kommission übermittelt. Die Stakeholder konnten im Rahmen einer öffentlichen Konsultation vom 28.11.2018 bis 31.01.2019 Stellung zu den Inhalten nehmen (vgl. Blog Beitrag vom 18. Dezember 2018). EIOPA reagiert damit auf den „Call for Advice“ der Europäischen Kommission vom 1. August […]

BaFin-Konferenz „Nachhaltige Finanzwirtschaft“

Am 9. Mai 2019 kamen rund 350 Teilnehmer im Berliner Umweltforum zusammen, um im Rahmen der BaFin-Konferenz „Nachhaltige Finanzwirtschaft“ einen Überblick der Nachhaltigkeitsperspektiven des Finanzsektors zu erhalten. Nachdem die BaFin im März 2018 Nachhaltigkeit zum strategisch wichtigen Thema erklärte, erscheint die erste Nachhaltigkeitskonferenz der Institution als konsequenter Schritt. So macht Felix Hufeld, Präsident der BaFin, gleich zu Beginn der Veranstaltung deutlich, dass es bei der Schaffung dieses Formats nicht darum gehe „im Trend zu liegen“, […]

EIOPA-Bericht zu „Big Data Analytics in Motor and Health Insurance”

Am 08. Mai 2019 veröffentlichte EIOPA einen Bericht mit dem Titel “Big Data Analytics in Motor and Health Insurance“. Der Bericht basiert auf einer Befragung von Versicherungsunternehmen und -vermittlern der Sparten Kraftfahrzeug- und Krankenversicherung zum bisherigen und geplanten Einsatz von Big Data Analytics (BDA) sowie den daraus resultierenden Chancen und Risiken. Die Verwendung datengetriebener Geschäftsmodelle in der gesamten Wertschöpfungskette nimmt stark zu. Traditionell verfügbare Daten werden zunehmend mit Daten aus neuen Quellen (bspw. Internet der […]

Jetzt anmelden! Regulatorische Hot Topics in der Kapitalanlage (Versicherungen & EbAV)

Die regulatorischen Rahmenbedingungen für Investments sind stetig im Wandel und die Änderungen bringen neben neuen Herausforderungen auch Chancen mit sich. Insbesondere Versicherungsunternehmen sowie Pensionskassen und -fonds mussten sich in den letzten Jahren immer wieder mit neuen regulatorischen Vorgaben auseinandersetzen.

EIOPA Risk Dashboard – Viertes Quartal 2018

EIOPA hat am 11. April 2019 das Risk Dashboard für das vierte Quartal 2018 veröffentlicht (siehe hierzu auch die Blog-Beiträge vom 26. Juli 2018, 31. Oktober 2018 sowie dem 05. Februar 2019). Die wesentlichen Erkenntnisse hierbei sind: Das Risikoexposure der Europäischen Versicherungsbranche verbleibt im vierten Quartal 2018 überwiegend stabil. Die makroökonomischen Risiken befinden sich weiterhin auf mittlerem Niveau. Niedrige Swap-Rates und eine aktuelle Abwärtskorrektur des BIP-Wachstums sowie der Inflationsprognose geben weiterhin Anlass zur Sorge. Die […]

Aufruf des NGFS zur umweltfreundlicheren Gestaltung der Finanzmärkte

Am 17. April 2019 hat die Gruppe von Zentralbanken und Aufsichtsbehörden im Network for Greening the Financial System (NFGS) ihren ersten Bericht mit dem Titel „A call for action – Climate change as a source of financial risk“ veröffentlicht. In dem Bericht wird dargestellt, wie sich Klima- und Umweltrisiken auf die Finanzmärkte auswirken. Es werden sechs Empfehlungen ausgesprochen, mit denen die Finanzbranche dazu beitragen kann, die Pariser Klimaschutzziele zu erreichen. Dabei richten sich die ersten […]

EU veröffentlicht Ethikrichtlinien zur Entwicklung von künstlicher Intelligenz

Die EU hat am 8. April 2019 Leitlinien zur ethischen Anwendung künstlicher Intelligenz (KI) veröffentlicht. Die Leitlinien basieren auf einem bereits im Dezember 2018 publizierten Entwurf, der im Rahmen einer offenen Konsultation sehr rege diskutiert wurde. Die Leitlinien sind nicht rechtsverbindlich, könnten aber die zukünftig auszuarbeitenden Rechtsvorschriften der EU beeinflussen. Daher sind vor allem Unternehmen und die Regierungen davon betroffen. Diese Entwicklung ist auch für die europäische Versicherungsaufsicht von Bedeutung und könnte weitere Veröffentlichungen der […]

EIOPA konsultiert Änderungen an ITS zur Berichterstattung und Offenlegung

EIOPA hat am 2. April 2019 eine Konsultation zur Änderung der Durchführungsverordnung für Berichterstattung und Offenlegung gestartet. Kommentare können bis 14. Mai 2019 über folgendes Template eingereicht werden. Die vorgeschlagenen Änderungen beschränken sich auf geringfügige Anpassungserfordernisse und spiegeln keine umfangreiche Anpassung der Anforderungen an Berichterstattung und Offenlegung wider.

EIOPA Diskussionspapier zu „Systemrisiko und makroprudentielle Versicherungspolitik“

EIOPA hat am 29. März 2019 ein Diskussionspapier zum Thema „Systemrisiko und makroprudentielle Versicherungspolitik“ veröffentlicht. Dieses Papier basiert auf drei Diskussionspapieren (Systemic risk and macroprudential policy in insurance„, „Solvency II tools with macroprudential impact„, und „Other potential macroprudential tools and measures to enhance the current framework„), die bereits 2018 veröffentlicht wurden und sich mit Systemrisiken in der Versicherungsbranche auseinandersetzen.

EIOPA analysiert Ansätze für die Lizenzierung von InsurTechs

Am 27. März 2019 veröffentlichte EIOPA ihren Bericht über Best Practice-Ansätze für die Lizenzierung von InsurTechs. Im Zusammenhang mit dem „FinTech Action Plan“ der Europäischen Kommission, enthält der Bericht eine Analyse der gegenwärtigen Genehmigungs- und Lizenzierungsansätze für Finanzinnovationen sowie der praktischen Umsetzung des Proportionalitätsprinzips. Der Bericht analysiert zudem InsurTech Start-Ups, welche als Peer-to-Peer-Versicherer (P2P) am Markt agieren.

Proportionalität in der Versicherungsaufsicht (Solvency II und EbaV II)

Wenngleich sich auch weiterhin regelbasierte Vorschriften im Solvency II und EbAV II-Regelwerk finden, so hat die prinzipienbasierte Regulierung deutlich an Bedeutung gewonnen und damit auch das Proportionalitätsprinzip als allgemeiner Grundsatz für die Versicherungsaufsicht Eingang gefunden. Dies führt zu einem Mehr an Gestaltungsspielraum im Rahmen der Umsetzung aufsichtsrechtlicher Vorschriften, so dass unter Beachtung des jeweils vorliegenden Risikoprofils des betroffenen Unternehmens der Aufwand für die Umsetzung angemessen reduziert werden – auch wenn die Anforderungen nicht gänzlich eliminiert […]

Europäisches Parlament hat dem Vorschlag über eine Verordnung für ein europaweites privates Altersvorsorgeprodukt (PEPP) zugestimmt

Das Europäische Parlament hat am 4. April 2019 in einer Plenarsitzung der Annahme der Trilog-Vereinbarung über das europaweite private Altersvorsorgeprodukt (Pan-European Personal Pension Product – PEPP) zugestimmt. Das Parlament ist der Meinung, dass PEPP in der der Lage ist mit national angeboten Altersvorsorgeprodukten zu konkurrieren und damit neue Möglichkeiten liefert, um für das Alter vorzusorgen.

EIOPA veröffentlicht Stellungnahme zur Anwendung des Proportionalitätsprinzips bei Aufsicht von Solvenzkapitalanforderungen

Am 11. April 2019 veröffentlichte EIOPA eine Stellungnahme zur Anwendung des Proportionalitätsprinzips bei der Aufsicht der Solvenzkapitalanforderungen (SCR), die nach der Standardformel berechnet werden. Hintergrund ist, dass EIOPA mögliche Abweichungen identifiziert hat, die im Zusammenhang mit der Aufsicht der Berechnung von immateriellen SCR-Submodulen entstehen.

Legislativvorschlag zur Änderung der Delegierten Verordnung (EU) 2015/35

Die EU Kommission hat am 8. März 2019 die bereits erwartete Verordnung zur Änderung der Delegierten Verordnung (EU) 2015/35 (SII-DVO) herausgegeben. Zuvor hatte die EU Kommission am 9. November 2018 einen entsprechenden Entwurf zur Konsultation vorgelegt (siehe hierzu auch Blogbeiträge vom 21. November 2018 und 23. März 2017). Bereits im Juli 2016 hatte die EU Kommission den Review der Standardformel in der Branche angestoßen (siehe hierzu Blog-Beitrag vom 25. Juli 2016). Hierzu wurden verschiedene Initiativen und Umfragen in der Versicherungsbranche seitens […]

BaFin ergänzt die VAIT um ein KRITIS-Modul

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 20. März 2019 die Versicherungsaufsichtlichen Anforderungen an die IT (VAIT) um ein KRITIS-Modul ergänzt. Die Neuerung ist relevant für alle Versicherungsunternehmen, welche Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS) im Sinne des § 8a BSI-Gesetz sind.

IAIS veröffentlicht finales Application Paper zur proaktiven Überwachung von Corporate Governance

Die International Association of Insurance Supervisors (IAIS) veröffentlichte am 27. Februar 2019 die finale Fassung des „Application Papers“ zur proaktiven Überwachung von Corporate Governance. Im Rahmen einer öffentlichen Konsultation konnten bis zum 17. Dezember 2018 Kommentare zum Entwurf des Application Papers eingereicht werden (siehe Blogbeitrag vom 23. November 2018).

PwC CEO Survey Insurance Report: Insurance Trends 2019

PwC hat den jährlichen CEO Survey Insurance Report als Teil der „22nd Annual CEO Survey Trends Series“ veröffentlicht. Der Report geht insbesondere auf die Trends und Entwicklungen in der Versicherungsbranche ein. Hierzu wurden 140 Topmanager der Versicherungsindustrie aus 90 Ländern befragt. Die Auswertungen des PwC CEO Survey Insurance Reports zeigen, dass die Versicherungsbranche dem Wandel in der digitalen Transformation immer optimistischer gegenübersteht.

Bundestag verabschiedet Brexit-Steuerbegleitgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 21. Februar 2019 dem von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzesentwurf über steuerliche und weitere Begleitregelungen zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union („Brexit-Steuerbegleitgesetz“) zugestimmt. Der Bundestag ist damit einer Beschlussempfehlung des Finanzausschusses vom 20. Februar 2019 gefolgt. Neben verschiedenen Änderungen bestehender Steuergesetze umfasst das Brexit-Steuerbegleitgesetz in der vom Deutschen Bundestag verabschiedeten Fassung auch Änderungen an Gesetzen mit direktem Bezug zur Finanzwirtschaft, darunter auch das Versicherungsaufsichtsgesetz.

EIOPA veröffentlicht Empfehlungen zum Umgang mit britischen Versicherungsunternehmen im Falle eines „harten Brexit“

Am 19. Februar 2019 veröffentlichte EIOPA Empfehlungen zum Umgang mit britischen Versicherungsunternehmen und Vermittlern nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU („Hard Brexit“). Ziel ist es nachteilige Auswirkungen auf Versicherungsnehmer mit solchen grenzüberschreitenden Versicherungsverträgen zu reduzieren. Darüber hinaus dienen die Empfehlungen der Förderung einer aufsichtsrechtlichen Konvergenz und einer konsistenten Beaufsichtigung durch die nationalen Aufsichtsbehörden.

EIOPA veröffentlicht Rahmenkonzept zur Identifikation von Risiken bezüglich des Marktverhaltens von Versicherungsunternehmen

EIOPA hat am 20. Februar 2019 ein Rahmenkonzept für die frühzeitige Identifikation und Beurteilung von sog. „Conduct Risiken“ veröffentlicht. Ziel des Rahmenkonzepts ist es, die Ursachen und Treiber von Risiken bezüglich des Marktverhaltens von Versicherern zu identifizieren und die damit verbundenen Auswirkungen auf Verbraucher festzustellen.

PwC IFRS 17 Roundtable am 21.3.2019 (München) / 28.3.2019 (Zurich)

Im Zusammenhang mit der Verschiebung der IFRS 17 Einführung hat PwC mehrere Initiativen ins Leben gerufen, um den Austausch in der Branche zu fördern. Gerne möchten wir Sie auf das PwC IFRS 17 Roundtable an den Standorten München und Zürich aufmerksam machen und Sie herzlich einladen an dieser Branchenveranstaltung teilzunehmen. Mitte November 2018 wurde die Verschiebung der IFRS 9/17 um ein Jahr offiziell bestätigt. Wir erwarten einige Anpassungen, die zu einer weniger komplexen und flexibleren Implementierung führen. Demgegenüber […]

EIOPA Work Programme 2019

EIOPA veröffentlichte am 5. Februar 2019 ihr überarbeitetes Arbeitsprogramm für 2019, welches Teil des Mehrjahresplans 2019-2021 ist. Hierin sind ihre Strategien, geplante Aktivitäten und Handlungsfelder konkretisiert. Das Dokument berücksichtigt neben Konjunkturaussichten und Innovationen im Versicherungsbereich auch mögliche Unsicherheiten, die sich beispielsweise aus der Entwicklung des Vereinigten Königreiches ergeben.

BaFin aktualisiert Hinweise zum Solvency II-Berichtswesen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 4. Februar 2019 mit den Hinweisen zum Solvency-II-Berichtswesen für Erst- und Rückversicherungsunternehmen sowie Versicherungsgruppen eine aktualisierte Fassung ihres Merkblatts vom 16. Oktober 2015 veröffentlicht. Mit der Neufassung reagiert die BaFin auf die im Jahr 2018 erstellten SFCR, RSR, QRTs sowie ORSA-Berichte und konkretisiert ihre Hinweise zu fachlichen Aspekten der Solvency II-Berichterstattung.

IAIS Updates im Januar 2019

Die International Association of Insurance Supervision (IAIS) hat am 30. Januar 2019 seinen monatlichen Newsletter veröffentlicht. Das Exekutivkomitee hielt am 13. und 14. Januar 2019 seine jährliche strategische Tagung ab, bei der Fragen hinsichtlich der Fertigstellung der Reformagenda nach der Finanzkrise, zu den IAIS-Arbeitsplänen für die Durchführung von Schlüsselprojekten sowie zur Operationalisierung des strategischen Fünfjahresplans zur Diskussion standen.

EIOPA Risk Dashboard – Drittes Quartal 2018

EIOPA hat am 31. Januar 2019 das Risk Dashboard für das dritte Quartal 2018 veröffentlicht (siehe hierzu auch Blog-Beiträge vom 26. Juli 2018 und 31. Oktober 2018). Wesentliche Erkenntnisse sind: Das Risikoexposure für die Versicherungsbranche in der Europäischen Union blieb im dritten Quartal 2018 weitgehend stabil. Die makroökonomischen Risiken bleiben auf mittlerem Niveau. Weitere Abwärtskorrekturen in den Prognosen für das Wirtschaftswachstum geben jedoch Anlass zur Sorge. Die Kredit- und Marktrisiken bleiben auf mittlerem Niveau. Die […]

EbAV: Gesetz zur Umsetzung der EbAV-II-Richtlinie im Bundesgesetzblatt verkündet

Am 14. Dezember 2018 stimmte der Bundesrat dem Gesetzentwurf zur Umsetzung der EbAV-II-Richtlinie zu (Beschluss des Bundesrates). Nach dem der Gesetzentwurf bereits am 30. November 2018 durch den Bundestag verabschiedet wurde, fehlte für das Inkrafttreten des Gesetzes lediglich noch die Zustimmung des Bundesrates (siehe Blog-Beitrag vom 5. Dezember 2018). Am 31. Dezember 2018 wurde das Gesetz schließlich im Bundesgesetzblatt verkündet und trat pünktlich am 13. Januar 2019 in Kraft.

Rückversicherungsstatistik 2017/2018

Am 26. November 2018 hat die BaFin ihre Rückversicherungsstatistik für 2017/2018 veröffentlicht. Anfang Januar 2019 wurde auch die englische Übersetzung der Statistik veröffentlicht. Die Statistik gibt einen Überblick über die Anzahl der zugelassenen Rückversicherungsunternehmen sowie Niederlassungen und geht auf die wirtschaftlichen Entwicklungen auf dem Rückversicherungsmarkt ein.

EIOPA veröffentlicht Finanzmarktstabilitätsbericht 2018

Im Dezember 2018 hat EIOPA ihren turnusmäßigen Finanzmarktstabilitätsbericht (Financial Stability Report) veröffentlicht. Der Bericht greift die wichtigsten Entwicklungen der europäischen und weltweiten Erst- und Rückversicherungsbranche, der europäischen Branche der Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge (EbAV) – darunter Pensionskassen und Pensionsfonds – sowie Ergebnisse einer globalen Risikoerhebung aller Branchen auf.

EIOPA veröffentlicht Stellungnahme zum grenzüberschreitenden Nichtlebensversicherungsgeschäft

Am 21. Dezember 2018 veröffentlichte EIOPA eine Stellungnahme zur Überwachung grenzüberschreitender Nichtlebensversicherungsgeschäfte. Ziel ist es, die aufsichtsrechtliche Konvergenz zu verbessern, gleiche Wettbewerbsbedingungen in Rahmen der Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit zu schaffen sowie den Schutz der Versicherungsnehmer zu gewährleisten, unabhängig vom Hauptsitz des jeweiligen Versicherungsunternehmens.

EIOPA veröffentlicht Bericht zu Gruppenaufsicht und Kapitalmanagement

Am 19. Dezember 2018 veröffentlichte EIOPA ihren Bericht zur Gruppenaufsicht und dem Kapitalmanagement von (Rück-)Versicherungsunternehmen sowie über spezifische Themen im Zusammenhang mit der Dienstleistungsfreiheit (Freedom to Provide Services – FoS) und der Niederlassungsfreiheit (Freedom of Establishment – FoE). Mit der Veröffentlichung dieses Berichts nimmt EIOPA zu der Anfrage der Europäischen Kommission vom 7. Juni 2018 Stellung, die eine Bewertung des Nutzens einer verbesserten Gruppenaufsicht und des Kapitalmanagements im Rahmen von Solvency II vorzunehmen hat.

EIOPA veröffentlicht „Call for Input“ zur Überarbeitung der Solvency II Berichterstattungs- und Offenlegungspflichten

Am 19. Dezember 2018 veröffentlichte EIOPA einen Fragenkatalog bezüglich der aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Berichterstattung und Offenlegung nach Solvency II. Im Rahmen der Überarbeitung von Solvency II bis 2020 („Solvency II Review“) werden auch die Themen Berichterstattung und Offenlegung auf Zweckmäßigkeit sowie hinsichtlich eines risikobasierten und proportionalen Ansatzes überprüft. Durch die Veröffentlichung von 29 Fragen möchte EIOPA bereits frühzeitig möglichst viele Stakeholder in die Überarbeitung einbeziehen.

EIOPA veröffentlicht jährlichen Bericht zur Überprüfung der LTGs und Maßnahmen gegen Aktienrisiken

Am 18. Dezember 2018 veröffentlichte EIOPA ihren jährlichen Bericht zur Überprüfung der langfristigen Garantien (Long-Term Guarantee, LTG) und Maßnahmen gegen Aktienrisiken. Die Analysen der EIOPA aus den jährlichen Berichten zur Überprüfung der langfristigen Garantien und Maßnahmen gegen Aktienrisiken dienen als Grundlage für die Diskussion, ob die verpflichtende Anwendung solcher Maßnahmen der Europäischen Kommission im Jahr 2020 zur Entscheidung vorgelegt werden soll.

BaFin ergänzt Auslegungsentscheidung zum Ausweis von Rückversicherung unter Solvency II

Am 1. Januar 2019 hat die BaFin eine Auslegungsentscheidung zur Bewertung der einforderbaren Beträge aus Rückversicherungsverträgen und zum Umgang mit Abrechnungsforderungen und -verbindlichkeiten sowie Depotforderungen und -verbindlichkeiten unter Solvency II publiziert. Die Auslegungsentscheidung richtet sich an alle Erst- und Rückversicherungsunternehmen, die unter die Vorschriften von Solvency II fallen.

/* */