JĂ€hrliche Archive: 2020

Live Webcast am 1. Dezember zum Thema ESG: Nachhaltige Kapitalanlage?

Wir freuen uns auf den nĂ€chsten Live-Webcast am 1. Dezember von 13 bis 14 Uhr zum Thema: „ESG: Nachhaltige Kapitalanlage?“. In unserer Veranstaltung möchten wir gemeinsam mit Ihnen den Einfluss von ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) und Sustainable Finance auf die Versicherungsbranche − insbesondere im Bereich der Kapitalanlage − diskutieren. UnterstĂŒtzt werden wir dabei von den Experten von Schroders Deutschland.

Deep Dive: BaFin Konsultation zu den „Aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen an die eigene Risikobeurteilung“ (ERB)

Die in Anlehnung an Solvency II von der EU in 2016 veröffentlichte Richtlinie (EU) 2016/2341 ĂŒber die TĂ€tigkeit und die Beaufsichtigung von Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAV), die sog. „EbAV-II-Richtlinie“, wurde im Januar 2019 in nationales Recht ĂŒberfĂŒhrt und reformiert die Beaufsichtigung von Pensionskassen und -fonds grundlegend (siehe Blog-Beitrag vom 18. Januar 2019). Unter anderem beinhaltet die Richtlinie verschiedenste Anforderungen an die GeschĂ€ftsorganisation von EbAVs. Diese werden nun durch Rundschreiben der BaFin konkretisiert.

EU konsultiert EntwĂŒrfe der Delegierten Rechtsakte als ErgĂ€nzung zur Taxonomie im Hinblick auf Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel

Am 20. November 2020 stellte die EuropĂ€ische Kommission die EntwĂŒrfe der delegierten Rechtsakte zur Taxonomie inklusive der beiden AnhĂ€nge mit technischen Screening-Kriterien im Hinblick auf die ersten beiden Umweltziele (Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel) zur Konsultation. Stellungnahmen können innerhalb von vier Wochen eingereicht werden.

Risk & Regulatory Newsletter Nr. 3, November 2020

Im November ist die 3. Ausgabe unseres „Insurance Risk & Regulatory Newsletters“ erschienen. Nachdem ein ereignisreiches Jahr zu Ende geht, greifen wir hier aktuelle Themen zu Risikomanagement und nationaler sowie internationaler Aufsicht auf: „Nachhaltigkeit in der Versicherungsbranche – Mehr als nur ein Trend: Der Wandel vom regulatorischen Thema zur strategischen Herausforderung“ „Conduct of Business Risk: Die neuen Verbraucherschutzrisiken im Zuge der Digitalisierung“

EFRAG veröffentlicht Zwischenbericht zur Entwicklung eines EU-einheitlichen nicht-finanziellen Reporting-Standards

Im Juni 2020 beauftragte die EU-Kommission die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) einen nicht-finanziellen Reporting Standard zu erarbeiten, welcher von europĂ€ischen Unternehmen in periodischen Offenlegungen angewendet werden soll. Der Standard soll dabei auf der Richtlinie ĂŒber die nichtfinanzielle Berichterstattung (Non-Financial Reporting Directive, NFRD) aufbauen. (Siehe auch Blog-Beitrag vom 14.Juli 2020) Die vorbereitenden Arbeiten hierzu werden von einer Projekt-Taskforce des European Reporting Lab (PTF-NFRS) durchgefĂŒhrt.

EIOPA Umfrage zu Auswirkung der Implementierung der IDD

Die EIOPA hat am 12. November 2020 eine Umfrage ĂŒber die Anwendung der IDD gestartet. Die Ergebnisse dieser Umfrage sollen als Grundlage fĂŒr einen nach Artikel 41 Abs. 4 der IDD geforderten EIOPA Bericht sein, der Auskunft darĂŒber geben soll, wie die IDD umgesetzt werden, und welche Verbesserungsmöglichkeiten noch bestehen.

BaFin Journal: Digitalisierungspaket der EU-Kommission

Am 15. Oktober 2020 wurde das BaFin Journal fĂŒr den Monat Oktober veröffentlicht. In einem der Artikel geht die BaFin unter anderem aus nationaler Sicht auf das Digitalisierungspaket der EU Kommission vom 24. September 2020 ein.  In ihrem Artikel spricht sich die BaFin eindeutig fĂŒr das neue Digitalisierungspaket aus, da die digitale Transformation unausweichlich voranschreiten werde. Außerdem geht es neben der Chancenverwirklichung aus Sicht der Aufsicht auch darum, den entstehenden Risiken entgegenzuwirken, um den digitalen […]

Last Call! Seien Sie dabei und melden Sie sich an zum Webinar „Automatisierte Steuerberechnungen fĂŒr Anleger in Investmentfonds“ am 19. November 2020 von 10 bis 11 Uhr.

Die Veranstaltung richtet sich an alle institutionellen Anleger von (Spezial-)Investmentfonds (keine Privatanleger), die Fonds als Kapitalanlage z.B. im Rahmen ihrer betrieblichen Altersversorgung halten (branchenunabhĂ€ngig). Unsere Experten werden in dieser Veranstaltung ĂŒber die aktuellen Herausforderungen bei der Fondsbesteuerung sprechen und Ihnen unsere neue Tool-Lösung InvestorTax@OneClick vorstellen, die eine schnelle Berechnung steuerlicher Werte von Anlagen in Investmentfonds ermöglicht. Selbst bei einer geringen Anzahl von Anlegern oder Fonds bzw. Fondstransaktionen können Zeit und erhebliche Kosten eingespart werden. Ein paar […]

EIOPA RISK Dashboard – Solvency II Daten aus Q2 2020 zeigen eine leichte Entspannung der Risikolandschaft

EIOPA hat am 09. November 2020 das Risk Dashboard fĂŒr das zweite Quartal 2020 auf Basis von Solvency II Daten veröffentlicht (siehe auch den Blog-Beitrag zum Risk Dashboard des vorherigen Quartals vom 20. August 2020). Das Risiko im Makrobereich ist nach wie vor sehr hoch, wĂ€hrend es in den Bereichen Kredit, Markt, ProfitabilitĂ€t und Solvenz von einem hohen auf ein mittleres Niveau gesunken ist. Die wesentlichen Erkenntnisse des zweiten Quartals 2020 sind nachfolgend kurz zusammengefasst.

FSB veröffentlicht Statusbericht 2020 der TCFD

Das FSB (Financial Stability Board) veröffentlichte am 29. Oktober 2020 den Statusbericht 2020 der TCFD (Task Force on Climate-related Financial Disclosures) auf seiner Webseite. GegrĂŒndet wurde die TCFD durch den FSB im Jahre 2015 mit dem Ziel, eine Reihe freiwilliger und konsistenter Offenlegungsempfehlungen zu entwickeln, um es Unternehmen zu ermöglichen ihre Investoren, Kreditgeber und Underwriter ĂŒber klimabedingte finanzielle Risiken zu informieren. Mittlerweile unterstĂŒtzen rund 1.500 Unternehmen die Empfehlungen der TCFD.

Auch Versicherungskunden zeigen zunehmendes Interesse an nachhaltigen Finanzprodukten – Megatrend oder mögliche Modeerscheinung?

Privatkunden sehen Nachhaltigkeit als Megatrend der nĂ€chsten Dekade und haben ĂŒberwiegend Interesse an nachhaltigen Finanzprodukten. Doch zeigen auch nachhaltige Versicherungsprodukte bzw. Altersvorsorgeprodukte wie eine Lebensversicherung, Riester-Rente oder Rentenversicherung einen gesellschaftlichen Wandel oder nur eine mögliche Modeerscheinung in der Branche?

Effective Practices for Cyber Incident Response and Recovery – der FinanzstabilitĂ€tsrat veröffentlicht Empfehlungen zur Absicherung gegen CybervorfĂ€lle in Zeiten von Corona

Das Financial Stability Board (FinanzstabilitĂ€tsrat – kurz: FSB) hat am 19. Oktober den Bericht „Effective Practices for Cyber Incident Response and Recovery” (abrufbar ĂŒber: https://www.fsb.org/wp-content/uploads/P191020-1.pdf) ĂŒber den Umgang mit CybervorfĂ€llen veröffentlicht. Der Bericht wurde in Anbetracht der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Cyberrisiken veröffentlicht, um die Bedeutung der Cyber-Resilience im Kontext des hohen Anspruchs auf IT-basierten Lösungen (z.B. Remote-Arbeit) im Finanzdienstleistungssektor zu unterstreichen. Der Bericht beinhaltet beispielhafte Handlungsmaßnahmen und ist als Toolkit zu werten, allen […]

Melden Sie sich jetzt an zu unserem Webinar – Risk & Regulatory Insurance Business Breakfast

Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder unsere Risk & Regulatory Insurance Business Breakfasts, in welchen wir aktuelle regulatorische Entwicklungen (u.a. Solvency II Review, GwG, ESG, Stresstest Governance-System und ORSA) diskutieren wollen. Aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie bieten wir dieses Jahr zwei Termine als Webinar an. Die Termine sind am 18. und 24. November 2020 jeweils von 9:00 bis 10:30 Uhr. 

Bundestag verabschiedet Gesetz zur Modernisierung des Versicherungsteuerrechts

Der Bundestag hat den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung des Versicherungsteuerrechts und zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften in seiner Sitzung am 29. Oktober 2020 mit wenigen Änderungen angenommen. FĂŒr die betriebliche Praxis dĂŒrfte insbesondere die erstmalige Einbeziehung der Lebens- und Krankenversicherung in die Versicherungsteuer zu einem erheblichen einmaligen Umsetzungs- bzw. einen erhöhten laufenden Administrationsaufwand fĂŒhren.

FSB veröffentlicht Toolkit fĂŒr den Umgang mit CybervorfĂ€llen

Am 19. Oktober 2020 hat das FSB (Financial Stability Board) einen Bericht ĂŒber den korrekten Umgang mit CybervorfĂ€llen veröffentlicht (Effective Practices for Cyber Incident Response and Recovery). BegrĂŒndet wird der Bericht mit der immer grĂ¶ĂŸeren AbhĂ€ngigkeit von CyberaktivitĂ€ten, die im Zuge der Covid-19 Pandemie nochmals zugenommen hat. Die damit einhergehenden ZugĂ€nge zu Remote-ArbeitsplĂ€tzen stellen eine neue Herausforderung fĂŒr Finanzinstitutionen dar. Zudem können CybervorfĂ€lle wesentliche Auswirkungen auf das Finanzsystem haben. Ziel des FSB ist daher eine […]

IAIS: Draft Application Paper zur Überwachung von Klimarisiken im Versicherungssektor

Das IAIS hat am 13. Oktober 2020 ein Arbeitspapier zur Überwachung von Klimarisiken im Versicherungssektor (Draft Application Paper) veröffentlicht, welches gemeinsam mit dem Sustainable Insurance Forum (SIF) erarbeitet wurde. Feedback zu dem Draft Application Paper kann bis zum 12. Januar 2021 ĂŒber das Consultation-Tool des IAIS eingereicht werden. Im Anschluss daran ist zusammen mit dem „Resolution of Comments Paper“ die Veröffentlichung des finalen Arbeitspapiers geplant.  Das Draft Application Paper soll Aufsichtsbehörden als Hintergrundinformation und Anleitung dienen, wie IAIS Aufsichtsinstrumente verwendet […]

In der Oktober 2020 Ausgabe des BaFin Journal fasst die Aufsicht erste Ergebnisse und Erkenntnisse der vergange-nen VAIT-PrĂŒfungen zusammen

Die Bundesanstalt fĂŒr Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 15.10.2020 die aktuelle Fassung des BaFin Journals veröffentlicht. In dieser Ausgabe vermittelt die Aufsicht ihre EindrĂŒcke und Ergebnisse aus den vergangenen VAIT-PrĂŒfungen, und erwĂ€hnt bereits Schwerpunkte fĂŒr die nĂ€chsten BaFin-PrĂŒfungen im Versicherungsumfeld.

EIOPA Anforderungen an Produkt Aufsicht und Governance

Am 8. Oktober hat die EIOPA einen Report veröffentlicht, welcher die aufsichtsrechtlichen Erwartung an die Umsetzung der Anforderungen aus der „Product Oversight and Governance (POG)“ Richtlinie sowie der „Insurance Distribution Directive (IDD)“ spezifiziert. Der Report thematisiert insbesondere das Ziel der POG Richtlinie. Die POG Richtlinie beinhaltet Anforderungen an die Prozesse der Produkterstellung sowie der Produkt Governance. Die europĂ€ische Aufsichtsbehörde unterstreicht in ihrem Report, dass das primĂ€re Ziel dieser Anforderung die Wahrung der Interessen des Verbrauchers […]

Live-Webinar am 19. November 2020 zum Thema „Automatisierte Steuerberechnungen fĂŒr Anleger in Investmentfonds“

Wir freuen uns, Sie zu unserem Live-Webinar am 19. November 2020 von 10 bis 11 Uhr zum Thema “Automatisierte Steuerberechnungen fĂŒr Anleger in Investmentfonds“ einladen zu dĂŒrfen. Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir ĂŒber die aktuellen Compliance-Herausforderungen fĂŒr Anleger mit Blick auf die Fondsbesteuerung sprechen und Ihnen in diesem Zusammenhang unsere neue Tool-Lösung InvestorTax@OneClick vorstellen. Also seien Sie dabei und halten Sie sich auf dem Laufenden hinsichtlich der Steuerfunktion der Zukunft – wir freuen uns […]

Live-Webcast am 3. November zum Thema COVID-19: Wirtschaftliche und regulatorische Auswirkungen auf Versicherer

Wir freuen uns auf den nĂ€chsten Live-Webcast am 3. November von 13 bis 14 Uhr zum Thema “COVID-19: Wirtschaftliche und regulatorische Auswirkungen fĂŒr Versicherer”.  In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen COVID-19 getriebene Konsequenzen fĂŒr Abschlussprozesse und Betrugsrisiken aufzeigen. Was sollte man jetzt tun, um spĂ€tere “forensische” Untersuchungen zu vermeiden? Wie wirkt sich COVID-19 auf Prozesse und Kontrollen insbesondere im Jahresabschluss aus? DarĂŒber hinaus möchten wir Ihnen weitere DenkanstĂ¶ĂŸe und Antworten rund um Best-Practice-AnsĂ€tze zur Planmodellierung […]

EIOPA Leitlinien zu Sicherheit und Governance von ICT

Am 12. Oktober 2020 veröffentlichte die EIOPA (EuropĂ€ische Aufsichtsbehörde fĂŒr das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung) die finalen Leitlinien bezĂŒglich Sicherheit und Governance von ICT (Informations- und Kommunikations-Technologie).  Diese richten sich an die jeweiligen nationalen Aufsichtsbehörden und an weitere Marktteilnehmer. Es wird spezifiziert, wie die Regulierungsanforderungen aus der Solvency II Richtlinie (2009/138/EG) und der Delegierten Verordnung (DVO 2015/35) im Rahmen operationeller Risiken der ICT-Sicherheit und Governance auszulegen sind. Dabei werden auch die Leitlinien der EIOPA zum […]

EIOPA-Aufruf: Vorbereitung des Versicherungssektors auf Ende der Brexit-Übergangsperiode

Am 13. Oktober 2020 rief die EIOPA (EuropĂ€ische Aufsichtsbehörde fĂŒr das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung) auf ihrer Internetseite den Versicherungssektor dazu auf, sich auf das Ende der Brexit-Übergangsperiode vorzubereiten. GemĂ€ĂŸ dem Austrittsabkommen endet diese Periode am 31. Dezember 2020. Nach diesem Datum wird sĂ€mtliches europĂ€isches PrimĂ€r- und SekundĂ€rrecht fĂŒr das Vereinigte Königreich keine GĂŒltigkeit mehr haben. Dies schließt sowohl die Solvency II-Richtlinie als auch die IDD (Richtlinie ĂŒber den Versicherungsvertrieb) ein. 

BaFin: Konsultation zum Entwurf eines Rundschreibens zur SolvabilitÀt

Am 12.Oktober 2020 veröffentlichte die BaFin auf ihrer Internetseite eine Konsultation zum „Entwurf eines Rundschreibens zu der SolvabilitĂ€t von kleinen Versicherungsunternehmen, Sterbekassen, Pensionskassen und Pensionsfonds“ (Konsultation 12/2020).  Das Rundschreiben bildet die Neufassung des bisherigen „Rundschreibens 4/2005 (VA) – SolvabilitĂ€t der Versicherungsunternehmen“. Die Umsetzung der EbAV II-Richtlinie in deutsches Recht im Januar 2019 mache eine Neufassung des Rundschreibens erforderlich (siehe Blogbeitrag vom 18. Januar 2019).

IAIS veröffentlicht aktualisierte Roadmap fĂŒr 2020/21

Das IAIS (International Association of Insurance Supervisors) hat am 1. Oktober 2020 die aktualisierte Roadmap fĂŒr die Jahre 2020 und 2021 veröffentlicht. Diese ist Bestandteil des SPFO (Strategic Plan and Financial Outlook) fĂŒr 2020-2024, in dessen Rahmen die Ziele und Strategien des IAIS fĂŒr diesen Zeitraum festgelegt worden sind. Das Ziel der Roadmap besteht in der Darstellung konkreter Projekte fĂŒr die Periode 2020/21, mit deren Hilfe die Ziele des SPFO erreicht werden sollen. Die Aktualisierung […]

EIOPA Konsultation zu ESG Szenarien im ORSA

Am 5. Oktober 2020 veröffentlichte EIOPA eine Konsultation bezĂŒglich der Verwendung von ESG-Risikoszenarien in der eigenen Risiko- und SolvabilitĂ€tsbewertung (Own Risk and Solvency Assessment – ORSA). Die Konsultation baut auf der letztjĂ€hrigen Stellungnahme zum Thema Nachhaltigkeit im Rahmen von Solvency II auf (siehe Blog-Beitrag vom 4. Oktober 2019). In dieser wurde empfohlen, dass Versicherungsunternehmen ESG-Risiken ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum betrachten sollen, da sich Klimarisiken ĂŒber einen langfristigen Horizont materialisieren. Unter Solvency II wird jedoch nur […]

ESRB Ă€ußert sich zu den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie

Der EuropĂ€ische Ausschuss fĂŒr Systemrisiken (European Systemic Risk Board – ESRB) hielt seine 39. ordentliche Sitzung am 24. September 2020 ab. Auf der Tagesordnung standen die Folgen der COVID-19 Pandemie fĂŒr das Wirtschafts- und Finanzsystem der EU. Zudem richtet sich der Ausschuss mit einem Brief vom 01. Oktober 2020 direkt an den EuropĂ€ische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) Vorsitzenden Steven Maijoor sowie den Vize-PrĂ€sidenten der EuropĂ€ischen Kommission Validis Dombrovskis, in dem es um die prozyklische Auswirkungen der […]

EIOPA Aufsichtsschwerpunkte fĂŒr die Jahre 2021 bis 2023

Die EIOPA hat am 30. September 2020 ihre Aufsichtsschwerpunkte unter BerĂŒcksichtigung der aktuellen COVID-19 Krise sowie der politischen Ziele der EuropĂ€ischen Kommission festgelegt. Im Fokus stehen hierbei insbesondere, in Anbetracht der andauernden COVID-19 Krise, das Krisenmanagement, die Risikominderung sowie die Förderung der Erholung der europĂ€ischen Wirtschaft. Angesichts der zunehmenden und auch neu entstehenden Risiken wird auch der Verbraucherschutz eine zentrale Rolle der europĂ€ischen Aufsicht sein.

Konsultation zu Risikominderungstechniken der Versicherungsbranche

EIOPA hat am 29. September 2020 eine Konsultation bezĂŒglich der Anwendung von Risikominderungstechniken durch Versicherungs- und RĂŒckversicherungsunternehmen veröffentlicht. Das Ziel besteht darin, die aufsichtliche Konvergenz bei der Bewertung der Anwendung von Risikominderungstechniken unter Solvency II zu fördern.

European Sustainable Finance Summit: Aufruf zu mehr nachhaltigen Investitionen

Am 28. September 2020 fand der European Sustainable Finance Summit (ESFS) statt, organisiert durch das Green and Sustainable Finance Cluster Deutschland (GSFC). Der internationale Kongress steht, vor dem Hintergrund der deutschen EU-RatsprĂ€sidentschaft, unter der Schirmherrschaft des Bundes. Darin diskutierten Vertreter aus Finanzbranche, Realwirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft ĂŒber die Finanzierung nachhaltigen und klimaneutralen Wachstums, sowohl auf nationaler, als auch auf europĂ€ischer Ebene. Entscheidende Themen waren dieses Jahr unter anderem:

ESAs benennen 5 Maßnahmen gegen die Corona-Krise

Am 22. September 2020 veröffentlichten die europĂ€ischen Aufsichtsbehörden (European Supervisory Authorities – ESAs) einen gemeinsamen Risikobewertungsbericht bezĂŒglich der Corona-Krise. Der Bericht benennt fĂŒnf Maßnahmen, welche die Folgen von COVID 19 eindĂ€mmen sollen:

EU Kommission verabschiedet finale Digital Finance Strategy sowie Digital finance package

Die EU Kommission hat am 24. September 2020 auf Basis der vorherigen Konsultation ihre finale “Digital Finance Strategy” veröffentlicht (siehe auch: Factsheet zur Digital Finance Strategy). Im Rahmen der Digital Finance Strategy wurde auch ein umfangreiches “Digital finance package” (Digitales Finanzpaket) verabschiedet.

PwC-Studie 2020: Die Steuerfunktion in der Deutschen Versicherungswirtschaft – Quo vadis?

Wie ist die eigene Steuerfunktion in ihrer unternehmensindividuellen Ausgestaltung im VerhĂ€ltnis zu anderen in der Versicherungswirtschaft einzuordnen? Was sind die Einflussfaktoren mit Blick auf den Aufbau und die GrĂ¶ĂŸe einer Steuerabteilung? Wie ist die Steuerabteilung in die Governance des Versicherungsunternehmens eingebunden? Welche wesentlichen Trends und Entwicklungen zeichnen sich derzeit in der Branche ab?

EbAV: BaFin aktualisiert die AllgemeinverfĂŒgung zur Erhebung von Pensionsdaten

Basierend auf dem EIOPA-Beschluss zu Berichtspflichten fĂŒr EbAV (EIOPA-BoS/18-114) veröffentlichte die BaFin in 2019 eine AllgemeinverfĂŒgung zur Erhebung von Pensionsdaten, in der Umfang, Befreiung und Fristen der Übermittlung der Pensionsdaten sowie die zu liefernden Informationen in deutscher Sprache dargestellt wurden (siehe Blogbeitrag vom 08. Oktober 2019).

Update zum Pilotprojekt zur Analyse von Klimarisiken in der Versicherungsbranche

Die Finanz-Initiative des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (United Nations Environment Programme Finance Initiative, UNEP FI) hat im Rahmen seiner Initiative  „Principles for Sustainable Insurance“ (Prinzipien fĂŒr eine nachhaltige Versicherungsbranche, PSI) im September 2020 einen neuen Bericht zu seiner Arbeit veröffentlicht.

GDV und europĂ€ische Versicherer Ă€ußern sich zu den ersten Ergebnissen der Auswirkungsstudie der EIOPA ĂŒber den Solvency II-Review

Im Rahmen des fortlaufenden Solvency II-Reviews zur Anpassung der Solvency II Richtlinie (siehe Blog vom 13. MĂ€rz 2020) hat EIOPA eine Auswirkungsstudie mittels Befragung (siehe Blog vom 21. Juli 2020) vorgenommen und auch die Folgen der Corona Pandemie berĂŒcksichtigt. Die ersten Ergebnisse wurden nun veröffentlicht. Ende August kommentierte Insurance Europa die Ergebnisse. Der GDV hat sich ebenfalls zu den Erkenntnissen geĂ€ußert.

IAIS Umfrage zum aufsichtsrechtlichen Umgang mit Investitionen in Infrastruktur und strategische Beteiligungen

Am 7. September 2020 veröffentlichte das IAIS (International Association of Insurance Supervisors) eine öffentliche Umfrage zum derzeitigen, aufsichtsrechtlichen Umgang mit Investitionen in Infrastruktur und strategische Beteiligungen. Diese soll die Arbeit an den Insurance Capital Standard (ICS) fĂŒr die Überwachungsperiode 2020-2024 unterstĂŒtzen.

FSB veröffentlicht Methodik zur sektorspezifischen Bewertung der Key Attributes

Der FinanzstabilitĂ€tsrat (Financial Stability Board – FSB) veröffentlichte am 25. August 2020 seine Key Attributes Assessment Methodology (KAAM) fĂŒr den Versicherungssektor. Diese Beurteilungsmethodik bietet eine versicherungssektorspezifische Interpretation, der im Oktober 2011 vom FSB veröffentlichten „Key Attributes“ (KAs).

ESMA veröffentlicht zweiten Bericht ĂŒber „Trends, Risiken und Schwachstellen 2020“

Am 2. September 2020 veröffentlichte ESMA ihren zweiten „Report on Trends, Risks and Vulnerabilities“ (TRV). Der Bericht analysiert die Auswirkungen von COVID-19 auf die FinanzmĂ€rkte in der ersten HĂ€lfte des Jahres 2020. Dabei wird unter anderem auf das Risiko einer möglichen Entkopplung des Finanzmarkts von der zugrundeliegenden Realwirtschaft hingewiesen.

BaFin: Zweite Marktuntersuchung zu Restschuldversicherungen

Am 1. September 2020 veröffentlichte die Bundesanstalt fĂŒr Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihre zweite Marktuntersuchung hinsichtlich der Restschuldversicherungen im deutschen Versicherungsmarkt. Die Untersuchungsdaten wurden 2019 erhoben. Gleichzeitig beauftragte die BaFin auch eine Verbraucheruntersuchung hinsichtlich der Restschuldversicherung. Unter BerĂŒcksichtigung der Ergebnisse der ersten Untersuchung in 2017 ist das Ziel die Entwicklung im Markt zu bewerten und offene Fragestellungen zu beantworten.

Live-Webcast am 1. September zum Thema COVID-19: Wirtschaftliche und regulatorische Auswirkungen auf Versicherer

Wir freuen uns, Sie am 1. September von 13 – 14 Uhr zu einer weiteren Ausgabe unserer Live-Webcast Serie “Wirtschaftliche und regulatorische Auswirkungen fĂŒr Versicherer” begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen. In dieser Ausgabe werden unsere Experten u.a. ĂŒber kurz-, mittel und langfristige Auswirkungen der Krise auf Immobilieninvestments (Real Assets) und Private Equity diskutieren. DarĂŒber hinaus warten weitere DenkanstĂ¶ĂŸe auf Sie, auf welche Weise sich konventionelle Arbeitskonzepte im Zuge der Krise Ă€ndern. Also seien Sie dabei und halten […]

Webcastreihe „Sustainable Finance: Imagine the Future“: Schwerpunkt Versicherungen

Liebe Leserinnen und liebe Leser, am 9. September 2020 von 13:00 bis 14:00 Uhr findet unsere Fortsetzung der ESG-Webcast Reihe statt. Diesmal mit dem Schwerpunkt Sustainable Finance fĂŒr Versicherungen. Wir fokussieren uns dabei auf das Thema ESG und die Betroffenheit der Versicherungsindustrie. Dabei gehen wir unter anderem auf folgende Punkte ein:

EIOPA finalisiert die Regulierung des Pan-European Personal Pension Product (PEPP)

Am 14. August 2020 ĂŒbersandte EIOPA der EuropĂ€ischen Kommission, neben mehreren EntwĂŒrfen technischer Regulierungsstandards, ihren Advice zur Implementierung des Rahmenwerks fĂŒr die Ausgestaltung und Bereitstellung des Pan-European Personal Pension Products, kurz PEPP.

Webcast Serie – Sustainable Finance: Imagine the Future

Sehr geehrte Damen und Herren, am 12. August 2020 fand unser Webcast „Sustainable Finance: Imagine the Future“ mit dem Schwerpunkt: Regulierung fĂŒr Sustainable Finance fĂŒr Banken, Versicherungen und Asset Manager statt. Den Webcast können Sie unter diesem Link erneut abrufen. Die PrĂ€sentation finden Sie als PDF zum Download hier.

EIOPA RISK Dashboard – Solvency II Daten aus Q1 2020 veranschaulichen die deutlich verĂ€nderte Risikolandschaft

EIOPA hat am 17. August 2020 das Risk Dashboard fĂŒr das erste Quartal 2020 auf Basis von Solvency II Daten veröffentlicht (siehe auch die Blog-BeitrĂ€ge zum Risk Dashboard der vorherigen Quartale 2019 vom 29. Juli 2019 und dem 21. Mai 2020). Vier Risiken (Makro-, Kredit-, Markt-, und Solvenzrisiko) fĂŒr die Versicherungswirtschaft werden dabei als „sehr hoch“ oder „hoch eingestuft. Auf diese EinschĂ€tzung nahm die BaFin in einer Mitteilung vom 18. August.2020 Bezug. Die wesentlichen Erkenntnisse […]

Novelle der MindestzufĂŒhrungsverordnung sowie der Pensionsfondsaufsichtsverordnung

Mit Wirkung vom 7. Juli 2020 sind Änderungen in der MindestzufĂŒhrungsverordnung sowie der Pensionsfonds-Aufsichtsverordnung in Kraft getreten (Vierte Verordnung zur Änderung von Verordnungen nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz). Ziel der neuen Regelung ist es, die Rahmenbedingungen fĂŒr externe, freiwillige EinschĂŒsse bei Lebensversicherungsunternehmen und Pensionseinrichtungen zu verbessern. Insbesondere sollen EigentĂŒmer und andere Beteiligte einen Anreiz erhalten, den Unternehmen zusĂ€tzliche Mittel zur Finanzierung der ZinsrĂŒckstellung, d.h. der ZinszusatzrĂŒckstellung im Neubestand und der ZinsverstĂ€rkung im Altbestand, bereitzustellen.

Deep Dive: Mindestanforderungen an die GeschÀftsorganisation von Pensionskassen und -fonds (MaGo EbAV)

Die in Anlehnung an Solvency II von der EU in 2016 veröffentlichte Richtlinie (EU) 2016/2341 ĂŒber die TĂ€tigkeit und die Beaufsichtigung von Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAV), die sog. „EbAV-II-Richtlinie“, wurde im Januar 2019 in nationales Recht ĂŒberfĂŒhrt und ist seitdem gĂŒltig. Die EbAV-II-Richtlinie löst die EbAV-Richtlinie (Richtlinie 2003/41) ab und reformiert die Beaufsichtigung von Pensionskassen und -fonds grundlegend (siehe Blog-Beitrag vom 18. Januar 2019). Unter anderem beinhaltet die Richtlinie verschiedenste Anforderungen an die GeschĂ€ftsorganisation […]

BaFin konsultiert Rundschreiben der MaGo und der ERB fĂŒr EbAV

Am 11. August 2020 veröffentlichte die BaFin einen Entwurf des Rundschreibens „Aufsichtsrechtliche Mindestanforderungen an die GeschĂ€ftsorganisation von Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung” (MaGo (EbAV)). Bis zum 27. September 2020 können Stellungnahmen eingereicht werden. EbAV unterliegen nicht den Solvency II-Anforderungen und sind von der Anwendung der in 2017 veröffentlichten MaGo (Rundschreiben 2/2017 (VA)) ausgeschlossen. Ziel des zur Konsultation gestellten Entwurfs ist es daher, die fĂŒr die GeschĂ€ftsorganisation der EbAV relevanten Vorschriften des VAG verbindlich auszulegen und deren konsistente […]

Meldepflicht grenzĂŒberschreitender Steuergestaltungen (DAC 6): Neuer BMF-Entwurf vorgelegt

Die Mitteilungspflicht fĂŒr grenzĂŒberschreitende Steuergestaltungen stellt Steuerpflichtige (weiterhin) vor Herausforderungen. Nachdem das Bundesministerium der Finanzen (BMF) bekanntgegeben hat, dass Deutschland nicht von der durch eine EU-Richtlinie eingerĂ€umten Möglichkeit der VerlĂ€ngerung der Meldefristen Gebrauch machen wird, sollte nun auch erwartungsgemĂ€ĂŸ feststehen: Es wird vom BMF auch keine Nichtbeanstandungsregelung geben, nach der eine verspĂ€tete Meldung innerhalb eines gewissen Zeitraums nicht aufgegriffen werden wĂŒrde.

EIOPA: Bericht zur FinanzstabilitÀt

Am 30. Juli 2020 hat EIOPA ihren Bericht zur FinanzstabilitĂ€t im europĂ€ischen Versicherungs- und Rentenversicherungssektor veröffentlicht. In dem Bericht werden die wesentlichen Risiken im Zusammenhang mit der COVID 19-Krise fĂŒr den Versicherungssektor und Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung definiert. Diese werden anschließend sowohl qualitativ als auch quantitativ bewertet.

Webcast: Regulierung fĂŒr Sustainable Finance fĂŒr Banken, Versicherungen und Asset Manager

Sehr geehrte Damen und Herren,   Der EU-Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums, kurz „Sustainable Finance“, das BaFin-Merkblatt, der EBA-Aktionsplan und auch der EU Green Deal fordern alle Unternehmen der Finanzbranche auf, eigene nachhaltige Investments bereitzustellen und die Investments ihrer Kunden bedarfsgerecht in nachhaltige Modelle zu lenken. Damit stehen die Unternehmen vor der zentralen Aufgabe, ihre GeschĂ€ftsstrukturen nicht nur auf ökonomische, sondern auch auf ökologische Nachhaltigkeit auszurichten. Wir möchten bei unserer Veranstaltungsreihe beleuchten, was die neuen […]

EIOPA startet Solvency II Single Rule Book

Am 31. Juli 2020 stellte EIOPA ihr einheitliches Rahmenwerk, das “Solvency II Single Rule Book” fĂŒr die Versicherungsbranche vor. Das Single Rule Book soll in Form eines interaktiven Online-Tools der konsistenten Umsetzung des Regulierungsrahmens und dem verbesserten VerstĂ€ndnis der anwendbaren Regeln dienen.

EIOPA: Die EU-Taxonomie fĂŒr nachhaltige Finanzwirtschaft aus der Perspektive des Versicherungs- und RĂŒckversicherungssektors

Am 30. Juli 2020 hat EIOPA einen Artikel ĂŒber die EU-Taxonomie fĂŒr nachhaltige Finanzwirtschaft als Teil ihres FinanzstabilitĂ€tsberichts veröffentlicht. Die Taxonomie stellt ein einheitliches Klassifizierungssystem fĂŒr nachhaltige WirtschaftsaktivitĂ€ten dar und zielt darauf ab, Investoren und Unternehmen dabei zu unterstĂŒtzen, fundierte nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

BaFin: Untersuchung der Ad-hoc-ORSA Berichte

Die BaFin hat am 5. August 2020 einen Artikel zu den bereits untersuchten Ad-hoc-ORSA Berichten mit COVID 19-Inhalten veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass nicht alle Unternehmen eine angemessene Analyse durchgefĂŒhrt haben. Die meisten Berichte enthielten immerhin die verĂ€nderten Kapitalmarktbedingungen in der aktuellen Bewertung der SolvabilitĂ€t, aber die Beurteilung der Auswirkungen von COVID-19 auf die GeschĂ€ftsmodelle und die Versicherungstechnik fehlten zum Teil komplett.

Alternative Investments in der Versicherungsbranche

Das aktuelle Niedrigzinsumfeld zwingt Anleiheinvestoren schon seit einiger Zeit zum Umdenken. Um ansatzweise attraktive Renditen zu erwirtschaften, mĂŒssen höhere Risiken in Kauf genommen werden. Die KapitalmĂ€rkte waren nicht zuletzt aufgrund der Auswirkungen von Covid-19 von hohen VolatilitĂ€ten geprĂ€gt, was sich auch auf die SolvabilitĂ€t der Lebensversicherer ĂŒbersetzte. Die Ableitung konkreter Maßnahmen zur Stabilisierung der Solvency-II-Quote ĂŒber den kritischen 100% wird fĂŒr einige Lebensversicherungen im aktuellen Kapitalmarktumfeld daher zu einer immer wichtigeren Aufgabe. Dabei spielen Investitionen […]

EIOPA: ErklÀrung zur aufsichtsrechtlichen Berichterstattung unter Solvency II im Zusammenhang mit COVID-19

EIOPA hat am 27. Juli 2020 eine ErklĂ€rung zur Einhaltung der relevanten Fristen fĂŒr die Solvency II-Berichterstattung veröffentlicht. Im MĂ€rz 2020 hatte EIOPA die nationalen Aufsichtsbehörden zu mehr FlexibilitĂ€t hinsichtlich der Fristen fĂŒr die Berichterstattung und Offenlegung aufgefordert (siehe Blog-Betrag vom 21. MĂ€rz 2020). Nun seien Versicherungs- und RĂŒckversicherungsunternehmen wieder in der Lage, die im Solvency II-Rahmen festgelegten ĂŒblichen Fristen einzuhalten.

EIOPA: Aufsichtsrechtliche ErklĂ€rung zur BerĂŒcksichtigung staatlicher Garantiesysteme in der Solvenzberechnung

EIOPA hat am 21. Juli 2020 eine ErklĂ€rung zur Anerkennung von Garantiesystemen, die auf RĂŒckversicherung basieren, unter Solvency II im Hinblick auf COVID-19 und Kreditversicherung veröffentlicht. In der Folge der COVID-19-Pandemie kann eine erhebliche Reduzierung von KreditversicherungskapazitĂ€ten beobachtet werden. Um dem entgegen zu treten, hat die EuropĂ€ische Kommission Ă€hnliche Maßnahmen wie in der Finanzkrise 2008 unternommen.

Die Corona-Krise als Katalysator fĂŒr eine höhere AdĂ€quanz in der aktuariellen Planung

Das Corona-Virus bestimmt noch immer die Schlagzeilen – und zumindest in naher Zukunft werden auch die Folgen der Krise die Schlagzeilen bestimmen. Neben den makroökonomischen Auswirkungen sind Versicherungsunternehmen im KompositgeschĂ€ft durch VerĂ€nderungen in der Struktur der Schadenaufwendungen und Folgewirkungen in der PrĂ€mienentwicklung betroffen. HĂ€ufig stellt sich dabei die Frage wie mit der Krise umzugehen ist. Doch um diese Frage beantworten zu können, muss quantifiziert werden, wie groß die Auswirkung auf den Versicherungsbestand ist.

Agile Steuerung im Versicherungsbereich – Wie können Sie Ihr Unternehmen agil steuern, um heute gestĂ€rkt in die Zukunft zu starten?

Klassische, herkömmliche Steuerungsmethoden. Seit Jahrzehnten liegt der Fokus bei der Unternehmenssteuerung im deutschen Versicherungsmarkt auf der HGB Bilanz. Moderne regulatorische Anforderungen wie beispielsweise die Aufstellung einer ökonomischen Bilanz unter SII spielt insbesondere bei mittelstĂ€ndischen Versicherungsunternehmen meist nur eine sekundĂ€re Rolle, als relevante Nebenbedingung der Unternehmenssteuerung. Aus den von PwC untersuchten GeschĂ€ftsberichten nationaler Versicherungsunternehmen geht hervor, dass sich das Reporting grundsĂ€tzlich an einer festen Struktur orientiert. Hierbei spielt die Verwendung von herkömmlichen (finanziellen) Key Performance Indicators […]

Ergebnisse der Branchensimulationsmodelle visualisieren und durch moderne Analysetools Effizienzen heben

Die Ergebnisse aus dem Branchensimulationsmodell (BSM) des GDV, welches fĂŒr Solvency II hĂ€ufig bei Lebensversicherungs-unternehmen zum Einsatz kommt, zeichnen fĂŒr viele Versicherer im aktuellen Niedrigzins zur Mitte des Jahres 2020 ein dĂŒsteres Bild zur ökonomischen Bedeckung der Eigenmittel. Um ein richtiges Bild abzugeben, ist es deshalb umso mehr wichtig, dass das BSM fĂŒr die einzelnen HĂ€user individuell und sachgerecht, d.h. auch nicht ĂŒbervorsichtig eingerichtet wird. Es ist momentan nicht die Zeit, unnötig Potential hinsichtlich der […]

Finale Impact-Studie von VVA Consulting zu IFRS 17

In seiner Juli Sitzung vom 16.07.2020 hat das EFRAG Board diverse Themen in Zusammenhang mit dem draft endorsement advice (DEA) fĂŒr IFRS 17 behandelt. ErgĂ€nzend hat VVA Consulting dem EFRAG Board die finale Studie zum Einfluss der Implementierung von IFRS 17 auf verschiedene Bereiche prĂ€sentiert (Paper 06-02 und 06-03). In der von VVA aktualisierten und erneut vorgestellten Studie wurden zwischenzeitlich, die vom IASB verabschiedeten Änderungen von IFRS 17; weitere Konsultationen von Stakeholdern (z.B. Versicherer, Regulatoren); […]

EIOPA: Stellungnahme zur Konsultation der Renewed Sustainable Finance Strategy

Am 16. Juli 2020 hat EIOPA ihre Stellungnahme zur Konsultation der EU-Kommission zur ĂŒberarbeiteten und ergĂ€nzten Strategie „Renewed Sustainable Finance Strategy“ veröffentlicht.  Durch die ErgĂ€nzung ihrer bisherigen Strategie verfolgt die EU-Kommission das Ziel, der stĂ€rkeren Förderung privater Investitionen in nachhaltige Projekte, um die Maßnahmen des EuropĂ€ischen Green Deals zu unterstĂŒtzen sowie Klima- und Umweltrisiken angemessen zu kontrollieren und in das Finanzsystem zu integrieren. Die „Renewed Sustainable Finance Strategy“ enthĂ€lt substanzielle Erweiterungen des bisherigen EU Aktionsplans […]

BaFin: Konkretisierende Auslegungsentscheidung zum Grundsatz der unternehmerischen Vorsicht

Die BaFin hat am 13. Juli 2020 eine Auslegungsentscheidung zu “Anlageentscheidungen im Interesse der Versicherungsnehmer und Anspruchsberechtigten und den Umgang mit Interessenkonflikten” veröffentlicht. Die Auslegungsentscheidung gilt fĂŒr alle inlĂ€ndischen Erstversicherungsunternehmen, soweit sie nicht Sterbekasse, Pensionskasse oder kleine Versicherungsunternehmen gemĂ€ĂŸ § 211 VAG sind. Die aktuelle Auslegungsentscheidung konkretisiert weiter den Grundsatz der unternehmerischen Vorsicht nach § 124 Abs.1 S.2 Nr. 3 und Abs. 4 VAG, wonach der Versicherer durch geeignete Maßnahmen und Prozesse sicherstellen muss, dass […]

EIOPA – ErgĂ€nzende Informationsabfrage im Rahmen des Solvency II-Reviews

Im Juli 2020 startete EIOPA eine aktualisierte komplementĂ€re Informationsabfrage in Bezug auf COVID-19, um die bisherige Auswirkungsstudie zum Solvency II-Review zu ergĂ€nzen. Diese Abfrage enthĂ€lt dabei:  Technische Spezifikationen (aktualisiert zur Fassung aus MĂ€rz 2020, vgl. Dokument “Tracked changes”) Reporting Template Technische Informationen zu Szenarioanalysen (aktualisiert zum 13. Juli 2020) Q&A (laufende Aktualisierung, zuletzt zum 16. Juli 2020) Die Abfrage bildet einen weiteren Baustein im „Technical Advice“ der EIOPA, welchen die EuropĂ€ische Kommission im Februar 2019 […]

Versicherungssektor bei PwC unter neuer Leitung

Ich freue mich mitteilen zu dĂŒrfen, dass PwC mich am 1. Juli 2020 zum neuen Industry Leader fĂŒr den Bereich Insurance ernannt hat. Hiermit trete ich die Nachfolge von Julia Unkel an, die sich fĂŒr eine neue berufliche Herausforderung entschieden hat. Ich bin seit dem Jahr 2002 bei PwC Deutschland tĂ€tig und blicke somit auf insgesamt mehr als 18 Jahre Berufserfahrung in der Versicherungswirtschaft zurĂŒck. Seit meinem Start bei PwC habe ich die Entwicklung der […]

Das EFRAG Board diskutiert weitere Themen fĂŒr den IFRS 17 draft endorsement advice (DEA). DarĂŒber hinaus prĂ€sentiert VVA Consulting seine finale Impact-Studie zu IFRS 17

In seiner Juli Sitzung hat das EFRAG Board nachfolgende Themen in Zusammenhang mit dem draft endorsement advice (DEA) fĂŒr IFRS 17 behandelt: Auswirkungen von Covid-19 (Paper 05-02) ProzyklizitĂ€t im IFRS 17 (Paper 05-03) PrĂŒfbarkeit von IFRS 17 (Paper 05-04 und 05-04A) Analyse der Implementierungsfragen, zu der von EFRAG herausgegebenen Fallstudie (LUCS) (Paper 05-05) Die zugrundeliegenden Arbeitspapiere wurden bereits im Vorfeld von EFRAG TEG und EFRAG IAWG analysiert und kritisch gewĂŒrdigt (siehe hierzu den EFRAG TEG […]

EIOPA: Aufsichtsrechtliche Erwartungen an Produktaufsicht und Governance inmitten der COVID-19 Pandemie

EIOPA hat am 8. Juli 2020 eine aufsichtliche ErklÀrung zu den Anforderungen an die Produktaufsicht und Governance im Rahmen der COVID-19 Pandemie veröffentlicht. Die ErklÀrung ergÀnzt die bereits veröffentlichten Hinweise an Versicherungsunternehmen und Versicherungsvermittler zum verbraucherfreundlichen Verhalten (siehe Blog-Beitrag vom 2. April 2020). Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorgaben des Produktfreigabeverfahrens (Product Oversight and Governance, POG). Dadurch sollen faire sowie konsistente Bedingungen wÀhrend des gesamten Lebenszyklus eines Produktes gewÀhrleistet werden. 

Webcast Serie – Sustainable Finance: Imagine the Future

Sehr geehrte Damen und Herren, am 8. Juli 2020 fand unser Auftakt zur Webcast Serie „Sustainable Finance: Imagine the Future“ statt. Herzlichen Dank fĂŒr die zahlreiche Teilnahme! Wir hoffen, dass Sie auf unserer Veranstaltung neue Impulse erhalten haben, und wĂŒrden uns freuen, Sie bald wieder bei uns zu begrĂŒĂŸen! Falls es Ihnen nicht möglich war, am Webcast teilzunehmen und Interesse besteht, können Sie sich den Webcast erneut unter diesem Link ansehen. Sollten Sie Fragen zu […]

Nachhaltigkeitsberichterstattung nach der ĂŒberarbeiteten CSR-Richtlinie: EFRAG erhĂ€lt Mandat zur Entwicklung eines EU-einheitlichen nicht-finanziellen Reporting-Standards

Im Februar 2020 hatte die EU-Kommission die Konsultation zur Richtlinie zur Offenlegung von nichtfinanziellen und die DiversitÀt betreffenden Informationen (CSR-Richtlinie, auch NFRD: non financial reporting directive; siehe auch Blog-Beitrag vom 5. MÀrz 2020) gestartet. Die EuropÀischen Aufsichtsbehörden (ESAs) haben am 11. Juni 2020 ihre Antworten auf die Konsultation in einem Brief veröffentlicht und um das Mandat zur Entwicklung eines technischen Regulierungsstandards (RTS) geworben.

Nachhaltigkeit, Klimawandel und Pricing

Versicherungen sind von den Folgen des globalen Klimawandels direkt betroffen. Diesem entgegenzuwirken ist eine der zentralen Aufgaben von nachhaltigem Handeln – aufgrund der komplexen ZusammenhĂ€nge ist ein genaues Beobachten fĂŒr ein akkurates Pricing notwendig.   ESG und Nachhaltigkeit Unter dem englischsprachigen Schlagwort “Environmental, Social and Governance” lassen sich die zentralen Dimensionen von Nachhaltigkeit zusammenfassen. Die damit einhergehenden transitorischen und physischen Risiken werden ihre Wirkung auf (RĂŒck-) Versicherungsunternehmen zukĂŒnftig zunehmend entfalten. Unternehmen mĂŒssen sich in Bezug […]

EU Kommission startet Konsultation zum Solvency II Review 2020

Die EU-Kommission hat am 1. Juli 2020 eine Konsultation zum Solvency II Review gestartet. SĂ€mtliche Marktteilnehmer haben die Möglichkeit bis zum 21. Oktober 2020 an der Konsultation teilzunehmen.  Die Konsultation bildet einen weiteren Baustein und folgt damit dem geplanten Prozess der seit Februar 2019 zur DurchfĂŒhrung des Solvency II Reviews aufgesetzt wurde (siehe auch Blog-Beitrag vom 11. MĂ€rz 2020).  Die vorliegende Konsultation fokussiert mit den insgesamt 44 Fragen die folgenden vier Themenbereiche, jeweils auch mit […]

Festlegung von Annahmen in Zeiten von COVID 19

Der Blogbeitrag zum Modellmanagament in Zeiten von COVID 19 vom 2. Juli beleuchtete Handlungsfelder bei aktuariellen Bewertungsmodellen in der Personenversicherung. Ein umfassendes Modellmanagement behandelt aber auch die hierbei zu berĂŒcksichtigenden Annahmen. Die COVID-19-Pandemie und die damit einhergehende VolatilitĂ€t an den KapitalmĂ€rkten sowie die Unsicherheit in den aktuariellen Annahmen wirkt sich auf die interne und externe Berichterstattung aus. Was ist nun im Rahmen des Modellmanagements bei der Festlegung der Annahmen und Parameter zu beachten?

Finanzministerium lehnt die Verschiebung der Meldefristen fĂŒr grenzĂŒberschreitende Steuergestaltungen ab

Auf der Bundespressekonferenz vom 6. Juli 2020 hat eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums ĂŒberraschend bekanntgegeben, dass Deutschland nach der Entscheidung des Finanzministers nicht von der durch eine EU-Richtlinie eingerĂ€umten Möglichkeit der VerlĂ€ngerung der Meldefristen Gebrauch machen wird.

EFRAG TEG beteiligt sich an der Vorbereitung des Draft Endorsement Advice fĂŒr IFRS 17

In ihrer Juli-Sitzung setzte die EFRAG TEG die Beratungen zum Draft Endorsement Advice (DEA) fĂŒr IFRS 17 fort. Ziel des Juli Meetings war die Erörterung der Analyseergebnisse zu Covid-19 Auswirkungen auf IFRS 17 und zur PrĂŒfbarkeit von IFRS 17 zwecks Einbeziehung in den DEA. Den Mitgliedern der EFRAG TEG wurde ferner die aktualisierte Fassung des Abschnitts ĂŒber die ProzyklizitĂ€t von IFRS 17 vorgelegt. Covid-19-Auswirkungen i.Z.m. IFRS 17 (Link to Agenda paper 04-02) Seitens EFRAG TEG […]

Konsultation und FolgenabschÀtzung zum EU-Green Bond Standard

Am 12. Juni 2020 hat die EU-Kommission eine Konsultation zum EU-Green Bond Standard  (EU-GBS) veröffentlicht und eine erste FolgenabschĂ€tzung des Standards zur VerfĂŒgung gestellt. Die Kommission schlĂ€gt vor: den EU-GBS mit der EU-Taxonomie zu verknĂŒpfen,  die Verifizierungs- und Berichterstattungsprozesse zu standardisieren und  einen offiziellen Standard festzulegen, an den potenzielle Anreize geknĂŒpft werden könnten. Bis zum 2. Oktober kann Feedback zur Konsultation ĂŒber einen Online Fragebogen eingereicht werden. FĂŒr die FolgenabschĂ€tzung kann bis zum 7. August online […]

Modellmanagement in Zeiten von COVID 19

In den letzten dreißig Jahren hat die Anwendung aktuarieller Bewertungsmodelle in der Personenversicherung zugenommen. Treiber fĂŒr diese Entwicklungen waren neben den technischen Möglichkeiten insbesondere Marktentwicklungen und regulatorische Anforderungen. Die COVID-19-Pandemie hat neue Herausforderungen ĂŒber den gesamten Modell-Lebenszyklus mit sich gebracht. Diese erstrecken sich von der Entwicklung ĂŒber die Validierung bis zum Monitoring – und gleichzeitig auf den operativen Betrieb. Mit geeigneten Maßnahmen seitens der Stakeholder, die insbesondere die Finanz-, Risiko- und Aktuarsfunktionen umfassen, gilt es […]

Ergebnisse Peer Review des regelmĂ€ĂŸigen aufsichtlichen Berichts (RSR)

Am 18. Juni 2020 veröffentlichte EIOPA ihren Bericht zu den Ergebnissen des Peer-Reviews zum regelmĂ€ĂŸigen aufsichtlichen Bericht (RSR). Drei Jahre nach EinfĂŒhrung der Anforderungen wurde untersucht, wie und in welchem Umfang die in der Delegierten Verordnung (EU) 2015/35 festgelegten Anforderungen durch die zustĂ€ndigen nationalen Aufsichtsbehörden umgesetzt wurden. Ferner sollte festgestellt werden, ob hinsichtlich der HĂ€ufigkeit der Vorlage von RSRs weitere Konvergenz erforderlich ist. Dazu wurden die rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen und die nationalen Aufsichtspraktiken von […]

EIOPA zur Konsultation der Digital Finance Strategie der EU-Kommission

Am 29. Juni 2020 veröffentlichte EIOPA ihre Reaktion auf die Konsultation der EU-Kommission zur Strategie fĂŒr digitale Finanzen. Alle Antworten auf die am 3. April 2020 veröffentlichten Konsultation sollen in die bevorstehenden Arbeiten an einer digitalen Finanzstrategie sowie einem FinTech-Aktionsplan einfließen. Ziel ist es, alle Markt- und Technologieentwicklungen zu berĂŒcksichtigen, die sich in naher Zukunft auf den Finanzsektor auswirken könnten.

Webcast Serie ab 8. Juli 2020 – Sustainable Finance: Imagine the Future

Liebe Leserinnen, liebe Leser, wir freuen uns Sie herzlich zu unserer Webcast Serie „Sustainable Finance: Imagine the Future“ einzuladen, die am 8. Juli 2020 von 11.30 bis 12.30 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung startet. FĂŒr diesen ersten Termin haben wir folgende Agenda vorgesehen: BrĂŒssel Insights – aktuelle Entwicklungen und Strömungen Auswirkungen von Sustainable Finance aus die unterschiedlichen Sektoren Diskussionspanel Bei den nachfolgenden Veranstaltungen tauchen wir dann gemeinsam tiefer in die unterschiedlichen Industrien, Banking & Capital Markets, Insurance, Asset & Wealth Management und Real Assets ein. Dabei werden wir […]

Vertrieb und „Sustainable Finance“:  EU-Nachhaltigkeitsregulierung aus Sicht des Versicherungsvertriebs

Die Schlagwörter „Nachhaltigkeit“ und „Sustainable Finance“ sind in der Versicherungsbranche inzwischen gut bekannt. Ungeachtet der aktuellen COVID-19-Krise rollt die EuropĂ€ische Union die neue Nachhaltigkeitsgesetzgebung mit einer Vielzahl von Verordnungen und Initiativen immer weiter aus. Mit der Veröffentlichung der Taxonomieverordnung im EuropĂ€ischen Amtsblatt ist neben der Offenlegungsverordnung („Off-VO“) nun die zweite zentrale Verordnung der neuen Nachhaltigkeitsgesetzgebung final auf den Weg gebracht worden. Neben den konkretisierenden technischen Regulierungsstandards („RTS“) zur Off-VO werden aktuell auch Änderungen der Delegierten […]

PSI ESG Guide 1.0 for Non-Life Insurance

Im Juni 2020 veröffentlichte die von der UN etablierte Initiative UNEP FI (United Nations Environment Programme Finance Initiative) den ersten umfassenden “PSI ESG Guide for Non-Life Insurance: Version 1.0”, den ersten globalen ESG (Environmental, Social, Governance) Leitfaden fĂŒr das Nicht-LebensversicherungsgeschĂ€ft basierend auf den bereits in 2012 festgelegten vier Grundprinzipien “PSI (Principles for Sustainable Insurance)” der Initiative:

EIOPA: Diskussionspapier zu Stresstests

Am 24. Juni 2020 hat EIOPA ein zweites Diskussionspapier veröffentlicht, welches sich auf die methodischen GrundsĂ€tze fĂŒr Stresstests im Versicherungsbereich bezieht (erstes Diskussionspapier siehe Blog vom 9. MĂ€rz 2020). Zweck dieses Papiers ist die Anreicherung der Stresstest-Toolbox mit neuen Elementen. Das Feedback kann bis zum 2. Oktober 2020 eingereicht werden.  Das vorliegende Papier wurde in drei Abschnitte aufgeteilt:

#fredwagner – Interview zu Trends und Themen der Versicherungsbranche

Folge 22 – Daniel Bahr, Mitglied im Vorstand der Allianz Private Krankenversicherung AG  Im aktuellen Beitrag sprechen Prof. Fred Wagner und Daniel Bahr, Mitglied im Vorstand der Allianz Private Krankenversicherung AG ĂŒber Entwicklungsperspektiven der privaten Kranken- und Pflegeversicherung. Zur immer wieder aufkommenden Diskussion der “BĂŒrgerversicherung” erklĂ€rt Herr Bahr, dass das duale Krankenversicherungssystem in Deutschland sehr gut funktioniere und dass die Lage ohne die PKV nicht besser wĂ€re. Es werde fĂŒr alle Versicherten eine wohnortnahe Versorgung […]

EIOPA: Jahresbericht 2019

Am 15. Juni 2020 hat EIOPA ihren Jahresbericht 2019 veröffentlicht. Der Bericht stellt die wesentlichen AktivitÀten und Fortschritte in verschiedenen Bereichen dar. Der Bericht hebt hervor, dass EIOPA auch 2019 der Beaufsichtigung des Versicherungs- und Rentenwesens nachgekommen ist. Dabei blieb sie kontinuierlich im Austausch mit den nationalen Behörden und weiteren Institutionen.

EU-Parlament verabschiedet Taxonomie-Verordnung

Das EU-Parlament hat am 18. Juni 2020 die endgĂŒltige Fassung der Taxonomie-Verordnung verabschiedet. Die Billigung durch das EU-Parlament folgt auf die Annahme des Textes durch den EU-Rat am 15. Juni 2020 (siehe Blog-Beitrag vom 24. April 2020) und bildet den letzten Schritt im Annahmeverfahren der politischen Einigung. Es wurden keine Änderungen im Standpunkt des EU-Rates vorgenommen, sodass die Verordnung 20 Tage nach der Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft treten wird.

Sustainable Finance erreicht die Realwirtschaft: Die ESAs fordern einheitliche ESG-Berichterstattung im Rahmen der NFDR

Die EuropĂ€ischen Aufsichtsbehörden („ESAs“) haben sich jeweils an der Konsultation der EuropĂ€ischen Kommission zur Anpassung der Richtlinie ĂŒber die nichtfinanzielle Berichterstattung („NFDR“) beteiligt.[1] Ihre jeweiligen Stellungnahmen haben die ESAs mit einem gemeinsamen Brief an die EuropĂ€ische Kommission flankiert.[2] Die ESAs setzen sich gemeinsam fĂŒr eine Standardisierung und Erweiterung der nichtfinanziellen Berichtspflichten ein und regen an, im Konsultationsprozess eine tragende Rolle zu spielen. Das Thema Sustainable Finance rĂŒckt hiermit wieder ein StĂŒck weiter in Richtung Realwirtschaft […]

ESA: Öffentliche Anhörung zur ESG-Offenlegung

Am 2. Juli 2020 wird die EIOPA gemeinsam mit den EuropĂ€ischen Aufsichtsbehörden (European Supervisory Authorities, ESAs) eine öffentliche Anhörung zu den vorgeschlagenen ESG-Offenlegungsstandards organisieren. Die öffentliche Anhörung wird als Webinar durchgefĂŒhrt und geht von 10:00 bis 16:00 Uhr.

ESG: EU-Kommission konsultiert die BerĂŒcksichtigung von ESG-Faktoren in IDD und Solvency II

Die EU-Kommission hat am 8. Juni 2020 insgesamt sechs Konsultationen zur Änderung verschiedener delegierten Verordnungen (DVO) hinsichtlich der Integration von ESG-Aspekten veröffentlicht. FĂŒr die Versicherungsbranche sind dabei insbesondere die Konsultationen zu Änderungen der Solvency II DVO und der Insurance Distribution Directive (IDD) von Relevanz: Konsultation Solvency II-DVO: Integration von Nachhaltigkeitsrisiken in die GeschĂ€ftsorganisation von Versicherungs- und RĂŒckversicherungsunternehmen (DVO 2015/35) Konsultation zur IDD: Einbeziehung von Nachhaltigkeitsfaktoren und -prĂ€ferenzen in die Produktaufsicht und die Governance-Anforderungen fĂŒr Versicherungsunternehmen […]

ESRB: Handlungsempfehlungen und Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19

Der EuropĂ€ische Ausschuss fĂŒr Systemrisiken (European Systemic Risk Board – ESRB) hat am 27. Mai 2020 Empfehlungen zur BeschrĂ€nkung von AusschĂŒttungen wĂ€hrend der COVID-19-Pandemie (ESRB/2020/7) veröffentlicht.  Zudem richtet sich der Ausschuss mit einem Brief vom 08. Juni 2020 direkt an den EIOPA Vorsitzenden Gabriel Bernardino, in dem es um die, aufgrund der Corona-Pandemie, erhöhten LiquiditĂ€tsrisiken im Versicherungssektor geht.

ESMA konsultiert Richtlinien zum Cloud-Outsourcing

Die EuropĂ€ische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Market Authority, ESMA) hat am 3. Juni 2020 ein Konsultationspapier zu Leitlinien fĂŒr die Auslagerung von Funktionen auf Cloud-Dienste veröffentlicht. ZustĂ€ndige Aufsichtsbehörden sowie Marktteilnehmer, die von Dritten bereitgestellte Cloud-Dienste nutzen, haben die Möglichkeit bis zum 1. September 2020 an der Konsultation teilzunehmen. Anschließend plant ESMA den finalen Entwurf bis zum ersten Quartal 2021 zu veröffentlichen.

Vorsitzende des ESRB erlĂ€utert aktuelle Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19

Am 08. Juni 2020 hielt die seit November 2019 amtierende PrĂ€sidentin der EuropĂ€ischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, ihre Eröffnungsrede vor dem Ausschuss fĂŒr Wirtschaft und WĂ€hrung (Committee on Economic and Monetary Affairs-ECON) des EuropĂ€ischen Parlaments. Sie hielt die Rede in ihrer Rolle als Vorsitzende des Verwaltungsrates im EuropĂ€ische Ausschuss fĂŒr Systemrisiken (European Systemic Risk Board – ESRB), welcher ohne eigene Rechtspersönlichkeit bei der EZB angesiedelt ist. Der ESRB ist ein Ausschuss der EU zur makroprudenziellen Aufsicht […]

Versicherungsteuer: Auslegungshilfe zur Bestimmung des Versicherungsnehmers veröffentlicht

Der Begriff des Versicherungsnehmers und seine Bestimmung und Abgrenzung zu anderen Personen haben im Rahmen der versicherungsteuerrechtlichen Beurteilung von VersicherungsvertrĂ€gen erhebliche Bedeutung. In der Praxis ist die Einordnung oftmals schwierig, wenn mehrere Personen in die VertrĂ€ge einbezogen sind und zudem, insbesondere bei englischsprachigen VertrĂ€gen, die Verwendung von im deutschen Rechtskontext eher ungebrĂ€uchlichen oder ungenauen Begriffen dominiert. Als Beispiel ist insoweit die sog. Co-assured-Thematik in der Schifffahrtsbranche zu nennen. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat daher mit dem […]

EFRAG TEG finalizing the draft endorsement advice on IFRS 4 amendments and on IFRS 17

The objective of the EFRAG TEG meeting held on 4th of June 2020 was to agree on recommending the draft endorsement advice on the IFRS 4 amendments to the EFRAG Board and to discuss aspects of the draft endorsement advice on IFRS 17 that have not been discussed previously. Draft endorsement advice – Amendments to IFRS 4 Insurance contracts (Link to Agenda paper 10-02B)

COVID-19: Ansprache des Vize PrÀsidenten der EU Kommission

Am 28. Mai 2020 hat Valdis Dombrovskis, Vize PrĂ€sident der EuropĂ€ischen Kommission, bei GesprĂ€chen mit dem Finanzsektor, den Verbrauchern und Unternehmen zu den Hilfsmaßnahmen im Rahmen von COVID-19 eine Ansprache gegeben. In dieser Ansprache geht Dombrovskis unter anderem auf die Rolle der Versicherer in der Krisenzeit ein. Er betont, dass die Versicherer bislang viele freiwillige Initiativen und Hilfen fĂŒr die Verbraucher angeboten haben. Diese Hilfen und Initiativen sein beispielsweise Aussetzung von PrĂ€mien und BeitrĂ€gen, VerlĂ€ngerung […]

ESMA: Q&A Update zur Verbriefungsverordnung (Verordnung 2017/2402)

Die EuropÀische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 28. Mai 2020 ihre Q&A zur Verbriefungsverordnung aktualisiert. Ziel des Dokuments ist es, gemeinsame, einheitliche und konsistente AufsichtsansÀtze und -praktiken bei der tÀglichen Anwendung der Verbriefungsverordnung zu fördern und den beaufsichtigten Unternehmen zu helfen, ihren Verpflichtungen nachzukommen.

Sustainable Finance: NGFS-Berichte ĂŒber die aktuelle aufsichtsrechtliche Praxis und zukĂŒnftige Maßnahmen

Am 27. Mai 2020 hat die Gruppe von Zentralbanken und Aufsichtsbehörden im Network for Greening the Financial System (NGFS) zwei Berichte (Technical Documents) zum Thema Nachhaltigkeit veröffentlicht. In ihrem Statusbericht (Status report on financial institutions’ experiences from working with green, non-green and brown financial assets and a potential risk differential) geht es um klima- und umweltbezogene Anlage- und Risikomanagementstrategien. Insbesondere die Integration von Klima- und Umweltrisiken in die aufsichtsrechtliche Überwachung wird in dem Aufsichtsleitfaden (Guide […]

Deep Dive zu den Draft-RTS zur Offenlegungsverordnung: Die Indikatoren kommen!

Die Regulatoren ringen weiter um die Funktionsweise und das richtige Maß fĂŒr die zukĂŒnftige Nachhaltigkeitsgesetzgebung. Mit dem im April veröffentlichten Entwurf technischer Regulierungsstandards zur Offenlegungsverordnung („Draft-RTS“) geht die Suche nach dem richtigen Regulierungsansatz und -Niveau in die nĂ€chste Runde und ist insbesondere fĂŒr Versicherungsunternehmen ein wichtiger Regulierungs-Meilenstein. Die von den EuropĂ€ischen Aufsichtsbehörden („ESAs“) vorgelegten Draft-RTS sehen ein sehr umfangreiches Konzept fĂŒr die BerĂŒcksichtigung von sog. Nachhaltigkeitsindikatoren vor. Es ist fraglich, ob sich dieses Konzept praktisch […]

FSB Diskussionsrunde zum Thema COVID-19

Im Rahmen einer Videokonferenz wurde am 26. Mai 2020, unter der FĂŒhrung des FinanzstabilitĂ€tsrates (Financial Stability Board – FSB), ĂŒber internationale politische Reaktionen auf die aktuelle Pandemie beraten. Organisiert wurde die Beratung vom StĂ€ndigen Ausschuss fĂŒr aufsichtliche und regulatorische Zusammenarbeit (SRC) gemeinsam mit dem Basler Ausschuss fĂŒr Bankenaufsicht (BCBS), dem Ausschuss fĂŒr Zahlungen und Marktinfrastrukturen (CPMI), der Internationalen Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden (IAIS) und der Internationalen Organisation der Wertpapierkommissionen (IOSCO). Die Teilnehmer der Runde setzten sich zusammen aus […]

Veröffentlichung von aktualisierten Auslegungs- und Anwendungshinweisen zum GeldwÀschegesetz

Die BaFin hat am 18. Mai 2020 aktualisierte Auslegungs- und Anwendungshinweise (AuAs) gemĂ€ĂŸ § 51 Abs. 8 GeldwĂ€schegesetz (GwG) veröffentlicht. In der Aktualisierung wurden die seit dem 1. Januar 2020 geltenden gesetzlichen Änderungen des GwG durch die 5. EU-GeldwĂ€scherichtlinie in die AuAs aufgenommen.

EIOPA: Liste der IAIGs um französische Versicherungsgruppen erweitert

Am 18. Mai 2020 hat EIOPA die Liste der international tĂ€tigen Versicherungsgruppen (IAIGs) mit Sitz in der EU aktualisiert. Die EIOPA Liste basiert auf Informationen von den europĂ€ischen Aufsichtsbehörden, die ihre eigenen Listen bis zum Stichtag an EIOPA ĂŒbermittelt haben. Wann eine Versicherungsgruppe als IAIG gilt, ist im ComFrame festgelegt. Da die Liste der IAIGs Änderungen unterworfen sein kann, wird sie von EIOPA laufend aktualisiert. Durch die letzte Aktualisierung wurden 8 französische Versicherer und RĂŒckversicherer […]

EIOPA Risk Dashboard – Viertes Quartal 2019 Solvency II Daten

Am 18. Mai 2020 hat EIOPA das Risk Dashboard fĂŒr das vierte Quartal 2019 auf Basis von Solvency II Daten veröffentlicht (siehe auch Blog-BeitrĂ€ge zu den Risk Dashboards der vorherigen Quartale 2019 vom 19. Februar 2020, 05. November 2019 und dem 29. Juli 2019). Folgendes waren die wesentlichen Erkenntnisse des vierten Quartals 2019:

BaFin Journal Fachartikel „Fundiert statt konstruiert“

In der aktuellen Ausgabe des BaFin Journals (Mai 2020) greift die Aufsicht das Thema Nicht-ErfĂŒllung der Kapitalanforderungen zum Ende des Übergangszeitraums auf. Durch eine Auslegungsentscheidung dazu hatte die BaFin bereits am 28. April 2020 einheitliche Vorgaben definiert (siehe Blog-Beitrag vom 4. Mai 2020). Im aktuellen BaFin Journal wird das Thema nun noch einmal tiefergehend beleuchtet.

Live-Webcast zum Thema COVID-19: Mit Digitalisierung die Kundenschnittstelle (wieder-)beleben

Was bedeutet die Corona-Krise fĂŒr Versicherer? In unserem Live-Webcast am 26. Mai 2020 von 13:00-14:00 Uhr informieren Sie unsere Experten, wie Sie Ihre Kundenschnittstellen mit digitalen Lösungen (wieder-)beleben. Dazu stellen wir Ihnen Lösungen von EasySend und Chatvisor vor, die sofort einsetzbar sind und in kĂŒrzester Zeit zum Ziel fĂŒhren. Wir behalten regulatorische Anforderungen, wie beispielsweise Conduct und Datenschutz, natĂŒrlich fest im Blick! Gerne nehmen wir auch Ihre Fragen auf, die Sie besonders interessieren.

#fredwagner – Interview zu Trends und Themen der Versicherungsbranche

Folge 21 – Ramin Niroumand, GrĂŒnder & CEO von finleap Im neuesten Beitrag sprechen Prof. Dr. Fred Wagner und Ramin Niroumand, GrĂŒnder und CEO von finleap, ĂŒber die digitale Transformation von Finanzdienstleistern. WĂ€hrend Herr Niroumand sowohl fĂŒr die Banken- als auch die Versicherungsbranche hohe VerĂ€nderungschancen sieht, bestehe höherer Druck fĂŒr die Versicherer. Banken hĂ€tten frĂŒhzeitiger mit der digitalen Transformation begonnen. 

Aktuelle ESRB Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19

In einer Sondersitzung am 6. Mai 2020 hat der EuropĂ€ische Ausschuss fĂŒr Systemrisiken (European Systemic Risk Board, ESRB) den aktuellen Stand der fĂŒnf zentralen Handlungsbereiche in Bezug auf COVID-19 diskutiert. Diese Handlungsbereiche definieren das Maßnahmenpaket, mit dem der Coronavirus-Notstand aus makroprudenzieller Sicht angegangen werden soll. Die Maßnahmen des ESRB werden hierbei von zwei ĂŒbergreifenden Prinzipien geleitet. Erstens geht es darum, eine wirksame politische Reaktion zu erreichen, ohne dabei negative Effekte auf den MĂ€rkten zu verursachen. […]

Meldepflicht grenzĂŒberschreitender Steuergestaltungen (DAC 6)

Die Mitteilungspflicht fĂŒr grenzĂŒberschreitende Steuergestaltungen kommt! Und sie kommt wohl schneller, als bisher angenommen wurde. Derzeit hofft man auf ein Moratorium, also auf einen Aufschub der Frist der erstmaligen Meldung. Bislang ist vonseiten des Bundesfinanzministeriums jedoch noch kein solches Moratorium verkĂŒndet worden. Dies könnte sich jedoch bald Ă€ndern, denn die EU-Kommission hat am Freitag den 8. Mai 2020 vorgeschlagen, die DAC 6-Richtlinie zu Ă€ndern und die Meldepflichten sowie den Informationsaustausch zwischen den LĂ€ndern um drei […]

ESRB Bericht (Issues Note) zu Auswirkungen von COVID 19 auf Vermögensverwalter und Versicherer

Der EuropĂ€ische Ausschuss fĂŒr Systemrisiken (European Systemic Risk Board – ESRB) hat am 14. Mai 2020 einen Bericht ĂŒber den, durch die Coronavirus Pandemie (COVID 19) verursachten, Schock fĂŒr die europĂ€ische Wirtschaft veröffentlicht. Zuvor hatte das ESRB, in seiner Sitzung vom 2. April 2020 , beschlossen, fĂŒnf vorrangige Bereiche zu priorisieren, in denen die Koordination zwischen den Behörden besonders wichtig sei. In dem vorliegenden Bericht (Issues Note) werden zwei der fĂŒnf zentralen Bereiche behandelt. Der […]

Herausforderungen bei der Bewertung von Collaterised Loan Obligations

Die EuropĂ€ische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 13. Mai 2020 einen Bericht ĂŒber die Ratings fĂŒr besicherte Kreditverpflichtungen (Collateralised Loan Obligations, CLOs) in der EU veröffentlicht. CLOs sind strukturierte Anleihen, die vor allem großvolumige Firmenkredite in einem Wertpapier verbriefen. Diese Darlehenspools sind in der Regel nicht statisch. Sie werden von CLO-Managern aktiv verwaltet. Transaktion liegen typischerweise in einer GrĂ¶ĂŸenordnung von rund 500 Millionen US-Dollar. CLO-Produkte gelten als komplex und intransparent. Rating-Agenturen (Credit Rating Agencies, […]

BaFin veröffentlicht Rundschreiben RS 03/2020 (GW) und AllgemeinverfĂŒgungen zu Hochrisiko-Staaten

Die BaFin hat mit RS 03/2020 (GW) ihre Anforderungen an Maßnahmen in Bezug auf LĂ€nder mit erhöhtem Risiko im Bereich GeldwĂ€sche und Terrorismusfinanzierung aktualisiert. DarĂŒber hinaus wurde jeweils eine AllgemeinverfĂŒgung zur Anordnung einer Meldepflicht bei GeschĂ€ftsbeziehungen und Transaktionen mit Bezug zu Nordkorea und den Iran erlassen.

IAIS: weltweit koordiniertes Vorgehen zur Stabilisierung des Finanzsektors und zum Schutz von Versicherungsnehmern wÀhrend der Covid-19 Pandemie

Die International Association of Insurance Supervisors (IAIS) hat am 7. Mai 2020 eine Stellungnahme herausgegeben, in der zu einem weltweit koordinierten Vorgehen zur Stabilisierung des Finanzsektors und zum Schutz der Versicherungsnehmer wĂ€hrend der COVID-19 Pandemie aufgerufen wird. Wie der Exekutivausschuss in seiner letzten Sitzung am 26. MĂ€rz 2020 angekĂŒndigt hat, wird das IAIS die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf den globalen Versicherungssektor fortlaufend bewerten (siehe auch Blog vom 31. MĂ€rz 2020). Durch das nun herausgegebene Schreiben […]

BaFin Rundschreiben 02/2020 zur GeldwÀschebekÀmpfung

Die BaFin richtet sich mit ihrem Rundschreiben 02/2020 vom 6. Mai 2020 insbesondere an die JahresabschlussprĂŒfer von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten sowie Versicherungsunternehmen (im Rundschreiben “Institute” genannt). Das Rundschreiben 02/2020 konkretisiert die bereits bestehenden Verordnungen hinsichtlich des PrĂŒfungs- und Berichtszeitraums sowie des PrĂŒfungsturnus fĂŒr die Berichterstattung ĂŒber getroffene Vorkehrungen zur Verhinderung von GeldwĂ€sche und Terrorismusfinanzierung. Die betroffenen Verordnungen sind:

EFRAG TEG contributing to the preparation of the draft endorsement advice for IFRS 17

In its May meeting, the EFRAG TEG members continued deliberation on the content to be included in its draft endorsement advice for IFRS 17. The May meeting focused on papers that were supposed to be discussed on previous meetings: IFRS 17 and mutual entities, contracts that change their nature over time and IFRS 17 Economic study.

ESRB veröffentlicht JahresrĂŒckblick ĂŒber die makroprudenzielle Politik im europĂ€ischen Versicherungssektor

Im Rahmen des jĂ€hrlichen Reviews fĂŒr den europĂ€ischen Banken-, Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor geht der EuropĂ€ische Ausschuss fĂŒr Systemrisiken (ESRB), in seinem Bericht vom 29. April 2020, auf die makroprudenziellen Maßnahmen der Versicherungsbranche in 2019 ein. Hintergrund Der ESRB veröffentlicht jĂ€hrliche Berichte ĂŒber die ÜberprĂŒfung der makroprudenziellen Politik in der EuropĂ€ischen Union (EU). Diese Berichte geben einen Überblick ĂŒber die in der EU verabschiedeten makroprudenziellen Maßnahmen. Insgesamt arbeiteten die makroprudenziellen EntscheidungstrĂ€ger im Jahr 2019 laut dem […]

EIOPA: Zeitplanung fĂŒr den Solvency II Review um sechs Monate verschoben

Die ÜberprĂŒfung der Solvency II-Richtlinie im Rahmen des Solvency II Reviews 2020 wird um ein halbes Jahr verschoben. Die EIOPA hat in Abstimmung mit der EU-Kommission beschlossen, ihre finalen Empfehlungen fĂŒr den Review 2020 erst Ende Dezember 2020 vorzulegen, um die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie entsprechend berĂŒcksichtigen zu können.

EIOPA Vorsitzender im Interview: Die Reaktion der EIOPA auf die Corona-Krise

Gabriel Bernardino, Vorsitzender der EIOPA erklĂ€rte im Interview vom 27. April 2020 die Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie auf die europĂ€ische Renten- und Versicherungsbranche und geht dabei insbesondere auf die Maßnahmen und Handlungsempfehlungen der EIOPA ein.

ESRB Risk Dashboard – Drittes Quartal 2019

Der EuropĂ€ische Ausschuss fĂŒr Systemrisiken (ESRB) dient der makroprudenziellen Überwachung des EuropĂ€ischen Finanzsystems. Die Hauptaufgaben stellen die FrĂŒherkennung, die PrĂ€vention und BekĂ€mpfung von systemischen Risiken auf dem Finanzmarkt der EU dar. Der ESRB veröffentlicht quartalsweise ein Risk Dashboard welches qualitative und quantitative Indikatoren zur Darstellung systemischer Risiken beinhaltet. Das aktuelle Risk Dashboard wurde am 9. April 2020 publiziert und beinhaltet Daten des dritten Quartals 2019. Diese gehen unter anderem auf marktbasierte Stressindikatoren hinsichtlich der FinanzstabilitĂ€t […]

BaFin Auslegungsentscheidung zu § 353 VAG: MaßnahmenplĂ€ne und Fortschrittsberichte

Am 28. April 2020 hat die BaFin eine Auslegungsentscheidung zu MaßnahmenplĂ€nen und Fortschrittsberichten gemĂ€ĂŸ § 353 VAG veröffentlicht. Hintergrund Der § 353 VAG betrifft Unternehmen, die Übergangsmaßnahmen in Anspruch nehmen und definiert das Vorgehen bei voraussichtlicher NichterfĂŒllung der Solvenzkapitalanforderungen zum Ende des Übergangszeitraums.

TEG Statement zu nachhaltiger Erholung von der Covid-19-Pandemie

Am 27. April 2020 veröffentlichte die Technical expert group on sustainable finance (TEG) eine Stellungnahme zum Thema nachhaltige Erholung von der Covid-19-Pandemie durch den Einsatz der richtigen Instrumente. Die TEG wurde im Juli 2018 gegrĂŒndet, um die EU-Kommission bei der Entwicklung der Verordnungen zur Taxonomie, zum Green Bond Standard sowie zu Klima-Benchmarks zu unterstĂŒtzen (siehe Blog-Beitrag vom 8. Juli 2019). Nun bietet die TEG ebenfalls ihre UnterstĂŒtzung im Zuge der Erholung von der Covid-19-Pandemie an.

EbAV: BaFin veröffentlicht Auslegungsentscheidung zur ErklÀrung zu GrundsÀtzen der Anlagepolitik

Die BaFin hat am 24. April 2020 eine Auslegungsentscheidung zur ErklĂ€rung zu den GrundsĂ€tzen der Anlagepolitik veröffentlicht. Die Auslegungsentscheidung gilt fĂŒr alle inlĂ€ndischen Pensionskassen und Pensionsfonds sowie separate AbrechnungsverbĂ€nde der öffentlich-rechtlichen Versorgungseinrichtungen, die im Wege der freiwilligen Versicherung Leistungen der Altersvorsorge anbieten (Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung – EbAV).

ESA Konsultation zum RTS zur Offenlegung von ESG

Am 23. April 2020 hat EIOPA in Zusammenarbeit mit den EuropĂ€ischen Aufsichtsbehörden (ESAs, European Supervisory Authorities) eine Konsultation fĂŒr technische Regulierungsstandards (RTS) zu Anforderungen an die Offenlegung von ESG-Informationen (Environmental, Social, Governance) gestartet. Die Konsultation endet am 1. September 2020. Anschließend wird der Entwurf zum RTS finalisiert und der EU-Kommission vorgelegt.

Aufsichtsrechtliche Maßnahmen als Reaktion auf COVID-19

Am 23. April 2020 veröffentlichte das Financial Stability Institute (FSI) ihren Artikel „Insurance regulatory measures in response to Covid-19”, welcher auf globaler Ebene regulatorische Maßnahmen als Reaktion auf COVID-19 thematisiert. In „Briefs“ wie diesem veröffentlicht das FSI kurze Notizen und Analysen zu regulatorischen und aufsichtsrechtlichen Themen von aktuellem Interesse. Damit kommt das FSI seinem Auftrag, die Umsetzung globaler Regulierungsstandards und solider Aufsichtspraktiken durch Zentralbanken und Regulierungs- und Aufsichtsbehörden des Finanzsektors weltweit zu unterstĂŒtzen, nach.

Entwurf zur Taxonomie-Verordnung durch EU-Rat angenommen

Am 15. April 2020 hat der EU-Rat den Entwurf der Taxonomie-Verordnung angenommen, auf den sich im Dezember im Trilog geeinigt wurde. Damit ist die Umsetzung von Maßnahme 1 des EU-Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums, die EinfĂŒhrung eines EU-Klassifikationssystems fĂŒr nachhaltige TĂ€tigkeiten weiter vorangetrieben worden. Ausstehend ist nun noch die Annahme des Entwurfs durch das EU-Parlament. Die Annahme wird im Mai 2020 erwartet. Anschließend ist die Verordnung unmittelbar in allen Mitgliedstaaten gĂŒltig.

IFRS 17 – IASB gibt ein mĂŒndliches Feedback zur Umsetzung der Änderungen

In der Sitzung vom 23. April 2020 gibt das IASB-Staff ein mĂŒndliches Update zum aktuellen Stand der Änderungen der vorĂŒbergehenden Befreiung von IFRS 9 in IFRS 4 und den Anpassungen an IFRS 17. Die Inhalte beziehen sich dabei auf: den Stand der Umsetzung die educational materials auf der Homepage des IASB die Transition Resource Group (TRG)

BaFin Aufsichtsschwerpunkte 2020 – Zunahme von VAIT-PrĂŒfungen

Mit der Veröffentlichung der Aufsichtsschwerpunkte 2020 sorgt die BaFin fĂŒr Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei der Priorisierung der zu behandelnden Themen. AuffĂ€llig bei der Schwerpunktsetzung ist, dass mit den Themen „Digitalisierung, IT- und Cyberrisiken“ sowie „IntegritĂ€t der Finanzsysteme“ auf Platz 1 und 2 Schwerpunkte mit direktem Bezug zu den VAIT (Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT) aufgefĂŒhrt sind. Es ist daher davon auszugehen, dass die PrĂŒfungen durch die BaFin, nachdem diese in 2019 bereits umfangreich gestartet sind, […]

EFRAG TEG discussing additional chapters for the draft endorsement advice for IFRS 17

The EFRAG TEG members continue discussion on the content to be included in its draft endorsement advice for IFRS 17. The April meeting focused on the topics Risk mitigation and Interaction between IFRS 17 and IFRS 9 included as Appendix 2 and 3 of the draft endorsement advice (DEA). IFRS 17 DEA issues for discussion (Link to Agenda paper 09-02) The EFRAG Secretariat updated Appendix 2 of the IFRS 17 draft endorsement advice and the […]

BaFin priorisiert aufsichtsrechtliche Anforderungen an GewinnabfĂŒhrungsvertrĂ€ge als Reaktion auf COVID-19 und das Niedrigzinsumfeld

Zum Schutz der Versicherungsnehmer sensibilisiert die BaFin in ihrem aktuellen BaFin Journal (April 2020) Versicherungsunternehmen zur laufenden PrĂŒfung der Werthaltigkeit von GewinnabfĂŒhrungsvertrĂ€gen. Es gilt die TragfĂ€higkeit der VerlustĂŒbernahmezusagen von Versicherungskonzernen gegenĂŒber ihren Töchtern trotz schwieriger Wirtschaftslage zu gewĂ€hrleisten. Aktuelle aufsichtsrechtliche Herausforderungen Besonders Versicherer, die langfristige Garantien ĂŒbernehmen, stehen im aktuellen Marktumfeld durch COVID-19 und dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld vor besonders großen Herausforderungen die vertraglich vereinbarten Renditen ihrer Kunden zu erwirtschaften.

EbAV: EIOPA ErklÀrung zu Prinzipien zur EindÀmmung der Auswirkungen von COVID-19

Am 17. April 2020 hat EIOPA eine ErklÀrung zu Prinzipien zur EindÀmmung der Auswirkungen von COVID-19 auf Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAV) veröffentlicht. Die ErklÀrung dient als Appell an die nationalen Aufsichtsbehörden, unter Beachtung der lokalen Vorschriften die folgenden Prinzipien zu beachten:

Nachhaltigkeit & Steuern!?! – Steuerpolitik als wesentlicher Faktor fĂŒr die Erreichung von Nachhaltigkeitszielen

Das Thema „Nachhaltigkeit“ ist derzeit in aller Munde. Nun hat die Debatte einen weiteren Aspekt erhalten: Steuern! Neben den mittlerweile zahlreichen primĂ€r regulatorischen Initiativen (Offenlegungsverordnung, Taxonomie, CSR-Reporting, Green Bond Standard, ARUG II, Solvency II Review, IDD etc.) werden nun auch Steuern als Instrument zur Zielerreichung verschiedener volks- und betriebswirtschaftlicher Nachhaltigkeitsaspekte immer bedeutender. Durch die BEPS-Initiative der OECD und dem veröffentlichten Aktionsplan wurden zwar bereits eine Reihe von nachhaltigen Steuerpraktiken (wie z.B. Offenlegungspflichten im Rahmen des […]

EIOPA Stellungnahme zur Überwachung der VergĂŒtungsgrundsĂ€tze

Die EIOPA hat am 7. MĂ€rz 2020 ihr finale Stellungnahme zur Überwachung von VergĂŒtungsgrundsĂ€tzen im Versicherungs- und RĂŒckversicherungssektor veröffentlicht. Der Entwurf der Stellungnahme wurde im Sommer 2019 konsultiert (siehe Blog-Beitrag vom 30. Juli 2019). Die RĂŒckmeldungen zur Konsultation wurden in einem Feedback-Statement zum einen thematisch zusammengefasst und von EIOPA wiederum kommentiert, zum anderen wurden hĂ€ufig gestellte Fragen „FAQs“ gesammelt und beantwortet.

Renewed Sustainable Finance Strategy: EU-Kommission konsultiert ĂŒberarbeitete und ergĂ€nzte Strategie im Bereich Nachhaltigkeit

Die EuropĂ€ische Kommission hat eine Konsultation zur ErgĂ€nzung ihrer bisherigen Strategie fĂŒr eine nachhaltige Finanzwirtschaft „Renewed Sustainable Finance Strategy“ veröffentlicht. Diese Konsultation war bereits im Rahmen des Green Deals angekĂŒndigt worden, mit dem eine deutliche Intensivierung der klima- und umweltpolitischen Bestrebungen der EU auf den Weg gebracht wurde. Die Konsultation enthĂ€lt umfassende PlĂ€ne fĂŒr eine substanzielle Erweiterung des bisherigen EU Aktionsplans fĂŒr eine nachhaltige Finanzwirtschaft.

(Aufsichts-)rechtliche Vorgaben zum Fraud-Management im Versicherungsvertrieb

  Die Vermittlerschaft ist ein Abbild der Gesellschaft. Entsprechend finden sich unter den Versicherungsvermittlern seit jeher auch immer wieder „schwarze Schafe“. Die Delikte reichen von Unterschlagung und dem betrĂŒgerischen Erschleichen von VergĂŒtungen ĂŒber die Mitwirkung beim Leistungsbetrug bis hin zur GeldwĂ€sche. Den Versicherern drohen hierdurch neben den monetĂ€ren SchĂ€den insbesondere ReputationsschĂ€den und nicht zuletzt auch unangenehme Fragen der BaFin. Bedeutung und Ursachen von Betrugsdelikten im Versicherungsvertrieb und (aufsichts-)rechtliche Vorgaben zum Fraud-Management:

EIOPA veröffentlicht Cost and Past Performance 2020 Report

EIOPA veröffentlichte am 6. April 2020 zum zweiten Mal ihren “Cost and Past Performance Report“. Bei diesem handelt es sich um einen Bericht ĂŒber Kosten und die bisherige Entwicklung von versicherungsbasierten Anlageprodukten (IBIPÂŽs) und Rentenprodukten (PPPs). Vor dem Hintergrund der Aufforderung der EuropĂ€ischen Kommission an die EuropĂ€ischen Aufsichtsbehörden, regelmĂ€ĂŸig ĂŒber die Kosten und die bisherige Performance von Anlageprodukten fĂŒr Kleinanleger zu berichten, enthĂ€lt dieser Bericht eine Analyse der Kosten – fĂŒr 2018 – und der […]

EIOPA: ErgĂ€nzende Maßnahmen aufgrund der COVID-19 Pandemie

Am 2. April 2020 veröffentlichte EIOPA ergĂ€nzende Maßnahmen zu den bereits bestehenden Maßnahmen (siehe Blog-Beitrag vom 19. MĂ€rz 2020) im Zusammenhang mit COVID-19. Durch die ergĂ€nzenden Maßnahmen werden die Fristen fĂŒr die Abgabe von Informationen bzw. Datenerhebungen sowie RĂŒckmeldung zu laufenden Konsultationen, die nicht im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie relevant sind, entweder verschoben oder bis auf weiteres ausgesetzt. Speziell von diesen Regelungen betroffen sind die folgenden Veröffentlichungen:

Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf Unternehmensbewertungen

Die zur EindĂ€mmung des Coronavirus (SARS-CoV-2) getroffenen Maßnahmen können die wirtschaftliche Situation von Unternehmen – bei Versicherungen etwa durch Kapitalmarktentwicklungen, die EinschrĂ€nkung von VertriebskanĂ€len oder ansteigende Stornoquoten – erheblich beeintrĂ€chtigen. Die mit der Corona-Krise einhergehenden EinschrĂ€nkungen und VerhaltensĂ€nderungen fĂŒhren mittelbar auch zu großer wirtschaftlicher Unsicherheit, die im FrĂŒhjahr 2020 weltweit u.a. einen drastischen Einbruch der Börsenkurse verursacht hat. Der Börsenkurs einer Gesellschaft ist nicht gleichzusetzen mit deren Wert, welcher nach fundamentalanalytischen Wertermittlungsmethoden ermittelt wird. Hierbei […]

„Individuell“ gewinnt in der Versicherungsbranche an Bedeutung

Individuelle Versicherungen, die auf persönliche BedĂŒrfnisse angepasst sind und einen fairen individuellen Preis haben gewinnen an Bedeutung. Dabei liegt der Mehrwert sowohl beim Versicherungsnehmer, als auch bei den Versicherungen, wo neue Möglichkeiten und Potenziale entstehen. Es gibt bereits Möglichkeiten VertrĂ€ge um Zusatzleistungen zu ergĂ€nzen um diese besser auf eigene AnsprĂŒche abzustimmen. Ein Angebot, welches Mehrwert schafft und von Kunden angenommen wird. Weniger entwickelt ist dagegen die individuelle Bepreisung der VertrĂ€ge, nicht nur abhĂ€ngig von der […]

EIOPA und BaFin Ă€ußern sich zu Dividenden

In Zusammenhang mit der Corona-Krise hat EIOPA in ihrer Stellungnahme vom 2. April 2020 die Versicherungsbranche aufgefordert, Dividendenzahlungen und AnteilsrĂŒckkĂ€ufe vorĂŒbergehend auszusetzen. Wenngleich die deutsche Aufsichtsbehörde an ihrer grundsĂ€tzlichen Erwartungshaltung festhĂ€lt, die AusschĂŒttung von Dividenden und Gewinnen auszusetzen, sieht die BaFin fĂŒr die Versicherungsbranche keine pauschale Notwendigkeit dies von allen Versicherungsunternehmen, einschließlich Pensionskassen zu verlangen. Vielmehr sei fĂŒr eine solche Entscheidung die individuelle Lage der betroffenen Unternehmen und insbesondere die jeweilige RisikotragfĂ€higkeit zu betrachten. Gleichwohl […]

EIOPA: Call to Action an Versicherungsunternehmen und -vermittler zum verbraucherfreundlichen Verhalten (COVID-19)

Am 01. April 2020 hat sich EIOPA mit Hinweisen an die Versicherungsunternehmen und Versicherungsvermittler gewandt, um die Auswirkungen des Coronavirus/COVID-19 auf die Verbraucher zu mildern. EIOPA verweist dabei auf ihren 10-Punkteplan an erforderlichen strategischen und regulatorischen Maßnahmen (Blogbeitrag vom 19. MĂ€rz 2020), sowie ihre Empfehlungen zur mehr aufsichtsrechtlicher FlexibilitĂ€t (Blogbeitrag vom 21. MĂ€rz 2020).

BaFin FAQs bezĂŒglich aufsichtlicher Maßnahmen als Reaktion auf Covid-19

Als Reaktion auf zahlreiche Anfragen von VerbĂ€nden und Instituten zu Ă€hnlichen Themenkomplexen rund um die aktuelle Krisensituation „Covid-19“ und aufsichtlicher Maßnahmen, stellt die BaFin auf ihrer Website in einer Rubrik „Frequently Ask Questions (FAQ)“ konsolidiert Fragen und Antworten bereit. Die FAQ-Liste wird laufend ergĂ€nzt und aktualisiert und umfasst eine Clusterung nach einzelnen Aufsichtsregimen (Banken-, Wertpapier- und Versicherungsaufsicht).

Live Webcast zum Thema COVID-19: Wirtschaftliche und regulatorische Auswirkungen auf Versicherer

Live Webcast am 7. April 2020 von 13:00 bis 14:00 Uhr „COVID-19: Wirtschaftliche und regulatorische Auswirkungen auf Versicherer“: Was bedeutet die Corona-Krise fĂŒr Versicherer? PwC-Experten informieren unter anderem darĂŒber, welche Folgen die aktuelle Situation auf verschiedene Versicherungssparten hat und was beim Risiko- und Business Continuity Management sowie bei regulatorischen Fragen zu beachten ist. Außerdem erhalten Sie DenkanstĂ¶ĂŸe und Antworten auf weitere aktuelle Fragen – auch die, die Sie wĂ€hrend des Webcasts stellen können. Weitere Informationen […]

#fredwagner – “Corona Spezial” Interview

Folge 20 – Dr. Michael Pickel, E+S RĂŒck & Hannover RĂŒck Im aktuellen Beitrag sprechen Prof. Dr. Fred Wagner und Dr. Michael Pickel, Vorstandsvorsitzender der E+S RĂŒck und Mitglied im Vorstand der Hannover RĂŒck ĂŒber die Auswirkungen und Folgen der Corona Pandemie auf Versicherer. Dr. Pickel sieht in den Folgen von COVID-19 nicht nur um eine Finanzmarktkrise, sondern eine Bevölkerungskrise, die jeden Sektor betrifft. Seiner Ansicht können weder die Gesellschaft noch die Wirtschaft in Deutschland […]

ErgĂ€nzungen zu Delegierten Verordnungen fĂŒr OTC-Derivate und zur Minderung des Gegenparteiausfallrisikos und der Clearingpflicht

Die EU-Kommission hat am 27. MĂ€rz 2020 die folgenden Delegierten Verordnungen veröffentlicht: Delegierte Verordnung (EU) 2020/447 zur ErgĂ€nzung der Verordnung (EU) 648/2012 mit „Technischen Standards zur Festlegung von Kriterien fĂŒr die Bestimmung der Regelungen fĂŒr eine angemessene Minderung des Gegenparteiausfallrisikos bei gedeckten Schuldverschreibungen und Verbriefungen“ Delegierte Verordnung (EU) 2020/448 zur „Behandlung von OTC-Derivaten mit Verbriefungen fĂŒr Sicherungszwecke“

IAIS und EIOPA: Aktuelle Maßnahmen zu COVID-19

IAIS Am 26. MĂ€rz 2020 diskutierte der Exekutivausschuss der International Association of Insurance Supervisors (IAIS) die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den globalen Versicherungssektor und die kĂŒnftigen AktivitĂ€ten des Verbandes. Die IAIS sieht Versicherungsunternehmen bilanziell sowohl auf der Passivseite durch eine mögliche Zunahme der SchadensfĂ€lle als auch auf der Aktivseite durch eine erhöhte MarktvolatilitĂ€t von der raschen Ausbreitung des Virus und den Folgen betroffen. DemgegenĂŒber werden die stabile Kapitaldecke und das tiefgreifende Risikomanagement als große Sicherheit […]

IAIS Issue Paper zur Verwendung von BDA in der Versicherungsbranche

Die International Association of Insurance Supervisors (IAIS) hat am 19. MĂ€rz 2020 das finale Issue Paper zur Verwendung von Big Data Analytics (BDA) in der Versicherungsbranche veröffentlicht. Dem Voraus ging in 2019 eine Konsultation, anhand derer untersucht wurde in welcher Art und Weise die Versicherungsunternehmen in der Lage sind, Daten in den verschiedenen Phasen des Lebenszyklus eines Versicherungsproduktes zu sammeln, zu verarbeiten und zu nutzen. D.h. vom Produktdesign und der Preisgestaltung ĂŒber Marketing und den […]

EIOPA Bericht zur Ausgestaltung der Rentenleistungsnachweise

Am 26. MĂ€rz 2020 hat EIOPA einen Bericht mit praktischen Hinweisen zur Ausgestaltung der Rentenleistungsnachweise veröffentlicht. Seit der EinfĂŒhrung der IOPR II Richtlinie (EU 2016/2341) im Dezember 2016 sind Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge (EbaV) verpflichtet, eine ErklĂ€rung ĂŒber die Rentenleistungen zu erstellen, die den Mitgliedern mindestens einmal jĂ€hrlich zur VerfĂŒgung gestellt werden muss.

EFRAG TEG contributing to the preparation of the draft endorsement advice for IFRS 17

In its March meeting, the EFRAG TEG members continued deliberation on the content to be included in its draft endorsement advice for IFRS 17. The March meeting focused on IFRS 17 and mutual entities, the IASB’s amendments to IFRS 17 from its February/March meetings and the questions included in the EFRAG’s case study on the IFRS 17 implementation impacts that will be carried out over the next two months.  

IAIS veröffentlicht Bericht ĂŒber den globalen Versicherungsmarkt 2019 (GIMAR)

Die International Association of Insurance Supervisors (IAIS) hat am 18. MĂ€rz 2020 ihren jĂ€hrlichen Global Insurance Market Report (GIMAR) veröffentlicht. Dieser bildet Daten ĂŒber die Performance der Erst-und RĂŒckversicherer sowie die wichtigsten Entwicklungen auf dem globalen Versicherungsmarkt aus aufsichtsrechtlicher Sicht ab. Im Mittelpunkt stehen dabei jĂŒngere Entwicklungen, sowie wesentliche Risiken, mit denen der Versicherungssektor aktuell konfrontiert ist. Der Bericht fĂŒr 2019 stellt zudem die Ergebnisse der Global Reinsurance Market Survey 2019 (GRMS) vor und untersucht […]

BaFin: Konsultation mit Hinweisen zu echten GruppenversicherungsvertrÀgen

Am 25. MĂ€rz 2020 veröffentlichte die BaFin den Entwurf eines Rundschreibens unter dem Titel „Hinweise zu echten GruppenversicherungsvertrĂ€gen“ (Konsultation 04/2020) auf ihrer Internetseite. Das Schreiben fasst vergangene Rundschreiben mit Hinweisen zu echten GruppenversicherungsvertrĂ€gen zusammen. Ziel der BaFin ist es, im Interesse der versicherten Personen, ihre Erwartungen an die Ausgestaltung von echten GruppenversicherungsvertrĂ€gen zu formulieren und so den kollektiven Verbraucherschutz zu stĂ€rken.

EIOPA empfiehlt FlexibilitÀt bei aufsichtlicher Berichterstattung und Offenlegung, erwartet aber zusÀtzliche Transparenz zu Coronavirus/COVID-19

EIOPA hat am 20. MĂ€rz 2020 die Empfehlung an nationale Aufsichtsbehörden ausgesprochen, flexibel mit den anstehenden Fristen fĂŒr bevorstehende aufsichtsrechtliche Berichterstattungs- bzw. Offenlegungspflichten umzugehen. Gleichzeitig stelle die derzeitige Situation eine wichtige Entwicklung dar. Daher betont EIOPA die Notwendigkeit, dass Versicherer ihre Berichterstattung um angemessene Informationen ĂŒber die Wirkung des Coronavirus/COVID-19 erweitern. Versicherern soll so ermöglicht werden, ihre BemĂŒhungen auf die Überwachung und Bewertung der Auswirkungen von Coronavirus/COVID-19 und die Aufrechterhaltung der GeschĂ€ftskontinuitĂ€t zu konzentrieren. Ähnlich […]

IAIS und SIF Themenpapier zur Offenlegung klimabezogener Finanzinformationen

Die internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden (IAIS) und das Forum fĂŒr nachhaltige Finanzen (SIF) veröffentlichten am 27. Februar 2020 ihr gemeinsames Themenpapier zur Implementierung der Empfehlungen der TFCD („Issue Paper on the Implementation of the Recommendations of the TCFD“). Die darin enthaltene Forderung nach stĂ€rkeren Maßnahmen zur Offenlegung klimabezogener Finanzinformationen basiert im Wesentlichen auf der immer noch schwachen Umsetzung der Empfehlungen der TCFD (Recommendations of the Task Force on Climate related Disclosures) innerhalb der Versicherungsbrache, obwohl […]

FSB fordert Aufsichtsbehörden angesichts der Herausforderungen durch das Corona-Virus zu FlexibilitÀt auf

Der FinanzstabilitÀtsrat der EU (FSB) hat in einer Veröffentlichung am 20. MÀrz 2020 auf die Aufgaben der Aufsichtsbehörden und des Finanzmarkts in der Krisenlage aufgrund COVID-19 und den damit zusammenhÀngenden Schwierigkeiten hingewiesen. Das Ziel des FSB ist es derweil die FinanzstabilitÀt angesichts dieser Herausforderungen aufrecht zu erhalten.

COVID-19 und die Versicherungsindustrie: DenkanstĂ¶ĂŸe fĂŒr herausfordernde Zeiten

Die Meldungen zu COVID-19 und den potenziell erheblichen gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen ĂŒberschlagen sich. Unser privater und beruflicher Alltag fordert uns, neu zu denken und Neues auszuprobieren. Auch EIOPA und die BaFin schĂ€tzen die Folgen fĂŒr die Versicherungsindustrie als erheblich ein (mehr dazu in unserem Blog). Unsere Branchen-Experten haben jene Fragestellungen zusammengestellt, mit denen insbesondere Versicherer konfrontiert sind. In beigefĂŒgtem Dokument bieten wir Überlegungen dazu an, was Sie jetzt tun können, um die Unsicherheit […]

IAIS veröffentlicht Level-2 Dokument zur ICS Version 2.0

Am 13. MĂ€rz 2020 hat die IAIS (International Association of Insurance Supervisors) das Level-2 Dokument zu den „Insurance Capital Standards (ICS) Version 2.0 for the monitoring period“ veröffentlicht. Das Level-2 Dokument ist Teil des IAIS Rahmenwerks, das insgesamt das Ziel verfolgt systemische Risiken im globalen Versicherungssektor zu bewerten, sowie zu mindern. Das Rahmenwerk setzt sich zusammen aus Richtlinien, Eingriffsbefugnissen, jĂ€hrlichen Monitoring Übungen und einer Bewertung der Umsetzung.

EIOPA und BaFin schĂ€tzen die Folgen des Corona-Virus (COVID-19) fĂŒr die Versicherungsbranche als erheblich ein

Die europĂ€ische Aufsichtsbehörde EIOPA veröffentlichte am 17. MĂ€rz 2020 aus aktuellem Anlass eine ErklĂ€rung zum Einfluss des Corona-Virus auf den EU-Versicherungssektor. In dieser wurden insbesondere konkrete Maßnahmen zur EindĂ€mmung der Auswirkungen von COVID-19 auf den Versicherungsbereich adressiert. Auch die BaFin veröffentlichte am gleichen Tag einen thematisch Ă€hnlichen Fachartikel, in dem sie den Virus als „erhebliches Risiko fĂŒr den Finanzsektor“ einstuft.

IFRS 17 – IASB beschließt Verschiebung um ein weiteres Jahr

Im MĂ€rz-Meeting 2020 hat das IASB beschlossen, die Erstanwendung des IFRS 17 um ein weiteres Jahr zu verschieben (Agenda Paper 2A). Im Einklang mit dieser Entscheidung wurde ebenfalls entschieden, auch die vorĂŒbergehende Befreiung von IFRS 9 auszudehnen (Agenda Paper 2A). SpĂ€testmöglicher Erstanwendungszeitpunkt fĂŒr Versicherer fĂŒr beide Standards ist damit nunmehr der 1. Januar 2023. Das IASB ist der Meinung, dass diese zusĂ€tzliche Verschiebung genĂŒgend Zeit fĂŒr eine geordnete EinfĂŒhrung des geĂ€nderten IFRS 17 einrĂ€umt. Folglich […]

TEG veröffentlicht finalen Bericht ĂŒber die EU-Taxonomie

Am 9. MĂ€rz 2020 erschien der finale Bericht der Technical expert group on sustainable finance (TEG) der EU-Kommission ĂŒber die EU-Taxonomie, der als Empfehlung fĂŒr die EU-Kommission zur weiteren Umsetzung des EU-Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums dient.

ESRB veröffentlicht Bericht ĂŒber die makroprudenzielle Politik im Versicherungssektor

Im Rahmen des Solvency II-Reviews hat der EuropĂ€ische Ausschuss fĂŒr Systemrisiken (ESRB) am 26. Februar 2020 einen Bericht ĂŒber die makroprudenzielle Politik fĂŒr den Versicherungssektor veröffentlicht. Ziel des Berichts ist es, die aktuelle Diskussion ĂŒber die Revision von Solvency II aufzugreifen und ein Toolkit zur Integration in die Solvency-II-Richtlinie vorzuschlagen, das den makroprudenziellen Aspekt von Solvency II stĂ€rken soll. Die genannten Instrumente sind eine Spezifizierung der umfassenden Instrumente, die in einem frĂŒheren ESRB-Bericht identifiziert wurden, […]

Einige aktuarielle Gedanken zu COVID-19, dem Corona-Virus

Der Corona-Virus und seine Ausbreitung bestimmt derzeit die globalen Schlagzeilen. WĂ€hrend sich gesamtwirtschaftliche Folgen abzeichnen, betrifft dies natĂŒrlich auch den Versicherungs- und Vorsorgesektor. Aktuell ist es zwar verfrĂŒht, hier detaillierte Aussagen zu treffen, dennoch halte ich es wert, hier einige aktuarielle Gedanken insbesondere in Richtung Personenversicherung zusammenzufassen. Insbesondere lassen sich einige Handlungsfelder schon jetzt erkennen, zu den offensichtlichen gehören meines Erachtens die Biometrie, angesichts der Entwicklung auf den KapitalmĂ€rkten das Asset-Liability-Management und – nicht zuletzt […]

Solvency II Review: Auswirkungsstudie zu möglichen Anpassungen der Solvency II Richtlinie

Die europĂ€ische Aufsichtsbehörde EIOPA veröffentlichte am 15. Oktober 2019 ein Konsultationspapier hinsichtlich der im Jahr 2020 anstehenden ÜberprĂŒfung der Solvency II Richtlinie. In diesem Papier wurden insbesondere auch Empfehlungen fĂŒr eine eventuelle Anpassung der Solvency II Richtlinie sowie der Delegierten Verordnung ausgesprochen. Damit reagierte EIOPA auf den „Call for Advice“ der EuropĂ€ischen Kommission vom 11. Februar 2019. RĂŒckmeldungen zur Konsultation können bis zum 15. Januar 2020 eingereicht werden. Um tiefergehende Einsichten in die Auswirkungen des […]

BaFin veröffentlicht Aufsichtsrechtliche Mindestanforderungen an die GeschÀftsorganisation von kleinen Versicherungsunternehmen

Am 6. MĂ€rz 2020 hat die BaFin die endgĂŒltige Fassung ihres Rundschreibens 01/2020 (VA) zu den Aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen an die GeschĂ€ftsorganisation von kleinen Versicherungsunternehmen nach § 211 VAG (MaGo fĂŒr kleine VU) veröffentlicht, das am 1. April 2020 in Kraft treten wird. Am 11. November 2019 stellte die BaFin den Entwurf eines Rundschreibens zu den Aufsichtsrechtlichen Mindestanforderungen zur Konsultation, sodass bis zum 8. Dezember 2019 hinsichtlich des Entwurfs Stellung genommen werden konnte (siehe Blogbeitrag vom 12. […]

EIOPA Supervisory Convergence Plan 2020

Im Februar 2020 gab die EIOPA ihre Schwerpunkte der Versicherungsaufsicht fĂŒr das Jahr 2020 durch Veröffentlichung des Supervisory Convergence Plans bekannt. Das primĂ€re Ziel fĂŒr 2020 ist eine Verbesserung der Binnenmarktfunktion durch Verhinderung von Aufsichtsarbitrage und GewĂ€hrleistung gleicher Wettbewerbsbedingungen. Als ein grundlegendes Ziel definiert EIOPA die StĂ€rkung einer aufsichtsrechtlichen Konvergenz. Dazu werden fĂŒr das Jahr 2020 Schwerpunkte in folgenden drei Themenfeldern fokussiert: Praktische Umsetzung gemeinsamer Aufsichtskultur und Weiterentwicklung der Aufsichtsinstrumente: Fokus auf ein Framework zur […]

Konferenz der EuropÀischen Kommission zum Solvency II Review 2020

Die EuropĂ€ischen Kommission kam am 29. Januar 2020 zu einer Konferenz zum Thema „2020 Solvency II review: Challenges and opportunities“ zusammen, um die Herausforderungen und Chancen der Überarbeitung der Solvency-II-Richtlinie zu diskutieren. Die Konferenz zielte ferner darauf ab, Ideen darĂŒber zu sammeln, ob neue Risiken oder Entwicklungen, denen die Versicherer ausgesetzt sind oder sein werden, regulatorische Maßnahmen erfordern wĂŒrden. Valdis Dombrovskis, Exekutiv-VizeprĂ€sident der EuropĂ€ischen Kommission sowie der EIOPA-Vorsitzende Gabriel Bernardino hielten Hauptreferate. Die Diskussionen wurden […]

OLG Frankfurt: Dynamiken und die (un)verzichtbare Provisionsverzichtsklausel

Mit dem Urteil des OLG Frankfurt vom 03.12.2019 zum Aktenzeichen 16 U 109/17 ist ein Rechtsstreit mit hoher Praxisrelevanz fĂŒr den Versicherungsvertrieb zu Ende gegangen. Gegenstand der Auseinandersetzung war der Anspruch des Versicherungsvertreters auf Fortzahlung von Dynamikprovisionen ĂŒber das Ende des Vertretervertrages hinaus. Der Fall hatte ein Jahr zuvor durch das vorhergehende Urteil des Bundesgerichtshofs unter Versicherern und Vertrieben fĂŒr Aufregung gesorgt. Seinerzeit hatte er entschieden, dass Provisionen fĂŒr dynamische Erhöhungen von VersicherungsvertrĂ€gen als „verzögert“ […]

EIOPA veröffentlicht methodische GrundsĂ€tze fĂŒr Versicherungs-Stresstests

Am 3. MĂ€rz 2020 hat EIOPA die finalen methodischen GrundsĂ€tze fĂŒr Stresstests von (RĂŒck-) Versicherungsunternehmen veröffentlicht. Bereits am 22. Juli 2019 hat EIOPA dazu ein Diskussionspapier herausgegeben (siehe Blog-Beitrag vom 25. Juli 2019), das bis Mitte Oktober 2019 konsultiert wurde. Kommentare und AnpassungsvorschlĂ€ge zum Diskussionspapier sind auf der EIOPA-Seite Ă¶ffentlich verfĂŒgbar und wurden von EIOPA zum Teil in das finale Methodenpapier integriert.

Zwischenbericht des Sustainable-Finance Beirats

Der Sustainable-Finance Beirat der Bundesregierung hat am 5. MĂ€rz 2020 seinen Zwischenbericht „Die Bedeutung einer nachhaltigen Finanzwirtschaft fĂŒr die große Transformation“ vorgelegt und zur Konsultation gestellt. Er beinhaltet 53 konkrete Handlungsempfehlungen fĂŒr die Bundesregierung, die dazu beitragen sollen, Deutschland zu einem fĂŒhrenden Standort fĂŒr nachhaltige Finanzierungen zu entwickeln und den Übergang in eine treibhausneutrale Gesellschaft zu beschleunigen.

Das IASB entscheidet im MĂ€rz-Meeting 2020 ĂŒber die weitere Verschiebung von IFRS 17 und Aussetzung von IFRS 9 um ein weiteres Jahr

Das IASB Staff hat die Unterlagen fĂŒr die vom 16. – 20. MĂ€rz 2020 geplante Sitzung des IASB veröffentlicht. Darin empfiehlt das IASB Staff, die Erstanwendung des IFRS 17 um ein weiteres Jahr auf den 01.01.2023 zu verschieben. Eine vorzeitige Anwendung ist erlaubt, wenn ein Unternehmen auch IFRS 9 anwendet. Sofern das Board dem Vorschlag folgt, bedeutet dies, dass den Versicherern im Vergleich zu dem 2019 veröffentlichten Exposure Draft ein Jahr mehr Vorbereitungs- und Implementierungszeit […]

EU-Kommission startet Konsultation zur Anpassung der CSR-Richtlinie

Zur Umsetzung des europĂ€ischen Green Deals und der Verbesserung der Transparenz nichtfinanzieller Informationen, hat die EU-Kommission am 20. Februar 2020 eine Konsultation zur Anpassung der CSR-Richtlinie zur Offenlegung von nichtfinanziellen und die DiversitĂ€t betreffenden Informationen (Non-financial Reporting Directive, 2014/95/EU) gestartet. Die CSR-Richtlinie ist relevant fĂŒr große Unternehmen, darunter fallen u.a. Banken und Versicherungsunternehmen, sobald sie mehr als 500 Mitarbeiter beschĂ€ftigen.

IASB entscheidet im Februar-Meeting 2020 ĂŒber weitere fachliche Änderungen an IFRS 17

Nachdem das IASB bereits Entscheidungen ĂŒber 13 von 19 der in der November-Sitzung beschlossenen Themen (Liste mit den Themen), welche aus dem Feedback zum Exposure Draft (ED) resultieren, getroffen hat, wurden im Februar-Meeting nachfolgende Punkte diskutiert (Cover Note): Behandlung der CSM, die auf Investment Services entfĂ€llt Level der Aggregierung (Jahreskohorten) Anwendbarkeit der Risikominderungsoption GeringfĂŒgige Änderungen ZusĂ€tzliche spezifische Übergangserleichterungen Sonstige Themen

Aufsichtsrechtliche Stellungnahme zu den Auswirkungen des ultraniedrigen negativen Zinsumfelds

Am 19. Februar 2020 veröffentlichte EIOPA eine Stellungnahme zu den Auswirkungen des ultraniedrigen / negativen Zinsumfelds auf die Versicherungsbranche und sprach Empfehlungen fĂŒr nationale Aufsichtsbehörden und Unternehmen aus, weiterhin Maßnahmen zu ergreifen, um die Auswirkungen des Niedrigzinsumfelds auf den EU-Versicherungssektor zu verringern.

Bank of England stellt neuen Szenarioanalysen-Ansatz in Bezug auf Klimarisiken zur Diskussion

Die Bank of England bittet um Feedback zu ihrem Diskussionspapier „The 2021 biennial exploratory scenario (BES) on the financial risks from climate change”. In dem Papier stellt die Bank of England ihren prĂ€ferierten Ansatz vor, wie ab 2021 zweijĂ€hrlich die Robustheit von britischen Banken und Versicherungen in Bezug auf Klimarisiken getestet werden könnte. Auch wenn der BES initial nur Auswirkungen fĂŒr britische Banken und Versicherer hat, lĂ€sst das Papier allgemein interessante RĂŒckschlĂŒsse auf zukĂŒnftig mögliche […]

SpartenĂŒbergreifender ALM-Roundtable im MĂ€rz in Köln und MĂŒnchen

Die anhaltenden Niedrigzinsphase und die damit gestiegene KomplexitĂ€t von Markt- und Produktumfeld bleiben eine Herausforderung fĂŒr Versicherungsgesellschaften sowie Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung („EbAV“). Vor diesem Hintergrund gewinnt die hĂ€ufig unter dem englischen Schlagwort „Asset-Liability-Management“ zusammengefasste ganzheitliche Steuerung von Aktiv- und Passivseite an Bedeutung. Die Maßnahmen zum Bilanzstrukturmanagement, bei denen aktiv- und passivseitige Fragestellungen zur Ertragskraft und Risikosituation ĂŒbergreifend angegangen werden, finden sich mittlerweile in verschiedenen Unternehmensbereichen und haben sich verstĂ€rkt in der UnternehmensfĂŒhrung und -steuerung etabliert. Wir […]

EIOPA konsultiert die ÜberprĂŒfung der technischen ModalitĂ€ten fĂŒr die Berichterstattung und Offenlegung unter Solvency II

Im Zuge des Solvency II Reviews 2020 veröffentlichte EIOPA am 5. Februar 2020 das Konsultationspapier “Consultation Paper on proposals for Solvency II 2020 Review – Review of technical implementation means for the package on Solvency 2 Supervisory Reporting and Public Disclosure“. Bis zum 20. April 2020 kann das Feedback der Stakeholder eingebracht werden. Am 11. Februar 2019 erhielt EIOPA den Call for Advice der EuropĂ€ischen Kommission zur ÜberprĂŒfung der Richtlinie 2009/138/EG (Solvency II Review 2020).  […]

EIOPA Risk Dashboard – Drittes Quartal 2019 Solvency II Daten

EIOPA hat am 29. Januar 2020 das Risk Dashboard fĂŒr das dritte Quartal 2019 auf Basis von Solvency II Daten veröffentlicht (siehe zum Vergleich auch die Blog-BeitrĂ€ge zum Risk Dashboard des ersten und des zweiten Quartals 2019 vom 29. Juli 2019 und 5. November 2019). Die wesentlichen Erkenntnisse des dritten Quartals 2019 sind nachfolgend kurz zusammengefasst. Das Risikoexposure der EuropĂ€ischen Versicherungsbranche ist im dritten Quartal 2019 insgesamt stabil. Die Makrorisiken bewegen sich weiterhin auf einem […]

Der Buchauszug im Jahr 2020: Die ewige Geißel des Versicherers

Der Anspruch des Versicherungsvertreters auf Erteilung eines Buchauszugs durch den Versicherer beschĂ€ftigt erstaunlicherweise weiterhin die Gerichte. Man wĂŒrde meinen, dass ein Buchauszug 50 Jahre nach der Mondlandung und insbesondere in Zeiten von Big Data, KI usw. kein Problem mehr darstellt. Das jedoch ist offenbar nicht der Fall. Dies zeigen eine Reihe von Urteilen aus dem Jahr 2019. HintergrĂŒnde, Ursachenforschung und Empfehlungen:

IFRS-Fachausschuss tauscht sich bezĂŒglich des aktuellen Stands zu VersicherungsvertrĂ€gen aus

Am 14. Februar tauschte sich der IFRS-Fachausschuss des DRSC in seiner 81. Sitzung ĂŒber den aktuellen Stand der Diskussionen beim IASB (sog. Redeliberations) zu den ÄnderungsvorschlĂ€gen an IFRS 17 (ED/2019/4) sowie den Entwicklungen in der DRSC-Arbeitsgruppe „Versicherungen“ aus. (Unterlagen zur Sitzung) In seiner Februar-Sitzung hat der Fachausschuss die aktuellen Entwicklungen der Diskussionen beim IASB diskutiert. Zudem hat der Fachausschuss zur Kenntnis genommen, dass das IASB die restlichen, in der November-Sitzung beschlossenen Themen voraussichtlich in seiner […]

EIOPA Diskussionspapier zur „IBOR-Transition“

Am 06. Februar 2020 veröffentlichte EIOPA ein Diskussionspapier zur „IBOR-Transition“ auf ihrer Homepage. Das Feedback der Stakeholder kann bis zum 30. April 2020 eingereicht werden. Hintergrund Die EuropĂ€ische Benchmark-Verordnung (EU-BMR)[1] trat am 9. Juni 2016 in Kraft und ist seit dem 1. Januar 2018 vollstĂ€ndig anwendbar. Diese soll sicherstellen, dass in der EU ermittelte und/oder verwendete ReferenzzinssĂ€tze robust, zuverlĂ€ssig und fĂŒr den angestrebten Einsatzzweck geeignet sind und wurde damals aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Genauigkeit […]

Sustainable Finance Event am 5. MĂ€rz 2020 – Imagine the Future

Update 4.3.2020: Unsere Fachleute haben sich in den letzten Tagen intensiv mit den Teilnehmenden ausgetauscht und kamen unter BerĂŒcksichtigung der aktuellen Lage zum Coronavirus und ihrer umfassenden Sorgfaltspflicht als PwC gegenĂŒber Mitarbeitenden, Kunden und der Gesellschaft zum Ergebnis, die geplante Veranstaltung kurzfristig abzusagen. Alle angemeldeten Personen wurden bereits entsprechend informiert. Die Veranstaltung wird zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt.  Liebe Leserinnen und Leser, wir laden herzlich ein zu unserer Veranstaltung „Sustainable Finance – Imagine the Future!“, […]

Bancassurance 2.0: Neue digitalisierungsgetriebene AnsÀtze beim Absatz von Versicherungen durch Banken

In jĂŒngerer Zeit ist zu beobachten, dass sich Banken im PrivatkundengeschĂ€ft vermehrt um den Absatz von Versicherungen bemĂŒhen. Es hĂ€ufen sich Pressemeldungen zu verschiedenen Kooperationen. Der Absatz der Versicherungen findet dabei in der Regel ausschließlich digital ĂŒber eine Internetseite statt. Entweder es wird eine Sektion „Versicherungen“ auf der Website der Bank platziert oder eine separate Internetseite erstellt, auf welcher die Dienste im „Look and Feel“ der Bank angeboten werden. VordergrĂŒndig ist dieser Trend durch das […]

Global Risks Report 2020

Am 15. Januar 2020 veröffentlichte das Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum – WEF) die 15. Ausgabe des Global Risks Reports. Der Bericht ist Bestandteil der WEF-Initiative „Global Risks“ mit dem Ziel, die Erneuerung und die Verbesserung der vorherrschenden ökonomischen und ökologischen sowie geopolitischen, gesellschaftlichen und technologischen Architektur und Infrastruktur auf sowohl nationaler als auch internationaler Ebene voranzutreiben. Aufgrund der GrĂ¶ĂŸe des Multi-Stakeholder-Netzwerkes befindet sich das Weltwirtschaftsforum in einer einzigartigen Position die Herausforderungen der sehr komplexen Risikolandschaft […]

EFRAG TEG contributing to the preparation of the draft endorsement advice for IFRS 17

In its January meeting, the EFRAG TEG members continued deliberation on the content to be included in its draft endorsement advice for IFRS 17. While the EFRAG has not published a timeline on when it expects to issue the draft endorsement advice, it is following a workplan to identify all the topics to be included in the DEA that is spread over several months. The January meeting focused on the proposal of the text that […]

GeldwĂ€sche: BaFin veröffentlicht Auslegungs- und Anwendungshinweise fĂŒr Versicherungsunternehmen

Die BaFin hat ihre Auslegungs- und Anwendungshinweise – Besonderer Teil fĂŒr Versicherungsunternehmen fĂŒr Versicherungsunternehmen veröffentlicht. Die Hinweise konkretisieren die gesetzlichen Vorschriften, welche die nach § 2 Abs. 1 Nr. 7 GwG verpflichteten Versicherungsunternehmen bei der Umsetzung ihrer Pflichten unterstĂŒtzen sollen. Die Aufsicht hatte die Auslegungs- und Anwendungshinweise zuvor konsultiert (vgl. Blogbeitrag vom 25. November 2019). Die nun veröffentlichte Version entspricht im Wesentlichen der zuvor konsultierten Fassung. Mit der deutlichen Ausweitung der Anforderungen an die PrĂŒfung […]

IASB entscheidet im Januar-Meeting 2020 ĂŒber weitere Änderungen an IFRS 17

Nachdem das IASB im Dezember bereits Entscheidungen ĂŒber acht von 19 Themen (Liste mit den Themen), welche aus dem Feedback zum Exposure Draft resultieren, getroffen hat, wurden im Januar-Meeting nachfolgende Punkte diskutiert (Cover Note): Ausschluss vom Anwendungsbereich fĂŒr Kreditkarten Übergangserleichterungen fĂŒr die Risikominderungsoption UnternehmenszusammenschlĂŒsse – VertrĂ€ge, die in ihrer Abwicklungsperiode erworben wurden ZwischenabschlĂŒsse Vermögenswerte fĂŒr Abschlusskosten aus dem Versicherungserwerb

Save the date: ALM-Roundtable im MĂ€rz

Die anhaltenden Niedrigzinsphase und die damit gestiegene KomplexitĂ€t von Markt- und Produktumfeld bleiben eine Herausforderung fĂŒr Versicherungsgesellschaften sowie Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung („EbAV“). Vor diesem Hintergrund gewinnt die hĂ€ufig unter dem englischen Schlagwort „Asset-Liability-Management“ zusammengefasste ganzheitliche Steuerung von Aktiv- und Passivseite an Bedeutung. Die Maßnahmen zum Bilanzstrukturmanagement, bei denen aktiv- und passivseitige Fragestellungen zur Ertragskraft und Risikosituation ĂŒbergreifend angegangen werden, finden sich mittlerweile in verschiedenen Unternehmensbereichen und haben sich verstĂ€rkt in der UnternehmensfĂŒhrung und -steuerung […]

Aufsichtsschwerpunkte der BaFin 2020 bei Versicherungen: VertriebsvergĂŒtung im Fokus

Die BaFin hat am 16. Januar 2020 die Aufsichtsschwerpunkte fĂŒr das Jahr 2020 bekannt gegeben. Neben den fĂŒr alle beaufsichtigten Unternehmen gesetzten Schwerpunkten wie Digitalisierung und Cyberrisiken, BekĂ€mpfung von FinanzkriminalitĂ€t sowie „Sustainable Finance“ sind von der BaFin auch versicherungsspezifische Schwerpunkte formuliert worden. Darunter findet sich u. a. die „ÜberprĂŒfung des Umgangs der Unternehmen mit den Vorgaben des § 48a VAG fĂŒr die VertriebsvergĂŒtung“. Dabei möchte die BaFin insbesondere die Erkenntnisse der jĂŒngsten Abfrage zu den Provisionszahlungen […]

Änderung der Solvency-II Rahmenrichtlinie 2009/138 EG durch die Richtlinie (EU) 2019/2177

Das EU Parlament und der EU Rat haben die Richtlinie (EU) 2019/2177 vom 18. Dezember 2019 u.a. zur Änderung der Solvency II-Rahmenrichtlinie 2009/138 EG erlassen. Weitere Änderungen betreffen die Richtlinie 2014/65/EU ĂŒber MĂ€rkte fĂŒr Finanzinstrumente, sowie die Richtlinie (EU) 2015/849 zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der GeldwĂ€sche und der Terrorismusfinanzierung. Die Richtlinie wurde am 27. Dezember 2019 im Amtsblatt der EuropĂ€ischen Union veröffentlicht und trat am 30. Dezember 2019 in Kraft. Die […]

Alles Gute im neuen Jahr!

Liebe Leserinnen und Leser, wir wĂŒnschen Ihnen alles Gute fĂŒr das neue Jahr 2020! Wir freuen uns, Sie in diesem Jahr weiterhin ĂŒber aktuelle regulatorische Entwicklungen im Versicherungssektor zu informieren. In diesem Zuge möchten wir Sie gerne auf die zweite Ausgabe des „Insurance Risk & Regulatory Newsletters“ aufmerksam machen, in der wir bereits einen RĂŒckblick auf die regulatorischen Entwicklungen in 2019 werfen und gleichzeitig einen Ausblick auf die in 2020 anstehenden regulatorischen Neuerungen wagen. Zudem […]

/* */