EIOPA Risk Dashboard – Viertes Quartal 2018

EIOPA hat am 11. April 2019 das Risk Dashboard für das vierte Quartal 2018 veröffentlicht (siehe hierzu auch die Blog-Beiträge vom 26. Juli 2018, 31. Oktober 2018 sowie dem 05. Februar 2019). Die wesentlichen Erkenntnisse hierbei sind:

  • Das Risikoexposure der Europäischen Versicherungsbranche verbleibt im vierten Quartal 2018 überwiegend stabil.
  • Die makroökonomischen Risiken befinden sich weiterhin auf mittlerem Niveau. Niedrige Swap-Rates und eine aktuelle Abwärtskorrektur des BIP-Wachstums sowie der Inflationsprognose geben weiterhin Anlass zur Sorge.
  • Die Kredit- und Marktrisiken bleiben inmitten von leicht gesunkenen Bond-Spreads, stabilen Portfolio-Exposures und weitestgehend unveränderter Volatilität beim Anleihenmarkt auf mittlerem Niveau.
  • Das Profitabilität- und Solvabilität-Risiko verbleibt durch die im Vergleich zur zweiten Jahreshälfte 2018 bzw. zum Jahresende 2017 unveränderten Profitabilitätsindikatoren stabil. SCR Mittelwerte sind sowohl für Versicherungsgruppen als auch für Unternehmen (Leben und Schaden / Unfall) weit über 100%.
  • Die Versicherungstechnischen Risiken verbleiben aufgrund der anhaltenden Auswirkungen von Naturkatastrophen (aus Q3 2018) auf die Schadenquoten der (Rück-) Versicherer auf mittlerem Niveau.
  • Die Einschätzungen im Markt bleiben stabil auf mittlerem Niveau bei einer geringen Outperformance der Versicherungsaktien gegenüber dem Markt. Die CDS-Spreads stiegen bei unveränderten externen Ratings leicht an.

Die folgende Tabelle stellt die Bewertung und den Trend zusammengefasst dar. Diese wird quartärlich aktualisiert.

 

 

 

 

 

 

 

Die folgenden Graphen zeigen die Entwicklung der Solvabilitätsquoten aller Versicherungs­unternehmen im Solvency II Regime zwischen Q1/2016 und Q4/2018. Als Mittelwert wurde der Median gewählt (Quelle: EIOPA Risk Dashboard).

 

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */