IAIS entwickelt ICPs kontinuierlich weiter

Anfang November 2017 hat die International Association of Insurance Supervision (IAIS) zum einen bereits konsultierte Insurance Core Principles (ICPs) im √ľberarbeiteten Entwurf ver√∂ffentlicht bzw. verabschiedet. Zum anderen wurden ICPs zur Konsultation ver√∂ffentlicht, f√ľr die Kommentare bis 8. Januar 2018 eingereicht werden k√∂nnen.

Ver√∂ffentlichung √ľberarbeiteter ICPs

Im IAIS General Meeting 2017 wurden folgende ICPs verabschiedet:

  • ICP 13 R√ľckversicherung und andere Formen des Risikotransfers,
  • ICP 18 Vermittler und
  • ICP 19 Gesch√§ftsf√ľhrung.

ICP 13 fordert dass Versicherer ihre R√ľckversicherung und anderen Formen des Risikotransfers effektiv managen und dass die Aufsichtsbeh√∂rden die Art der R√ľckversicherungst√§tigkeit im Rahmen ihrer Beaufsichtigung ber√ľcksichtigen. Die √úberpr√ľfung des ICP 13 erfolgte im Anschluss an einen in 2016 durchgef√ľhrten Peer-Review unter Ber√ľcksichtigung von zwischenzeitlichen Entwicklungen am Markt und bei den Aufsichtspraktiken.

ICP 18 legt Anforderungen f√ľr die Gesch√§ftsf√ľhrung von Vermittlern fest, u.a. eine professionelle und transparente Gesch√§ftst√§tigkeit.

ICP 19 fordert von Versicherern und Vermittlern im Rahmen ihrer Gesch√§fte eine faire Behandlung ihrer Kunden (von vor dem Vertragsabschluss bis alle Verpflichtungen erf√ľllt sind).

Dar√ľber hinaus ver√∂ffentlichte die IAIS (siehe Blogbeitrag vom 15. M√§rz 2017 f√ľr weitere Informationen zu den Anfang 2017 durchgef√ľhrten Konsultationen) √ľberarbeitete Entw√ľrfe folgender ICPs:

  • ICP 1 Ziele, Befugnisse und Zust√§ndigkeiten der Aufsichtsbeh√∂rden,
  • ICP 2 Die Aufsichtsbeh√∂rde,
  • ICP 3 Informationsaustausch und Vertraulichkeitsanforderungen,
  • ICP 9 Aufsichtliche √úberpr√ľfung und Berichterstattung,
  • ICP 10 Pr√§ventive Ma√ünahmen, Korrigierende Ma√ünahmen und Sanktionen,
  • ICP 12 Marktaustritt und Abwicklung,
  • ICP 25 Aufsichtskooperation und -koordination.

Die √ľberarbeiteten Entw√ľrfe sollen im IAIS General Meeting 2019 zusammen mit ComFrame verabschiedet werden. Hintergrund dieser Vorgehensweise sind etwaige erforderliche Konsistenzanpassungen aufgrund der Weiterentwicklung von ComFrame.

Konsultation √ľberarbeiteter ICPs

F√ľr die √ľberarbeitete Version folgender ICPs wurde Anfang November die Konsultationsphase begonnen:

  • ICP 8 Risikomanagement und Interne Kontrollen,
  • ICP 15 Anlage und
  • ICP 16 Unternehmensrisikomanagement f√ľr Solvabilit√§tszwecke.

Bestandteil der Konsultationsfassungen sind auch jene Textbausteine, die zuk√ľnftig in ComFrame aufgenommen werden sollen, um so eine integrierte, auf einander aufbauende Regulierung zu erm√∂glichen (siehe Blogbeitrag vom 15. M√§rz 2017). In Bezug auf ICP 8 stehen die bereits im M√§rz 2017 konsultierten ComFrame Inhalte nicht erneut zur Konsultation, sondern lediglich die seither zus√§tzlich integrierten Inhalte. Zudem konzentriert sich diese Konsultation darauf die √úberschneidungen zwischen ICP 8 und ICP 16 zu beseitigen.

Um die vorliegende Konsultationsfassung zu diskutieren und Hintergrundinformationen zu geben wird au√üerdem am 22. November 2017 eine √∂ffentliche Telefonkonferenz stattfinden. Kommentare k√∂nnen bis zum Ende der Konsultation am 8. Januar 2018 √ľber die beiden webbasierten Konsultationsinstrumente (ICP 8 sowie ICP 15 & 16) eingereicht werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */