Änderung der ITS zur Informationsübermittlung an die Aufsicht

Am 25. November 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union die Durchführungsverordnung DVO 2017/2189 zur Änderung und Berichtigung der Durchführungsverordnung (EU) 2015/2450 veröffentlicht, in welcher die technischen Durchführungsstandards hinsichtlich der Meldebögen für die Übermittlung von Informationen an die Aufsichtsbehörde festgelegt sind. Die nun vorliegende DVO 2017/2189 ändert und berichtigt unter anderem die folgenden QRTs:

QRT QRT-Bezeichnung Änderung
S.01.02 Basisinformationen – allgemein
  • Neue Zelle (C0010/R0081) zur Übermittlung Ende des Geschäftsjahres gemäß ISO-8601 (JJJJ-MM-TT) eingefügt
  • Ergänzung der Liste „Art des Unternehmens“ in Zelle C0010/R0040:
    • Unternehmen, die sowohl Lebensversicherungs- als auch – Nichtlebensversicherungstätigkeiten ausüben (Artikel 73 Absatz 2)
    • Unternehmen, die sowohl Lebensversicherungs- als auch Nichtlebensversicherungstätigkeiten ausüben (Artikel 73 Absatz 5)
    • Rückversicherungsunternehmen
  • Ergänzung der Liste „Reguläre/Ad–hoc-Übermittlung“:
    • Erneute Übermittlung der S.30-Meldebögen entsprechend den Hinweisen des Meldebogens
    • Leere Übermittlung

S.05.01

 

Prämien, Forderungen und Aufwendungen nach Geschäftsbereichen Übermittlung aller Versicherungsgeschäfte, unabhängig von einer möglicherweise im Abschluss enthaltenen abweichenden Einstufung in Investmentverträge und Versicherungsverträge.
S.05.02 Prämien, Forderungen und Aufwendungen nach Ländern
S.06.02 Liste der Vermögenswerte Auswahl des Namens der Ratingagentur, die als benannte ECAI das externe Rating vornimmt, aus einer erschöpfenden Liste.
S.08.01 Offene Derivate
S.30.02 Fakultative Deckungen für Nichtlebens- und Lebensversicherungsgeschäft – Anteilsangaben
S.30.04 Ausgehendes Rückversicherungsprogramm – Anteilsangaben
S.31.01 Anteil der Rückversicherer (einschließlich Finanzrückversicherung und Zweckgesellschaften)
S.31.02 Zweckgesellschaften (SPV)
S.37.01 Risikokonzentrationen

Über diese Änderungen in den QRTs hinaus wurden weitere redaktionelle Anpassungen und Klarstellungen durch die DVO 2017/2189 umgesetzt. Die Verordnung tritt am 14. Dezember 2017 in Kraft.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */