EIOPA plant Verlängerung und letztmalige Aktualisierung des T4U

Wie bereits in Erwägung gezogen (vgl. Blog-Beitrag vom 26. April 2016), plant EIOPA den Anwendungszeitraum für das XBRL-Tool for Undertakings (T4U) zu verlängern. Im Zuge dessen soll letztmalig im Oktober 2016 eine Aktualisierung des T4U veröffentlicht werden. Das ursprünglich im Dezember 2014 veröffentlichte – und bereits sechs Mal aktualisierte Programm – ermöglicht es, XBRL-Dokumente zu erstellen, bearbeiten und validieren. Die Entwicklung des Tools war insbesondere zur Unterstützung kleiner- und mittelgroßer Versicherungsunternehmen gedacht, da das T4U das XBRL-Reporting ohne besondere Kenntnisse oder Ressourcen ermöglicht.

Die Verlängerung und letztmalige Aktualisierung des T4U soll den Versicherungsunternehmen Zeit geben, auf Branchenlösungen umzustellen und dabei sicherstellen, dass der erste Solvency II-Meldezyklus des Berichtsjahres 2016 mit gewohnten Mitteln durchgeführt werden kann. Das Tool wird auf der aktuellen Version der XBRL-Taxonomie V 2.1.0 (Veröffentlichung am 15. Juli 2016 geplant) basieren, welche dann auch die Anpassung der technischen Standards (ITS) mit der Einführung von Infrastrukturinvestments als eigene Kategorie berücksichtigen wird.

Für die nächste Version der Taxonomie im Juli 2017 sieht EIOPA dann keine weitere Aktualisierung des T4U mehr vor.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */