EIOPA veröffentlicht Entwurf zur Taxonomie V2.2.0 für das Solvency II Reporting

Am 01. Juni 2017 veröffentlicht EIOPA einen Entwurf (sog. Public Working Draft) für die Taxonomie 2.2.0 und bittet um Kommentare bis zum 30. Juni 2017. Dieses Release ist die Weiterentwicklung der Taxonomie V2.1.0 vom Juli 2016. Eine finale Version der Taxonomie 2.2.0 soll Mitte Juli 2017 veröffentlicht werden. Diese soll dann für alle Meldeanlässe ab dem Referenzdatum 31.12.2017 Anwendung finden.

Die Veröffentlichung unterteilt sich in die folgenden Themenblöcke:

Draft List of Validations

Im Vergleich zu den bereits bestehenden Validierungsregeln aus Taxonomie 2.1.0 sind insgesamt 20 Validierungsregeln neu aufgenommen und 13 Validierungen gelöscht worden. Von den 20 neuen Validierungen bezieht sich insgesamt 13 auf Cross-Validierungen zwischen QRT S.05.01 (Premium Claims and Expenses by Line of Business) und S.26.05 (Solvency Capital Requirement – Non-Life underwriting risk). Darüber hinaus sind 6 übergreifende Validierungen für alle Templates und eine Cross-Validierung zwischen QRT S.02.01 (Balance Sheet) und S.06.02 (List of Assets) aufgenommen worden. Damit umfasst die Liste an Validierungen aktuell insgesamt 928 Checks.

Change Log

Das Change Log bietet eine detaillierte Übersicht über die vorgenommenen Änderungen im Datenmodell (Data Point Model) z.B. Hierarchien oder Metriken, sowie Änderungen der QRTs, welche auf Zellebene dokumentiert sind.

Die folgenden Änderungen sind hierbei insbesondere hervorzuheben:

  • Die Entry Points .21 und .22, die den jährlichen Public Disclosure QRTs (Solo & Gruppe) zugeordnet sind, wurden in der Taxonomie ergänzt. Davon betroffen sind sieben QRTs, die in der nachfolgenden Tabelle dargestellt sind.
QRT Name .21 (Public Disclosure Solo) .22 (Public Disclosure Group)
Non-life insurance claims S.19.01.21
Impact of long term guarantees measures and transitionals S.22.01.21 S.22.01.22
Own Funds S.23.01.22
Solvency Capital Requirement – for undertakings on Standard Formula S.25.01.21 S.25.01.22
Solvency Capital Requirement – for undertakings using the standard formula and partial internal model S.25.02.21 S.25.02.22
Solvency Capital Requirement – for undertakings on Full Internal Models S.25.03.21 S.25.03.22
Undertakings in the scope of the group S.32.01.22

 

  • Der Entry Point .23 wurde von “adh” (Ad Hoc Reporting) zu “tep” (Technical Entry Point) umbenannt. Da dieser technische Entry Point keinem Berichtsanlass zugeordnet ist, soll auf diese Weise die Flexibilität in der Datenübertragung an die lokalen Aufsichtsbehörden (NCAs) erhöht werden (z.B. Meldung einzelner QRTs).
  • Darüber hinaus wurde Template „T.99.01.01“ in der QRT Übersicht ergänzt. Hierbei handelt es sich um einen „Technical Table“, der allen Berichtsanlässen zugeordnet ist und in Zukunft mit zu melden wäre. Die genaue Funktion dieses Templates geht aus der Veröffentlichung bisher noch nicht hervor.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */