BaFin: Wie sicher sind nachhaltige Investments?

Am 6. August 2019 veröffentlichte die BaFin Ergebnisse einer Umfrage zum Thema nachhaltige Investments. Im Rahmen der Umfrage wurden 1.000 Personen zu folgenden Themen befragt:

Kenntnisse zu nachhaltigen Investments und Investitionsbereitschaft

Bezüglich den Kenntnissen von Privatkunden über nachhaltige Investments stellte sich heraus, dass ca. 60% den Begriff „Nachhaltige Investments“ nicht kennen, während knapp 40% damit vertraut sind. Zudem wurden die wichtigsten Aspekte von nachhaltigen Investments unterschiedlich eingeschätzt. Die meistgenannten Antworten waren Klimaschutz, Menschenrechte, Umweltschutz, Bekämpfung von Armut und Hunger sowie Unterstützung erneuerbarer Energien.

Auch die Investitionsbereitschaft in nachhaltige Investments wurde abgefragt. Die Umfrage ergab, dass für 5 von 6 Befragten Nachhaltigkeit bei Investitionsentscheidungen ein wichtiges Kriterium ist. Auch sagten 62% der Befragten aus, dass sie bereit wären ein nachhaltiges Investment zu tätigen.

Wie sicher sind nachhaltige Investments?

Bezüglich der Sicherheit von nachhaltigen Investments waren viele der Befragten optimistisch. Etwa die Hälfte antwortete, dass sie nachhaltige Investments für sicher halten, da sie davon ausgehen, dass in zukunftsorientierte Branchen investiert werde. Nur einer Minderheit der Befragten war klar, dass bei jedem nachhaltigen Investment auch ein total-Verlust eintreten könnte. Insgesamt wurde das Risiko häufig als identisch zu dem eines „grünen“ Sparbuchs eingeschätzt.

Präferenzen bei nachhaltigen Investments

Bei der Gegenüberstellung von wirtschaftlichen zu ökologischen Kriterien zeigte sich, dass für 75% der Befragten wirtschaftliche Kriterien am wichtigsten sind. Ein Viertel antwortete hingegen, dass für sie ökologische Faktoren im Vordergrund stehen. 38% der Befragten waren bereit geringere Rendite in Kauf zu nehmen, wenn das Investment dafür nachhaltig ist.

Neben diesen Präferenzen antworteten über die Hälfte der Befragten, dass es nicht genügend Informationen zu nachhaltigen Investments gibt. Auch sind 43% der Ansicht, dass es nicht hinreichend Auswahl in Bezug auf nachhaltige Investments gibt und 62% der Befragten würden sich wünschen in einem Finanzgespräch auch zu nachhaltigen Investments beraten zu werden.

Zusammenfassend zeigt die Umfrage, dass der Stellenwert von Nachhaltigkeit bei Privatkunden sehr hoch ist. Es mangelt jedoch noch an Information, um Risiken ausreichend einschätzen und Präferenzen entsprechend identifizieren zu können. Daher besteht hier in Zukunft viel Beratungspotenzial bei Versicherungsnehmern, um eine möglichst hohe Transparenz bei den Kunden zu schaffen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */