#fredwagner – “Corona Spezial” Interview

Folge 20 – Dr. Michael Pickel, E+S Rück & Hannover Rück

Im aktuellen Beitrag sprechen Prof. Dr. Fred Wagner und Dr. Michael Pickel, Vorstandsvorsitzender der E+S Rück und Mitglied im Vorstand der Hannover Rück über die Auswirkungen und Folgen der Corona Pandemie auf Versicherer.

Dr. Pickel sieht in den Folgen von COVID-19 nicht nur um eine Finanzmarktkrise, sondern eine Bevölkerungskrise, die jeden Sektor betrifft. Seiner Ansicht können weder die Gesellschaft noch die Wirtschaft in Deutschland einen Stillstand bis zum nächsten Jahr aushalten. Es werde gleiche Diskussionen wie bereits in der Finanzkrise 2008 geben. Allerdings mit dem Unterschied, dass man aus dieser gelernt habe und einen großen Erfahrungsschatz mitnehmen könne. 

Seiner Meinung werde das Geschäftsmodell der ganzen Versicherungsbranche auf den Kopf gestellt, wenn die Notenbanken weiter “das Geld auf den Markt schmeißen” und die Zinsen noch weiter sinken. Viele Segmente würden auf lange Zeit gesehen Schwierigkeiten haben am Markt zu bleiben. Er sieht einen dauerhaft negativen Zinssatz auf die Wirtschaft zukommen, die einzige Methode, um über eine Rezession wegzukommen. 

Die Pandemie habe nach Dr. Pickel Einfluss auf sämtliche Bereiche: Kapitalanlagen, Versicherungsdeckungen, Neugeschäft und Vertrieb und die eigene Betriebsorganisation der Versicherer. Mit dem Risikobewusstsein steige auch die Versicherungsnachfrage. Allerdings müsse die Branche gleichzeitig mit einem Einbruch der Nachfragen rechnen, da Kunden Ausgaben für nicht absolut notwendige Versicherungen vermindern würden. Es bleibe abzuwarten welche Auswirkungen sich auf die spezifischen Versicherungsdeckungen – Lebens-, Kranken-, Komposit-, Veranstaltungsausfallversicherung, etc. – ergeben.

Mit Blick auf den Vertrieb werde es Auswirkungen auf den Abschluss von Versicherungen geben. So werde es vermehrt zu elektronischen Abschlüssen kommen. Das Medium Internet rücke laut Dr. Pickel deutlicher in den Vordergrund und die Branche müsse sich der Herausforderung stellen, neue Kommunikationswege einzuschlagen und den Vertrieb von persönlich auf virtuell umzurüsten. In diesem Zusammenhang komme dem CRO und seinem Team eine tragende Rolle zu. Die IT-Standards würden nach dieser Pandemie steigen, um künftige Cyber-Risiken zu minimieren.

Es werde sich zeigen, ob die neuen Digitalversicherer die Gewinner dieser Krise sind oder ob auch die traditionellen Versicherer mithalten können. Ausschlaggebend hierfür sei laut Dr. Pickel eine solide Kapitalisierung.

Das komplette Interview sehen Sie hier:
https://playout.3qsdn.com/e04f85d0-7036-11ea-bce2-0cc47a188158

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */