EIOPA Risk Dashboard – Viertes Quartal 2017

EIOPA hat am 27. April 2018 das Risk Dashboard für das vierte Quartal 2017 veröffentlicht (siehe hierzu auch Blog-Beiträge vom 26. Januar 2018 und 27. Oktober 2017). Wesentliche Erkenntnisse sind:

  • Das Risikoexposure für die Versicherungsbranche blieb im vierten Quartal 2017 stabil.
  • Trotz positiver makroökonomischer Entwicklungen sind niedrige Zinsen nach wie vor eine wesentliche Risikoquelle für Versicherer.
  • Kredit- und Marktrisiko liegen weiterhin auf mittlerem Niveau. Spreads verringerten sich weiter und Bedenken hinsichtlich potenzieller Risiko-Fehlbewertungen blieben bestehen. Die Volatilität der Aktienkurse ist gestiegen.
  • Die Medianwerte für alle Rentabilitätsindikatoren liegen weitgehend auf dem gleichen Niveau im Vergleich zum 4. Quartal 2016. Die Solvenzquoten blieben sowohl für Gruppen als auch für Einzelunternehmen hoch.
  • Die Auswirkungen der im dritten Quartal 2017 beobachteten Naturkatastrophen halten die versicherungstechnischen Risiken auf mittlerem Niveau.
  • Die Markteinschätzung war uneinheitlich: Aktien der Versicherer entwickelten sich besser als der Markt, gleichzeitig verschlechterten sich jedoch die externen Ratingaussichten für einige Versicherungsgruppen.

Die folgende Tabelle stellt die Bewertung und den Trend zusammengefasst dar. Diese wird quartärlich aktualisiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die folgenden Graphen zeigen die Entwicklung der Solvency II Quoten aller Versicherungs­unternehmen im Solvency II Regime zwischen Q1 2016 und Q4 2017. Als Mittelwert wurde der Median gewählt (Quelle: EIOPA Risk Dashboard).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */