BaFin veröffentlicht Digitalisierungsstrategie

Die BaFin hat am 26. Februar 2019 ihre Digitalisierungsstrategie veröffentlicht.

Die stetige Digitalisierung und das Phänomen „Big Data und Artificial Intelligence“ (BDAI) verändern den Finanzmarkt und wirken sich somit auf die traditionell stark regulierte Branche aus.

Die BaFin hat die Aufgabe, eine solide Basis für das Vertrauen in den deutschen Finanzmarkt zu schaffen, um somit dessen Funktionsfähigkeit, Stabilität und Integrität im Rahmen der europäischen Integration und der internationalen Zusammenarbeit zu sichern und zu fördern und das Kollektiv der Verbraucherinteressen zu schützen. Dies soll auch in Zeiten fortschreitender Digitalisierung sichergestellt werden. Hierzu hat die BaFin in ihrer Digitalisierungsstrategie folgende Grundfragen formuliert:

  • Aufsicht und Regulierung: Wie ist aufsichtsrechtlich und regulatorisch mit den Marktveränderungen umzugehen, die durch die Digitalisierung ausgelöst werden?
  • IT-Aufsicht und Sicherheit: Wie kann die BaFin sicherstellen, dass die innovativen Technologien und IT Systeme sowie Daten, die bei den beaufsichtigten Unternehmen genutzt werden, sicher sind?
  • Transformation der BaFin: Wie muss sich die BaFin angesichts der fortscheitenden Digitalisierung weiterentwickeln – intern und an den Schnittstellen zum Markt?

Ziel der BaFin ist es, ab 2025 zu den führenden Aufsichtsbehörden im Bereich Digitalisierung zu gehören. Dies kann jedoch nur in Teilschritten erzielt werden, weshalb in ihrer Digitalisierungsstrategie zunächst je Handlungsfeld übergeordnete Ziele benannt werden, die fortlaufend überprüft und angepasst werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */