Schlagwort: Brexit

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Brexit RSS-Feed

DAC 6 UK Update

Die UK Steuerbehörde HMRC hat in der Silvesternacht in einem Schreiben an BranchenverbĂ€nde eine wesentliche Änderung der Anwendung von DAC 6 in Großbritannien mitgeteilt.  Dies kommt etwas ĂŒberraschend und wurde so nicht erwartet. Die Kernaussagen der HMRC und die aktualisierten Regelungen finden Sie hier

EIOPA-Aufruf: Vorbereitung des Versicherungssektors auf Ende der Brexit-Übergangsperiode

Am 13. Oktober 2020 rief die EIOPA (EuropĂ€ische Aufsichtsbehörde fĂŒr das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung) auf ihrer Internetseite den Versicherungssektor dazu auf, sich auf das Ende der Brexit-Übergangsperiode vorzubereiten.

GemĂ€ĂŸ dem Austrittsabkommen endet diese Periode am 31. Dezember 2020. Nach diesem Datum wird sĂ€mtliches europĂ€isches PrimĂ€r- und SekundĂ€rrecht fĂŒr das Vereinigte Königreich keine GĂŒltigkeit mehr haben. Dies schließt sowohl die Solvency II-Richtlinie als auch die IDD (Richtlinie ĂŒber den Versicherungsvertrieb) ein. 

Bundestag verabschiedet Brexit-Steuerbegleitgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 21. Februar 2019 dem von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzesentwurf ĂŒber steuerliche und weitere Begleitregelungen zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EuropĂ€ischen Union („Brexit-Steuerbegleitgesetz“) zugestimmt. Der Bundestag ist damit einer Beschlussempfehlung des Finanzausschusses vom 20. Februar 2019 gefolgt.

Neben verschiedenen Änderungen bestehender Steuergesetze umfasst das Brexit-Steuerbegleitgesetz in der vom Deutschen Bundestag verabschiedeten Fassung auch Änderungen an Gesetzen mit direktem Bezug zur Finanzwirtschaft, darunter auch das Versicherungsaufsichtsgesetz.

EIOPA veröffentlicht Empfehlungen zum Umgang mit britischen Versicherungsunternehmen im Falle eines „harten Brexit“

Am 19. Februar 2019 veröffentlichte EIOPA Empfehlungen zum Umgang mit britischen Versicherungsunternehmen und Vermittlern nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU („Hard Brexit“). Ziel ist es nachteilige Auswirkungen auf Versicherungsnehmer mit solchen grenzĂŒberschreitenden VersicherungsvertrĂ€gen zu reduzieren. DarĂŒber hinaus dienen die Empfehlungen der Förderung einer aufsichtsrechtlichen Konvergenz und einer konsistenten Beaufsichtigung durch die nationalen Aufsichtsbehörden.

/* */