Schlagwort: Finance Transformation

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Finance Transformation RSS-Feed

EFRAG TEG contributing to the preparation of the draft endorsement advice for IFRS 17

In its January meeting, the EFRAG TEG members continued deliberation on the content to be included in its draft endorsement advice for IFRS 17. While the EFRAG has not published a timeline on when it expects to issue the draft endorsement advice, it is following a workplan to identify all the topics to be included in the DEA that is spread over several months.

The January meeting focused on the proposal of the text that will be included in the draft endorsement advice on three overarching topics: the relation between IFRS 17 and Solvency II; relevance and reliability issues; and content of the Appendix 3.1. Issues paper. The members also discussed the amendments to IFRS 17 that are included in January IASB Staff papers.

IASB entscheidet im Januar-Meeting 2020 über weitere Änderungen an IFRS 17

Nachdem das IASB im Dezember bereits Entscheidungen über acht von 19 Themen (Liste mit den Themen), welche aus dem Feedback zum Exposure Draft resultieren, getroffen hat, wurden im Januar-Meeting nachfolgende Punkte diskutiert (Cover Note):

  1. Ausschluss vom Anwendungsbereich für Kreditkarten
  2. Übergangserleichterungen für die Risikominderungsoption
  3. Unternehmenszusammenschlüsse – Verträge, die in ihrer Abwicklungsperiode erworben wurden
  4. Zwischenabschlüsse
  5. Vermögenswerte für Abschlusskosten aus dem Versicherungserwerb

Erste weitere vorläufige Änderungsentscheidungen an IFRS 17 seit Abschluss der ED-Kommentierung verabschiedet

In der letzten Sitzung des Jahres 2019 hat das International Accounting Standard Board (IASB) vorläufige Änderungsentscheidungen in Bezug auf die erwartete Werthaltigkeit aktivierter Abschlusskosten und die Deckung von Verlusten aus zugrunde liegenden Versicherungsverträgen bei gehaltenen Rückversicherungsverträgen getroffen und damit auf das Feedback zu diesen Punkten in den Kommentierungsschreiben reagiert (Details zu den Änderungen weiter unten). 

Nicht bereits Gegenstand dieses Meetings war die Frage einer möglichen weiteren Verschiebung des Erstanwendungszeitpunkts von IFRS 17 und der möglichen Verlängerung der Aussetzung von IFRS 9. Hierzu plant das IASB Staff seine Vorschläge erst gegen Ende der laufenden Analyse, demnach voraussichtlich in 1. Quartal 2020 vorzulegen.

Stattdessen behandelte das IASB die folgenden Themen (Cover Note):

  1. Vorgeschlagene Änderungen, mit der Empfehlung, diese zu bestätigen (sechs Themen)
  2. Erwartete Werthaltigkeit aktivierter Abschlusskosten
  3. Deckung von Verlusten aus zugrunde liegenden Versicherungsverträgen bei gehaltenen Rückversicherungsverträgen

IFRS 17-Implementierungsprojekte in der Praxis – Herausforderungen des Datenmanagements

In unserem ersten Beitrag zu den Auswirkungen des neuen Rechnungslegungsstandard IFRS 17 auf das Datenmanagement und die Systemarchitektur bei betroffenen Versicherern (Link) hatten wir auf die umfassende Komplexität in der Umsetzung verwiesen. Aus Erfahrungen laufender IFRS17-Projekte wissen wir, dass sich viele Versicherer und Interessengruppen auch 2 Jahre nach Verabschiedung des Standards noch sehr stark mit Fragen zur Methodik und Interpretation auseinandersetzen. Diese Diskussionen sind zweifellos notwendig, führen aber regelmäßig dazu, dass Entscheidungen aufgeschoben werden oder oftmals auch etwas der Mut zu substantiellen Änderungen fehlt.

/* */