Schlagwort: Validierungsregeln

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Validierungsregeln RSS-Feed

EIOPA veröffentlicht Update der „Known Issues“ und Validierungen zur Taxonomie V.2.0.1

Am 18. März 2016 wurde von EIOPA eine aktualisierte Version der „Known Issues“ und Validierungen veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung bzw. Aktualisierung der Dateien vom 15. Februar 2016.

Das Update umfasst zwei Dateien:

  • The list of known​ issues of 2​​​.0.1​
  • List of validations​

Known Issues

In den Known Issues bzw. Findings werden Auffälligkeiten und Fehler der jeweils aktuellen Taxonomie (hier: V.2.0.1) dokumentiert. Neben der Beschreibung der Findings, werden Angaben zu einer potentiellen Lösung sowie Angaben auf Art und Zeitraum der Behebung gemacht. Zusätzlich erfolgt ein Hinweis, ob das jeweilige Finding Auswirkungen auf die Erstellung von XBRL Meldungen hat.

Mit der Aktualisierung vom 18. März 2016 sind insgesamt neun weitere Issues aus den Bereichen Filing Rules, Taxonomy, Taxonomy Assertions und Annotated Templates aufgenommen worden.[1] Von den neu hinzu gekommenen Issues haben insgesamt drei Auswirkungen auf die Erstellung von XBRL Instanzen. Die hiervon betroffenen QRTs (S.30.01, S.30.02, S.30.03, S.30.04, S.31.02.01, S.31.02.04 und S.36.02.01) sind jedoch nicht für die Meldeanlässe in 2016 relevant. Eine Korrektur dieser Findings findet mit dem nächsten Taxonomie Release (erwartet am 15.07.2016) statt.

Validations

Die Liste der Validierungen enthält alle für die jeweilige Taxonomie relevanten Validierungsregeln (siehe hierzu den Blog-Beitrag vom 26. Oktober 2015). Mit dem Update vom 18. März 2016 wurden keine neuen Validierungsregeln eingeführt, vielmehr wurden insgesamt 18 Regeln deaktiviert. Unter den deaktivierten Validierungen sind bspw. die Tiering Regeln (BV542-546) im Own Funds QRT (S.23.01). Weitere Beispiele für deaktivierte Regeln (BV432-436) beziehen sich auf die QRTs S.06.02, S06.03 und S07.01. Diese befassen sich mit der inhaltlichen Konsistenz einzelner Positionen zwischen den genannten QRTs. Die vollständige Liste der Validierungen steht unter folgendem Link zum Download bereit.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die Deaktivierungen nur von temporärer Natur sind.

Next Steps

Die nächsten relevanten Termine sind neben den Meldeanlässen die erwartete Veröffentlichung der Taxonomie 2.1.1 PWD am 1. Juni 2016. Hierbei handelt es sich um eine Vorabversion, welche zu Testzwecken veröffentlicht wird. Die finale Taxonomie V.2.1.1 wird am 15. Juli 2016 erwartet.

[1] Filing Rules: Regeln zur technischen Umsetzung; Taxonomy Assertions: technische Definition der Validierungsregeln; Annotated Templates: QRTs inklusive XBRL spezifischer Informationen.

EIOPA veröffentlicht Candidate Recommendation Release des DPM und der XBRL Taxonomie

Am 28. September 2015 wurde das Candidate Recommendation Release zur Taxonomie V 2.0.1 von EIOPA veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein vorab Release des finalen Full Solvency II Reporting Data Point Models (DPM) und der XBRL Taxonomie. Dieses Release gibt den Versicherern die Möglichkeit des Reviews und der weiteren Vorbereitung für das Full Reporting.

Die Veröffentlichung unterteilt sich i.W. in drei Themenblöcke:

  • Solvency II validations
  • DPM 2.0.1 CR (Published 28/09/2015)
  • Taxonomy 2.0.1CR (Published 28/09/2015)

Solvency II Validations

In den Solvency II Validations werden alle Validierungsregeln definiert, welche in den gemeldeten Quantitative Reporting Templates (QRTs) eingehalten werden müssen.

Die aktualisierten und erweiterten Validierungsregeln können auf der EIOPA Homepage im Downloadbereich heruntergeladen werden.[1]

Die Validierungsregeln sind in drei Bereiche aufgeteilt[2]:

  • Business Validation for 2.0.1CR
  • XBRL Tax Assertions for 2.0.1CR
  • Identical Datapoints for 2.0.1CR

Neben weiteren Business Validation Rules (BV), wurden erstmals auch Technical Validations (TV) und ECB specific Validations (EV) konkretisiert.

DPM and Taxonomy 2.0.1 CR (Published 28/09/2015)

Neben Details zur Methodik der Modellierung von Solvency II-Metadaten sowie den zu Grunde liegenden architektonischen Prinzipien des Modells enthalten die Ausführungen von EIOPA Informationen zum XBRL-Design und Regeln zur Übersetzung des DPM in die Solvency II-XBRL-Taxonomie.

Next Steps

Kommentare hinsichtlich des Candidate Recommendation Releases können von den Versicherern bis zum 12. Oktober 2015 an EIOPA gerichtet werden. Die finale Version des DPM und der Taxonomie für das Full Solvency II Reporting wird laut EIOPA am 21. Oktober 2015 veröffentlicht.

[1] Download unter: https://eiopa.europa.eu/regulation-supervision/insurance/reporting-format

[2] Weiteres zum Aufbau und Art der Validierungsregeln, siehe Blog Beitrag: „EIOPA veröffentlicht erste Version des Data Point Models (DPM) und der XBRL Taxonomie für das Full Solvency II Reporting“ vom 05. August 2015

/* */