Öffentlicher Sektor – Zukunft gestalten

Mit Kreislaufwirtschaft Ressourcen schonen

Die weltweite Nachfrage nach Ressourcen übersteigt längst das, was die Erde selbst erneuern kann. So benötigt Deutschland aktuell etwa das Doppelte seiner verfügbaren Biokapazität. Das aktuell vorherrschende, lineare Wirtschaftsmodell ist nicht nachhaltig. Die Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) ist ein vielversprechender Ansatz, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und natürliche Ressourcen zu schonen. Wie der Übergang von linearem Wirtschaftsmodell zur Kreislaufwirtschaft gelingen kann und was die Privatwirtschaft und der öffentliche Sektor dafür beitragen müssen, erläutert PwC in seinem Whitepaper „The road to circularity“.

Energiewende und Digitalisierung

Energiewende und Digitalisierung gehen Hand in Hand. Während der technologische Fortschritt und der politische Wille zum Klimaschutz die Energiewende unaufhaltsam vorantreiben, müssen die Netzbetreiber die Versorgungssicherheit gewährleisten. Die PwC-Studie „Energiewende und Digitalisierung – Digitalisierte Netzwirtschaft als Baustein gesellschaftlicher Herausforderungen“ stellt umfassend die Situation der Netzwirtschaft dar.

Digitale Ethik – Ein Wertegerüst für die digitale Welt.

Ethische Leitlinien werden in Zeiten von Big Data, Algorithmen und Künstlicher Intelligenz immer wichtiger, um die Digitalisierung nicht nur erfolgreich, sondern auch verantwortungsvoll zu bewältigen. Wie sind deutsche Unternehmen hinsichtlich digitaler Ethik aufgestellt, welche Strategien verfolgen sie und welchen Herausforderungen stehen sie gegenüber? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die PwC Studie “Digitale Ethik – Ein Wertegerüst für die digitale Welt.”, in deren Rahmen 300 deutsche Unternehmen verschiedener Branchen befragt wurden. 

Auch die von der Bundesregierung eingesetzte Datenethikkommission hat am 23. Oktober 2019 ihr Gutachten zu digitaler Ethik vorgestellt.

Kompass im Datendschungel der Mobilität

Amazon hat den Einzelhandel digitalisiert, HRS, Booking.com oder airbnb das Hotelgewerbe verändert und uber das Transportgeschäft in den Grundfesten erschüttert. Diese Unternehmen waren jedoch nicht ausschließlich für die zurückliegende Transformation ihrer Sektoren zuständig, sondern geben auch weiterhin den Takt vor. In den letzten Jahren hat die Digitalisierung verstärkt Einzug in den Mobilitätssektor gehalten – und das nicht nur über google.maps. Auch der Öffentliche Personenverkehr ist unterschiedlich aktiv auf diesen “Zug aufgesprungen”. Wie der ÖPV seinen Datenschatz (Streckenabfragen, e-Tickets, etc.) nun noch besser nutzen kann als bisher, um sich digital zu transformieren und sich durch nachhaltige Mobilitätslösungen gegen neue Wettbewerber zu behaupten, beleuchtet die PwC Studie “Kompass im Datendschungel der Mobilität – Ein Leitfaden zur zielgerichteten Nutzung von Daten”.

 

Compliance-Pflichten des GmbH-Geschäftsführers

Die Verpflichtung des Geschäftsführers einer GmbH aus § 43 Abs. 1 GmbHG, dafür zu sorgen, dass sich die Gesellschaft rechtmäßig verhält und ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommt, besteht grundsätzlich nur gegenüber der Gesellschaft, nicht hingegen im Verhältnis zu außenstehenden Dritten, womit der BGH im Urteil vom 7. Mai 2019 – VI ZR 512/17 – (www.bundesgerichtshof.de unter Entscheidungen) seine bisherige Rechtsprechung bestätigte.

Krankenhäuser in Deutschland stehen weiter unter hohem wirtschaftlichen Druck

Deutsche Krankenhäuser stehen nach wie vor unter hohem Kostendruck – das ist eines der Kernergebnisse des Krankenhaus-Benchmarks 2019. PwC vergleicht in der Studie, die jährlich herausgegeben wird, krankenhausspezifische Finanzkennzahlen von über 100 Krankenhäusern der drei Trägerschaften private, freigemeinnützige und öffentliche Einrichtungen (ohne Universitätskliniken).

/* */