Arbeitsrecht & betriebliche Alters- und Zusatzversorgung für kommunale Unternehmen

Unternehmen des kommunalen Sektors bzw. der öffentlichen Hand werden auf Grund der gesetzlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen im kommunalen Bereich fortlaufend vor neue Herausforderungen gestellt.

Die Herausforderungen gehen laut unseren Erfahrungen aus der Praxis unmittelbar bzw. mittelbar auch mit konkreten personalbezogenen Aspekten einher, die mit den geltenden Rahmenbedingungen des Arbeitsrechts in Einklang zu bringen sind.

Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

Die gesetzliche Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) ist hier als Beispiel zu nennen. Es ist seit dem 01.04.2017 in Kraft und stellt strengere Anforderung an eine wirksame Arbeitnehmerüberlassung, sodass Unternehmen, die bereits eine Arbeitnehmerüberlassung praktizieren oder diese zukünftig andenken, eine individuelle Überprüfung ihrer bestehenden Strukturen und etwaiger Gestaltungsmöglichkeiten vornehmen sollten, um einen rechtssicheren Personaleinsatz sicherzustellen. Für den Bereich der betrieblichen Altersvorsorge wurde demgegenüber am 01.01.2018 das sogenannte Gesetz zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung und zur Änderung anderer Gesetze („Betriebsrentenstärkungsgesetz“) in Kraft gesetzt. Hier werden 23die Unternehmen vor eine Vielzahl von Neuerungen gestellt, auf die sich die Unternehmen einstellen und reagieren müssen.

PwC steht Ihnen zur Seite

Bei der Bewältigung dieser und anderen arbeitsrechtlichen Herausforderungen steht Ihnen PwC Legal eine mit Rechts- und Fachanwälten sowie weiteren Spezialisten ausgestattete Praxisgruppe des Arbeitsrechts einschließlich betrieblichen Alters- und Zusatzversorgung für den Bereich des kommunalen bzw. öffentlichen Sektors zur Seite. Unsere Rechts- und Fachanwälte sind Branchenexperten und arbeiten regelmäßig sowie fachübergreifend mit den übrigen Fachbereichen bei PwC und PwC Legal zusammen. Somit können wir Ihnen eine Vielzahl von Leistungen aus einer Hand zuliefern.

Das Arbeitsrecht mag auf den ersten Blick bundesweit einheitlich erscheinen, aber nur wer die Feinheiten einer Branche sehr genau kennt, kann Verträge optimal formulieren, sich bei gerichtlichen Auseinandersetzungen durchsetzen oder eine betriebliche Altersversorgung unter rechtlichen, steuerrechtlichen, versicherungsmathematischen und bilanziellen Aspekten richtig und im Sinne des Unternehmens gestalten. In den Branchen Versorgung und Entsorgung, Öffentlicher Personennahverkehr und weiteren Bereichen der öffentlichen Daseinsvorsorge verfügen wir über jahrelange und umfangreiche Branchenkenntnisse.

Unsere Experten unterstützen Sie im Bereich des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie der betrieblichen Alters- und Zusatzversorgung insbesondere in den nachfolgenden Bereichen:

  • Gestaltung und Beendigung von Arbeitsverträgen sowie Geschäftsführer und Vorstandsanstellungsverträgen
  • Begutachtung der Angemessenheit der Vergütung von Geschäftsführern und Vorständen sowie weiteren Führungskräften der zweiten und dritten Führungsebene
  • Beratung bei Re- und Umstrukturierungsmaßnahmen
  • Gestaltung und Verhandlung von Dienst- und Betriebsvereinbarungen
  • Beratung bei tarifrechtlichen Fragestellungen sowie Unterstützung bei der Verhandlung und Gestaltung von Tarifverträgen
  • Beratung bei Fragen der Arbeitnehmerüberlassung und des Mindestlohns
  • außergerichtliche und gerichtliche Prozessvertretung

Herr Arne Ferbeck, Leiter des Fachbereichs Arbeitsrecht und betriebliche Alters- und Zusatzversorgung für den Bereich der kommunalen Unternehmen bzw. Unternehmen der öffentlichen Hand, steht Ihnen als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung.

Ansprechpartner
Arne Ferbeck
Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Tel.: +49 211 981-4776
E-Mail: arne.ferbeck@de.pwc.com

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */