Kategorie: Kommunen & Cities

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Kommunen & Cities RSS-Feed

Förderung von Smart City Modellprojekten

„Smart Cities Made in Germany“ ist ein Förderprogramm der Bundesregierung bei dem über die nächsten zehn Jahre ca. 750 Millionen € bereitgestellt werden, um bis zu 50 Kommunen bei der Konzepterstellung als auch der Umsetzung von Maßnahmen zur Digitalisierung zu fördern. Dabei sollen kommunale und fachübergreifende Digitalisierungsstrategien für lebenswerte Gemeinden, Kreise und Städte entwickelt und umgesetzt werden. Für den Anfang ist eine Förderung von 10 Kommunen mit ca. 150 Millionen € vorgesehen.

Nutzerzentriertes Design: Digitalisierung aus der Nutzersicht – eine Ortsbegehung

Während dem Kongress „Digitaler Staat“ vom 02.-03. April 2019 in Berlin halten unsere Experten einen interaktiven Workshop. Sie können mit uns lernen die Digitalisierung in ihren Verantwortungsbereichen so umzusetzen, dass der Mensch im Mittelpunkt steht. Jeder und jede kann konkrete Erfahrungen und praktische Tipps in den Berufsalltag mitnehmen und eine Methode kennenlernen, die Projektarbeit insbesondere in digitalen Projekten erfolgreich macht.

Veränderte Anforderungen an die Aufzeichnungspflichten aus der EnergieStV und StromStV

Anmeldepflichtige haben zur Ermittlung der Strom- und Energiesteuer und der Grundlage ihrer Berechnung Aufzeichnung zu führen. Der Umfang der Aufzeichnungen wurde durch die zum 1. Januar 2018 in Kraft getretene Dritte Verordnung zur Änderung der EnergieStV und StromStV neu gefasst. In der Regel erfolgen die Aufzeichnungen in den Unternehmen in elektronischer Form, wofür die Anforderungen nun erheblich gestiegen sind.

GoBD-Konformität gefordert im Zusammenhang mit der Gewährung von Fördermitteln

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, die vorgelagerten Bezirksregierungen sowie die weiteren Förderstellen verlangen – als Bedingung zur Gewährung von Fördermitteln – eine Bestätigung der GoBD-Konformität des DV-gestützten Buchführungs- bzw. Beleg- und Aufbewahrungssystems. Dieser Nachweis lässt sich erfahrungsgemäß nur durch die Bescheinigung eines Wirtschaftsprüfers erbringen.

/* */