Kategorie: Öffentliche Unternehmen

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Öffentliche Unternehmen RSS-Feed

Einsatzmöglichkeiten für Dashboards im öffentlichen Multiprojekt-Management

Zeitliche Verzögerungen, Kostensteigerungen und Defizite im Vorbereitungs- und Planungsprozess: Weil weniger als ein Viertel der geplanten Großprojekte erfolgreich zum Abschluss gebracht werden, stehen öffentliche Großprojekte seit vielen Jahren in Kritik. Um das nationale und internationale Ansehen der Bundesrepublik Deutschland nicht weiter zu gefährden und um Großprojekte besser planen und steuern zu können, bedarf es einer Lösung zur Erfassung und Analyse aller relevanten Daten. Dashboards können den Ansatz zu einer solchen Lösung darstellen.

Gesetz zur Beschleunigung des Energieleitungsbaus verkündet

Das weitgehend am 17. Mai 2019 in Kraft getretene Gesetz zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus vom 13. Mai 2019 (BGBl. I S. 706) modifiziert insgesamt 24 Gesetze und Verordnungen. Das Gesetz soll dazu beitragen, die Planungs- und Genehmigungsverfahren für den Netzausbau zu beschleunigen sowie alle Potentiale für einen möglichst effizienten Netzausbau auszuschöpfen. Insbesondere aufgrund der Ausbauziele im Bereich der regenerativen Energieträger sowie des zunehmenden grenzüberschreitenden Stromhandels sah der Gesetzgeber erheblichen Handlungsbedarf hinsichtlich der weiteren Dynamisierung des Ausbaus und der Optimierung der Stromnetze.

DIN EN ISO 50003 – fünf Missverständnisse

Bei der (Re-)Zertifizierung eines Energiemanagementsystems sind seit Herbst 2017 nicht mehr nur die Anforderungen der DIN EN ISO 50001 zu erfüllen, sondern auch die der DIN EN ISO 50003. Damit verbinden sich derzeit fünf Missverständnisse. Unabhängig davon wurde 2018 die DIN EN ISO 50001, die die Vorgaben für das Energiemanagementsystem festlegt, neugefasst.

Sport- und multifunktionale Freizeitinfrastruktur

Internationale Sportereignisse sind von großem öffentlichen Interesse. Moderne und wettbewerbsfähige Stadien sind die Plattform, auf der diese stattfinden. Darum ist es umso nachteiliger, dass hohe Betriebskosten oft nicht gedeckt werden können und ein Sanierungs- und Modernisierungsstau mit einem Investitionsbedarf zwischen 10 bis über 42 Milliarden Euro im Bereich der Sportinfrastruktur in Deutschland entstanden ist.

/* */