Monatliche Archive: November, 2017

Das neue Verpackungsgesetz

Zwar tritt das Gesetz erst 2019 in Kraft und es gibt für bestehende Abstimmungsvereinbarungen und Sammelverträge eine Übergangsfrist bis maximal Ende 2020. Dennoch raten wir den Kommunen, nicht abzuwarten: Zur Umsetzung des Verpackungsgesetzes sollten schon vor seinem Inkrafttreten Überlegungen angestellt werden. Denn in vielen Entsorgungsgebieten steht bereits 2018 die Neuausschreibung der Leichtverpackung oder Glassammlung an.

Was bewegt Deutschland…

…in der Integrations- und Flüchtlingspolitik? Die Themen Flucht, Asyl, Zuwanderung und Integration waren sowohl im letzten Bundestagswahlkampf als auch in den gescheiterten Koalitionsverhandlungen ein wesentliches Diskussionselement. Hinter diesen Schlagwörtern stehen Menschen und Familien, die vor Krieg, Verfolgung und Armut nach Europa geflohen sind, in der Hoffnung hier Schutz und vielleicht eine dauerhafte Perspektive zu finden.

Zugang kleinerer und mittlerer Unternehmen zu verschiedenen Industrie-4.0-Testumgebungen

Das Bundesforschungsministerium unterstützt im Rahmen des Bundesförderprogramms „IKT 2020“ die Entfaltung der Innovationskraft von kleineren und mittleren Unternehmen, indem es ihnen den Zugang zu verschiedenen Industrie-4.0-Testumgebungen für die Entwicklung und Erprobung ihrer digitalisierten Prozesse und Produkte ermöglicht. Die Fördermaßnahme richtet sich auch an kleinere und mittlere Unternehmen aus den Branchen Energie und Umwelt und begleitet sie von der Erstinformation über die Auswahl einer geeigneten Testumgebung und die Durchführung ihrer Projekttestpiloten bis zum Projektabschluss. Voraussetzung für […]

Querverbund – Teil II

Im 2. Teil zum Querverbund greifen wir einzelne Aspekte der Arbeitshilfe der Oberfinanzdirektion (OFD) Karlsruhe vom 27. März 2017 auf, die sich mit der Auslegung einiger offener Fragestellungen des BMF-Schreibens vom 11. Mai 2016 befasst. Insoweit werden wir in diesem Teil zum Querverbund thematisieren, welche quantitativen und/oder qualitativen Anforderungen an einen Energieversorgungs-BgA aus Sicht der OFD-Karlsruhe gestellt werden.

/* */