Monatliche Archive: Februar, 2019

Das deutsche Gesundheitswesen auf dem Prüfstand

Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Menschen zählt das System hierzulande noch zu den besten der Welt. Allerdings gibt es auch etliche Belege für einen schleichenden Qualitätsverlust. Und dies wiederum heißt, dass die Politik und die Branche in der Praxis nicht entschieden genug gegensteuern. ­– Michael Burkhart, Partner und Leiter des Bereichs Gesundheitswirtschaft bei PwC Deutschland

Veränderte Anforderungen an die Aufzeichnungspflichten aus der EnergieStV und StromStV

Anmeldepflichtige haben zur Ermittlung der Strom- und Energiesteuer und der Grundlage ihrer Berechnung Aufzeichnung zu führen. Der Umfang der Aufzeichnungen wurde durch die zum 1. Januar 2018 in Kraft getretene Dritte Verordnung zur Änderung der EnergieStV und StromStV neu gefasst. In der Regel erfolgen die Aufzeichnungen in den Unternehmen in elektronischer Form, wofür die Anforderungen nun erheblich gestiegen sind.

GoBD-Konformität gefordert im Zusammenhang mit der Gewährung von Fördermitteln

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, die vorgelagerten Bezirksregierungen sowie die weiteren Förderstellen verlangen – als Bedingung zur Gewährung von Fördermitteln – eine Bestätigung der GoBD-Konformität des DV-gestützten Buchführungs- bzw. Beleg- und Aufbewahrungssystems. Dieser Nachweis lässt sich erfahrungsgemäß nur durch die Bescheinigung eines Wirtschaftsprüfers erbringen.

Verschärfung der Mietpreisbremse

Mit dem Gesetz zur Ergänzung der Regelungen über die zulässige Miethöhe bei Mietbeginn und zur Anpassung der Regelungen über die Modernisierung der Mietsache (Mietrechtsanpassungsgesetz – MietAnpG) vom 18. Dezember 2018 (BGBl. I S. 2648) traten zum 1. Januar 2019 u.a. eine Verschärfung der Mietpreisbremse und Regelungen zur Begrenzung der Mieterhöhung nach Modernisierungen in Kraft.

Vergütung in kommunalen Unternehmen

In der Studie „Vergütung in kommunalen Unternehmen 2018“ wurde die Vergütung von Geschäftsführungs- und Vorstandsmitgliedern aus der Versorgungswirtschaft, Wohnungswirtschaft, Verkehrswirtschaft und weiteren kommunalen Sektoren in Deutschland analysiert.  Mehr als 270 Mitglieder aus Geschäftsführung bzw. Vorstand haben an unserer Online-Erhebung teilgenommen. Es wurden Grundvergütung, variable Vergütung sowie Nebenleistungen untersucht.

Veröffentlichung des Digital-Index

Der Digital-Index ist die größte regelmäßige Studie zum Digitalisierungsstand der deutschen Gesellschaft. Durchgeführt von der Initiative D21 und unterstützt von PwC Strategy&, werden jährlich über 20.000 Interviews mit Onlinern und Offlinern ab 14 Jahren durchgeführt, um Entwicklungen und Fortschritte zu identifizieren und Handlungsschlüsse ableiten zu können. Die Erhebung erfolgt über Computergestützte persönlich-mündliche Interviews (CAPI). Das Ergebnis ist der Digitalisierungsgrad der Gesellschaft auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Er umfasst die Subindizes Zugang, Nutzungsverhalten, […]

/* */