Der Onlinehandel stellt die Logistik vor neue Herausforderungen

In Deutschland bestellen 98% der über 18-Jährigen online. Der Onlinehandel befindet sich in einem Wandel. Die jährliche Studie „Total Retail“ hat ergeben, dass Deutschland mittlerweile einen Spitzenplatz im europäischen Vergleich der Onlinepräferenz belegt.

Nicht nur die Onlinepräferenz für Möbel, Haushaltswaren sowie Heimwerkerprodukte wächst, sondern auch der Onlinehandel mit Lebensmitteln wird für die Internetuser immer attraktiver. Dadurch, dass der Onlinehandel sich immer mehr etabliert und die Bestellungen weiter ansteigen, wird die Logistik gefordert.

Dass der Onlinehandel dynamisch wächst, merkt man an dem stetig wachsenden Sendungsvolumen. Im Jahr 2016 wurden 3,16 Milliarden Pakete ausgeliefert, doppelt so viele wie im Jahr 2000. Der Bundesverband Paket und Expresslogistik rechnet mit 4,15 Milliarden Sendungen für 2021. Die städtische Infrastruktur stößt somit an ihre Kapazitätsgrenzen. Denn zusätzlich zur Belieferung der Händler müssen unzählige kleinteilige Sendungen an Privathaushalte ausgeliefert werden. Diese immense Paketflut macht sich vor allem zur Weihnachtszeit bemerkbar. Die Paketdienstleister rechnen in der Weihnachtszeit mit einem Sendungsvolumen in Millionen Höhe pro Tag.

Nicht nur zur Weihnachtszeit kommt es auf Grund des steigenden Sendungsvolumen zu Lärm- und Schadstoffbelastungen sowie innerstädtische Staus, sondern auch im normalen Tagesgeschäft kommt es zu Verkehrsproblemen.
In unserer Studie „Aufbruch auf der letzten Meile – Neue Wege für die städtische Logistik“ beleuchten wir die Herausforderungen der städtischen Logistik, ihre Treiber, ihre Wachstumsaussichten, Logistiklösungen für die letzte Meile und verschiedene City-Logistik-Projekte. Zudem diskutieren wir in unserer Studie Lösungen für eine zukunftsfähige städtische Logistik, an denen Städte, Logistiker, Händler und alle weiteren gemeinsam arbeiten sollten, um die Kapazitäten der städtischen Infrastruktur optimal auszuschöpfen.

Ansprechpartner 

Dietmar Prümm
Leiter Transport und Logistik
Te.: +49 211 981-2146
E-Mail: dietmar.pruemm@de.pwc.com

Alfred Höhn
Leiter Öffentlicher Sektor
Tel.: +49 30 2636-1270
E-Mail: alfred.hoehn@de.pwc.com

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */