Sofortprogramm Saubere Luft

Die drohenden Dieselverbote in einzelnen Städten und der Dieselskandal erhöhen den Druck auf Städte/Kommunen und die Verkehrsunternehmen, Konzepte zu entwickeln bzw. Beiträge zu leisten, um die Luft „sauberer zu machen“. Deshalb möchten wir Sie aktuell auf das Sofortprogramm „Saubere Luft 2017-2020“ aufmerksam machen.


Im Rahmen des „Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020“ stattet die Bundesregierung bestehende und geplante Förderrichtlinien des BMUB, des BMVI und des BMWi mit bis zu EUR 1 Mrd. zusätzlicher Fördergelder aus. Durch das Sofortprogramm sind im ÖPNV folgende Maßnahmen förderbar:

  • Nachrüstung von Diesel-Bussen im ÖPNV mit Abgasnachbehandlungssyste-men für Schadstoffklassen Euro III, IV, V und EEV sowie
  • Elektrifizierung von Busflotten im ÖPNV (Förderrichtlinie Elektromobili-tät (BMVI), Förderrichtlinie zur Anschaffung von Elektrobussen (BMUB)), ak-tuell maximal 40 % Beihilfeintensität, bei BMUB Förderrichtlinie werden bis zu 80 % der Investitionsmehrkosten gefördert.

Lesen Sie mehr in unserem Blickpunkt Verkehr.

2018_Blickpunkt Verkehr_Förderprogramm final

 

Ansprechpartner

Georg Teichmann

Tel.: +49 69 9585-5517

Mail: georg.teichmann@de.pwc.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */