Neue digitale Geschäftsmodelle im Umfeld des intelligenten Messwesens

Durch das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende wird die Marktrolle des intelligenten Messstellenbetriebs nicht nur als Aufgabe des Netzbetreibers verankert, sondern auch in den Wettbewerb gestellt. Dieser „wettbewerbliche Messstellenbetreiber“ besetzt die Schnittstelle zum Kunden und wird diese dazu nutzen, weitere Produkte und Services anzubieten. Dadurch intensiviert sich der Wettbewerb um die Kunden und die bestehenden Geschäftsmodelle geraten verstärkt unter Druck.

Energiedienstleister müssen ihr Geschäftsmodell somit um den Messstellenbetrieb ergänzen, sodass sie sich der veränderten Wettbewerbssituation stellen und zusätzliche Chancen mit vergleichbaren digitalen Lösungsangeboten nutzen können.

Vor diesem Hintergrund laden wir Sie herzlich zu unserer Veranstaltung „Neue digitale Geschäftsmodelle im Umfeld des intelligenten Messwesens“ am 17. Mai nach Köln ein.

Diskutieren Sie mit Technologie- und Plattformanbietern, Messstellenbetreibern und unseren Experten über die derzeitige Situation und die Chancen der Zukunft. Referenten von Astra Software, Elblox, Kiwigrid, Voltaris und Zenner werden dazu ihre Sichtweise mit uns teilen.

Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen den Messstellenbetrieb mit Energiemonitoring und variablen Tarifen kombinieren kann, wie Multimetering mit zusätzlichen Services für Immobiliengesellschaften und weitere Kunden zu Lösungsangeboten zusammengeführt werden können und wie sich intelligente Messsysteme mit Blockchain verbinden lassen.

Bitte melden Sie sich über www.pwc-events.com/digitalegeschaeftsmodelle bis spätestens 11. Mai 2018 an. Es öffnet sich eine Webseite mit weiteren Veranstaltungsinformationen und Ihrem persönlichen Anmeldebereich.

Wir würden uns freuen, Sie auf unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

 

Ansprechpartner

Ralf Kurtz

Partner

Tel.:  +49 211 981-4812

ralf.kurtz@de.pwc.com

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */