PwC-Umfrage bei öffentlichen Unternehmen zur Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wurde am 25. Mai 2018 wirksam. Innerhalb einer Frist von zwei Jahren mussten private und öffentliche Unternehmen und Organisationen die EU-weit einheitlichen Datenschutzregelungen umgesetzt haben. Doch wie liefen die tatsächlichen Vorbereitungen bei den öffentlichen Unternehmen und wo sahen sie ihre größten Herausforderungen und Chancen?

PwC Deutschland hat dazu große und kleine Unternehmen aus dem öffentlichen Sektor befragt. Mehr als 200 Betriebe aus dem Bereich der öffentlichen Ver- und Entsorgung, dem Gesundheitswesen sowie Stiftungen, Vereine und Verbände nahmen an der Befragung teil und informierten uns über ihren derzeitigen Umsetzungsstand und ihre bisherigen Erfahrungen.

Die deutliche Mehrheit (rund 91 % der Befragten) hat den Stellenwert personenbezogener Daten für ihr Unternehmen als überwiegend „wichtig“ und“ sehr wichtig“ eingeschätzt; personenbezogene Daten wurden als „Vermögen der Zukunft“ angesehen.

Rund 36 % gaben auf die Frage nach dem Vorbereitungsstand an, dass sie „sehr gut vorbereitet“ wären und die DSGVO-Vorgaben „zum größten Teil eingearbeitet“ sowie erste Projektschritte bereits ergriffen hätten (83 % der Befragten). Als positiv wurde insbesondere die „Vereinheitlichung der Datenschutzrichtlinien“ sowie die „verbesserte Transparenz für die Betroffenen“ eingeschätzt.

Trotz aller Vorbereitung gaben 66 % der Befragten an, bis zum Stichtag „nur zum Teil“ die wesentlichen Prozesse zur Verarbeitung personenbezogener Daten erfasst zu haben. 14 % haben sie „noch nicht“ erfasst. Die größten Herausforderungen wären vor allem von personeller und prozessualer Natur; mit der Umsetzung der DSGVO würde ein großer Mehraufwand einhergehen. Die Befragten befürchteten einen nur geringen Mehrwert für die Nutzer.
In mehreren Antworten spiegeln sich außerdem Rechtsunsicherheiten wieder; viele fürchten unbeabsichtigte Verstöße.

Lesen Sie hier ein Interview unserer Fachexperten zum Thema DSGVO.

Ihre Ansprechpartner

Alfred Höhn

Partner, Leiter Öffentlicher Sektor

Tel.: +49 30 2636-1270

E-Mail: alfred.hoehn@de.pwc.com

Dr. Jan-Peter Ohrtmann

Partner

Tel.: +49 211 981-2572

E-Mail: jan-peter.ohrtmann@de.pwc.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */