Förderung der Nachrüstung mit Stickoxidminderungssytemen von leichten und schweren Handwerker- und Lieferfahrzeugen

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat ein Förderprogramm für die Nachrüstung von mit Selbstzündungsmotor angetriebenen, im gewerblichen oder kommunalen Einsatz befindlichen leichten Handwerker- und Lieferfahrzeugen auferlegt.

Förderberechtigt sind Fahrzeughalter mit gewerblich genutzten Fahrzeugen von 2,8 t bis 7,5 t, die ihren Firmensitz in einer der von Grenzwertüberschreitungen betroffenen Stadt oder deren Firma nennenswerte Aufträge in einen dieser betroffenen Städte oder angrenzenden Landkreisen hat.
Die Förderanträge können bis zum 29. Februar 2020 über das Förderportal easy-Online gestellt werden.

Bei Interesse stehen wir für Ihre Antragstellung sowie für weitere Informationen gerne zur Verfügung.

 

Ihre Ansprechpartner

Dr. Georg A. Teichmann
Co-Lead Infrastructure & Mobility
Tel.: +49 175 2937360
georg.teichmann@pwc.com
Mark Braun
Digitale Mobilität und Mobilitätskonzepte, Fuhrpark- und Flottenmanagement
Tel.: +49 160 5471371
mark.braun@pwc.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */