Gebäudeenergiegesetz auf Eis gelegt

Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG), das das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zu einem Regelwerk zu den energetischen Anforderungen im Gebäudesektor vereinigen soll, ist in der abgelaufenen Legislaturperiode über den Referentenentwurf nicht hinausgekommen.

Das Gesetzgebungsvorhaben soll nun in der neuen Legislaturperiode wiederaufgenommen werden. Das GEG will dazu beitragen, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Es setzt die Vorgaben der Richtlinie 2010/31/EU über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden um, nach der ab 2019 Gebäude der öffentlichen Hand niedrigsten Energiegebäude sein müssen.

Ihre Ansprechpartnerin

RAin Mira Langemann-Marquardt

Tel.: +49 89 5790-6786

E-Mail: mira.langemann-marquardt@de.pwc.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */