Politische Vorhaben im Gesundheitssystem 2019

Terminservicestellen, elektronische Patientenakte, Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen, Reform des Pflegesystems und Organspenden: In unserer neuen Studie „Politische Vorhaben im Gesundheitssystem 2019“ haben wir erörtert, wie die Bevölkerung zu den aktuellen Gesetzesplänen steht.

 

Zentrale Ergebnisse der Studie:

  • Etwa jeder Dritte Befragte besitzt einen Organspendeausweis.
  • Knapp vier von zehn Deutschen halten die aktuelle Regelung zur Organspende für die beste.
  • Jeder Achte besitzt aus Angst, schneller für tot erklärt zu werden, keinen Organspendeausweis.
  • Sieben von zehn Deutschen kennen die Terminservicestellen.
  • Neun von zehn der Deutschen wären bereit, die elektronische Patientenakte zu nutzen.
  • Zwei von drei Deutschen wären bereit, Beitragserhöhungen ihrer Krankenkasse zu akzeptieren.

 

Michael Burkhart, Leiter des Bereichs Gesundheitswirtschaft bei PwC Deutschland, spricht sich im Interview für eine übergreifende Digitalisierungsstrategie aus. Die aktuellen „Insellösungen“ seien der Grund, warum in der Praxis noch kein übergreifender elektronischer Austausch möglich ist. Im Vergleich zu anderen Ländern – so erklärt er – hinken wir bei der Digitalisierung weit hintrher. Auch kann anhand des jährlichen Healthcare-Barometers festgestellt werden, dass die Zufriedenheit der Deutschen mit ihrem Gesundheitssystem sinkt. Er plädiert daher für mehr Aktivität seitens des Gesetzesgebers, und regt dazu an, die Menschen noch stärker zu ermutigen, sich mit wichtigen Themen wie der Organspende auseinanderzusetzen.

Ihre Ansprechpartner

Michael Burkhart

Leiter Gesundheitswirtschaft und Managing Partner Region Mitte, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-1268

michael.burkhart@pwc.com

Sevilay Huesman-Koecke

Head of Business Development Gesundheitswirtschaft, PwC Germany

Tel.: +49 69 9585-3675

sevilay.huesman-koecke@pwc.com

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */