Kategorie: Customer Centricity

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Customer Centricity RSS-Feed

Die Rolle der Banken im Embedded Finance Ă–kosystem: Ein globaler Vergleich

Ein Beitrag im Rahmen der Jump Start Challenge von PwC

 

Digitale Ökosysteme sind auf dem Vormarsch und halten momentan Einzug in die Welt der Finanzindustrie. Sie verändern die Art und Weise, wie Finanzdienstleistungen vermarktet werden und stellen die Marktposition der etablierten Player auf den Prüfstand.

Die Taxifahrt in der App bezahlen, das Auto direkt beim Händler finanzieren, Kleidung heute kaufen und erst später in Raten bezahlen oder zukünftig per Gesichtsscan im Supermarkt zahlen? Diese Beispiele sind dank Embedded Finance Lösungen, die für Endkund:innen einen Mehrwert schaffen und somit an Attraktivität gewinnen.

Kundenbeziehungsmanagement / CRM 2.0 – Neue Wege zur Kundeninteraktion

Digitalisierung, Regulierung und wirtschaftliche Unsicherheiten während der Coronavirus-Pandemie zählen aktuell zu den größten Herausforderungen für die deutschen Banken. Auch Privatkund:innen erwarten zunehmend hochwertige Beratung und Service von ihren Instituten – Und die meisten von ihnen werden diesem Anspruch derzeit auch gerecht. Dies ist das Ergebnis unserer aktuellen Umfrage „Beziehungsmanagement bei Banken im Privatkund:innen-Bereich“.

CRM-Systeme im Wechselspiel zwischen reinem Datenhaushalt und umfassender Kundeninteraktion

Das Thema Beziehungsmanagement mithilfe von Customer Relationship Management- Systemen (nachfolgend CRM-Systeme genannt) ist seit einigen Jahren auf dem Vormarsch und bietet Banken die Chance, sich im Kundenservice voneinander stärker zu differenzieren, Erträge langfristig zu steigern und mit ihren Kunden zielgerichtet zu interagieren. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung im Bankwesen und der einhergehenden Veränderungen im Geschäftsmodell von Banken, bieten sich viele neue Möglichkeiten. Gerade jetzt kann dieses Gelegenheitsfenster, das dank des unter Privatkund:innen als weitgehend positiv wahrgenommenen Beziehungsmanagements derzeit in Form eines zeitlichen Puffers geöffnet ist, für die strategische Neuausrichtung zum „CRM 2.0“ genutzt werden.

Customer Touchpoint Mapping? Warum es an der Zeit ist sich mit Customer Needs und Touchpoints zu beschäftigen

Wie erreichen Banken und Versicherungen ihre Kund:innen und wieso sollten Sie dazu ein Customer Touchpoint Mapping etablieren?

Ein etabliertes Customer Touchpoint Management wird für Banken und Versicherungen zunehmend unabdingbar. Die Differenzierung von Produkten und Dienstleistungen wird für Banken und Versicherungen aufgrund der enormen Transparenz durch die Digitalisierung zunehmend komplexer und immer relevanter. Kund:innen von heute möchten sowohl auf physischem bzw. analogen als auch auf digitalem Wege mit dem Finanzdienstleistungsunternehmen in Kontakt treten können. Dafür müssen Banken und Versicherungen mehreren Kanälen bedienen und jederzeit verfügbar sein, wenn Kund:innen den Kontakt suchen. Doch sind diese Touchpoints auch vorhanden? Bedienen wir Kund:innen zur richtigen Zeit mit dem richtigen Medium, um die Bedürfnisse (richtig) zu befriedigen oder gar neue zu schaffen?

#Customercentricity — alter Wein in neuen Schläuchen?

Das Jahr 2020 hat nicht nur unseren Alltag, sondern auch unser Berufsleben maßgeblich verändert. Das Leben spielt sich zunehmend auf dem heimischen Sofa ab.

Banken hatten bereits vor Corona mit dem Abbau von Filialen zu kämpfen. Die Kunden zog es immer mehr ins Internet hin zu digitalen Services. Dieser Zustand hat sich im letzten Jahr verstärkt und Banken müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, digitale Services anbieten. Dazu gehören intelligente und vernetzte Service- und Vertriebsprozesse sowie die entsprechende technologische Unterstützung.