Kategorie: Prozess Innovation

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Prozess Innovation RSS-Feed

Moderne IT-Architekturen fĂŒr analytische Use Cases stellen die Unternehmensziele in den Vordergrund

Der Wandel in “datengetriebene Unternehmen” steht industrieĂŒbergreifend bei vielen VorstĂ€nden in den Strategiepapieren. Gleichzeitig ist die Bedeutung dieses Wandels auf die Personas in eben diesen Unternehmen und vor allem der Umgang mit Daten innerhalb eines Unternehmens stark verschieden.

Michi, 54 Jahre, UnternehmensfĂŒhrung, möchte verlĂ€ssliche Daten, die eine breite Basis fĂŒr Entscheidungen bieten und in Echtzeit, durch Self-Service Tools bereitgestellt werden. ZusĂ€tzlich sollen bestimmte Daten durch advanced Analytics Methoden angereichert und dadurch weitere Insights generiert werden.

Robin, 32 Jahre, Risk-Compliance, sieht die Gefahr von VerstĂ¶ĂŸen gegen geltende Regulierung wie der DSGVO und gleichzeitig die Gefahr von Datenverlusten und unbefugten Zugriffen auf zentrale Datenspeicher.

Kim, 37 Jahre, IT & Enterprise Architektur Department, muss mit den steigenden Datenmengen zurechtkommen und dafĂŒr sorgen, dass die Daten sowohl fĂŒr operative Systeme, als auch fĂŒr Analytics und Reporting bereitstehen und gleichzeitig gegen fremde Zugriffe abgesichert sind.

Warum sich Finanzdienstleister mit DevOps beschÀftigen sollten

Der Markt wird schneller – DevOps befĂ€higt ihre IT-Abteilung mitzuhalten

Wie lange brauchen Softwareprodukte in einem typischen Unternehmen der Finanzindustrie, um von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme zu kommen? 

In vielen FĂ€llen wird dieser Zeitrahmen in Monaten, wenn nicht Jahren gezĂ€hlt. Dennoch schaffen es einige Wettbewerber, auch komplexe Software schnell zu entwickeln und produktiv zu nutzen. 

Diese erfolgreichen Marktteilnehmer zeichnet eine hohe AgilitĂ€t aus – schon lange ein wichtiges Thema in Financial Services und darĂŒber hinaus. Der Fokus liegt dabei hĂ€ufig darauf, die Schnittstelle zwischen Fachbereichen und Entwickler:innen so zu optimieren, dass Mehrwerte fĂŒr Fachbereiche schnell erzielt werden können. Die so erstellen Lösungen mĂŒssen in den produktiven Betrieb ĂŒberfĂŒhrt werden – was aufwĂ€ndige Prozesse beim Testen und der Produktivnahme nach sich zieht. 

Hier scheitern viele Unternehmen, was sie daran hindert, Ihre Entwicklungs-PS beispielsweise im Kontext AI und Cloud “auf die Straße zu bekommen”.

Ziel der agilen Transformation muss es daher sein, nicht nur Fachbereiche mit den Entwickler:innen (Dev) besser zu verzahnen, sondern auch den Betrieb (Ops) – die Grundlage von DevOps.

Das Potential von digitaler Prozess Automatisierung in der Compliance von Finanzunternehmen

Die Digitalisierung geht in großen Schritten voran und macht auch vor dem Finanzsektor nicht halt. Aus Kundensicht wird zum Beispiel die Nutzung des Online Bankings mehr und mehr zum Standard und auch die Möglichkeiten des kontaktlosen Bezahlens oder das Bezahlen per Smartphone etabliert sich zunehmend. Zudem wird aber auch das Verlangen nach neuen Finanzdienstleistungen wie zum Beispiel dem Handel mit virtuellen WĂ€hrungen oder Crowdfinance-Produkten stetig grĂ¶ĂŸer. Das bedeutet, die Finanzbranche muss agiler und innovativer werden, um den kommenden Herausforderungen gewachsen zu sein.

6 Fehler in der Digitalisierung von Bank-Kernprozessen

Zu Digitalisierung von Bankprozessen scheint alles gesagt, nur noch nicht von jedem. Und trotzdem begegnen uns in den Transformationsprojekten immer wieder strukturelle Fehlsteuerungen, die die oft hervorragenden Initiativen am Ende mit geringem Impact oder sogar als Investitionsruine zurĂŒcklassen. Hier die sechs wichtigsten:

1. Kein radikaler Umbau der Prozesse: Trotz allen Anstrengungen im Customer Journey Design sind die digitalisierten Prozesse zu oft komplex und wenig nutzerfreundlich. Grund ist die fehlende RadikalitĂ€t beim Abschneiden alter Zöpfe. Sei es in den (vermeintlichen) regulatorischen Vorgaben, den komplexen Entscheidungslogiken oder dem Abbilden auch noch der letzten Produktvariante.