Schlagwort: IT-Transformation

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der IT-Transformation RSS-Feed

Warum sich Finanzdienstleister mit DevOps beschÀftigen sollten

Der Markt wird schneller – DevOps befĂ€higt ihre IT-Abteilung mitzuhalten

Wie lange brauchen Softwareprodukte in einem typischen Unternehmen der Finanzindustrie, um von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme zu kommen? 

In vielen FĂ€llen wird dieser Zeitrahmen in Monaten, wenn nicht Jahren gezĂ€hlt. Dennoch schaffen es einige Wettbewerber, auch komplexe Software schnell zu entwickeln und produktiv zu nutzen. 

Diese erfolgreichen Marktteilnehmer zeichnet eine hohe AgilitĂ€t aus – schon lange ein wichtiges Thema in Financial Services und darĂŒber hinaus. Der Fokus liegt dabei hĂ€ufig darauf, die Schnittstelle zwischen Fachbereichen und Entwickler:innen so zu optimieren, dass Mehrwerte fĂŒr Fachbereiche schnell erzielt werden können. Die so erstellen Lösungen mĂŒssen in den produktiven Betrieb ĂŒberfĂŒhrt werden – was aufwĂ€ndige Prozesse beim Testen und der Produktivnahme nach sich zieht. 

Hier scheitern viele Unternehmen, was sie daran hindert, Ihre Entwicklungs-PS beispielsweise im Kontext AI und Cloud “auf die Straße zu bekommen”.

Ziel der agilen Transformation muss es daher sein, nicht nur Fachbereiche mit den Entwickler:innen (Dev) besser zu verzahnen, sondern auch den Betrieb (Ops) – die Grundlage von DevOps.

Modernes Reporting als Enabler fundierter Entscheidungen

Das Reporting durchlÀuft derzeit in den meisten Unternehmen eine umfassende Transformation: neben einer rein retrospektiven Berichterstattung werden sowohl zukunftsorientierte Analysen als auch Planungen und Simulationen ermöglicht.

Ein state-of-the-art Reporting muss dazu befĂ€higen, steuerungsrelevante Informationen aus dem stets wachsenden Datenvolumen in Handlungsempfehlungen fĂŒr EntscheidungstrĂ€ger zu ĂŒbersetzen. Die Basis dafĂŒr bildet vor allem eine Harmonisierung und Konsolidierung unterschiedlicher Datenquellen in Echtzeit.

PwC Studie 2021: Deutsche Banken setzen voll auf die Cloud

„Cloud ist ein wesentlicher Baustein der Digitalisierung und essentiell fĂŒr die Finanzinstitute in der Zukunft.“

Ein Großteil der deutschen Banken setzt aktuell bereits Cloud-Lösungen ein, um ihre IT-Architektur zu modernisieren, Kosteneffekte zu nutzen und große Datenmengen effizienter zu bearbeiten. Die grĂ¶ĂŸten Vorteile in der Nutzung von Cloud-Diensten sehen die befragten Institute heute in einer höheren FlexibilitĂ€t sowie in der verstĂ€rkten Sicherheit, VerfĂŒgbarkeit und im Support.  Kostenvorteile durch die Nutzung von Cloud-Diensten sind zum „No-Brainer“ geworden.