Leasing – Anlageimmobilien vom neuen Leasingstandard ausgenommen

Eine erneute Wende in der Diskussion zum neuen Leasing-Standard brachte im Oktober die erlösende Nachricht: Immobilien, die die Definition einer Anlageimmobilie im Sinne des IAS 40 erfüllen, sollen von der Anwendung des Leasing-Standards insgesamt ausgenommen werden.

Mit großer Erleichterung wurde in der Immobilienwirtschaft die vorläufige Entscheidung des IASB aufgenommen, die Anlageimmobilien des IAS 40 – unabhängig von dem angewendeten Bewertungsmodell – von der Leasing-Bilanzierung des neuen Leasing-Standards auszunehmen. Kaum auszudenken, waren die bilanziellen Auswirkungen des receivable-and-residual-Modells bei Anwendung des Anschaffungskostenmodells z.B. für Shopping-Center oder Wohnungskomplexe, wäre es bei der beschränkten Ausnahme für lediglich zum Fair value bewertete Anlageimmobilien geblieben. Die Komplexität der Regelungen kaum abschätzbar.

Doch geht diese Ausnahme weit genug? In seinem September-Meeting hat der IASB beschlossen, dass Vorratsvermögen nicht von der Anwendung des neuen Leasing-Standards ausgenommen werden soll. Insofern sind Anlageimmobilien, die zur Veräußerung weiterentwickelt werden, bzw. solche Immobilien, die zwar zwischenzeitlich vermietet sind, die jedoch zum Verkauf im ordentlichen Geschäftsverkehr gehalten werden, weiterhin im Anwendungsbereich des neuen Leasing-Standards, da diese in den Anwendungsbereich des IAS 2 und nicht des IAS 40 fallen. Auch ist in Teilen die Abgrenzung zwischen IAS 16 'Sachanlagen' und IAS 40 'Investment Properties' nicht immer eindeutig. Wie sind z.B. vermietete Hausboote oder Antennenanlagen zu bilanzieren? Ebenso fällt es schwer den Unterschied zwischen einem vermieteten Hotel und einem vercharterten Kreuzfahrtschiff zu erkennen.

Der IASB hat in seinem Oktober-Meeting das Problem der Abgrenzung eines 'Investment property' erkannt und die Möglichkeit diskutiert, die Definition der Anlageimmobilien in IAS 40 zu erweitern.  Der IASB scheint gut beraten, die Überlegungen hinsichtlich des Anwendungsbereiches des IAS 40 nicht aus den Überlegungen zur Leasingbilanzierung auszuklammern, auch wenn sich hierdurch der Veröffentlichungstermin des neuen Standards wohl erneut verschieben würde.

Mehr hierzu erfahren: IASB/FASB leasing redeliberations – October 2011 ( 110kb)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */