Aktuelles aus der Immobilienwirtschaft und die Ergebnisse des 22. CEO Surveys

Gespaltene Erwartungshaltung bei den Immobilienprofis – unter diesem Titel ist ein Artikel in der ImmobilienZeitung erschienen. Der Artikel bezieht sich dabei auf die Ergebnisse des 22. CEO Surveys. An der jährlichen Befragung beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder Topmanager aus 91 Ländern, darunter auch zahlreiche Immobilienprofis.

Mit Blick auf die Weltkonjunktur zeigen sich auch die CEOs der Immobilienbranche eher pessimistisch: Von einem Wachstum der Weltwirtschaft gehen nur 34% der Befragten aus, ebenso viele erwarten, dass die Konjunktur gleichbleibt. Ein anderes Bild ergibt sich jedoch mit Blick auf das jeweils eigene Unternehmen. Hier rechnen 8 von 10 der Top-Entscheider mit wachsenden Umsätzen des eigenen Unternehmens. Gründe für das Wachstum sind dabei organisches Wachstum, Effizienzsteigerung und Übernahmen.

Weniger optimistisch der Gesamtblick aller CEOs. Waren im Vorjahr noch 57% von einem gegenüber dem Vorjahr stärkeren Wachstum der Weltwirtschaft ausgegangen, so sind es in diesem Jahr nur noch 42%. Auch die Zahl der Skeptiker steigt (29% erwarten in den kommenden 12 Monaten einen Rückgang des Weltwirtschaftswachstums).

Zur globalen Studie geht es hier: Globale Studie

Zu weiteren Reaktionen in der Presse (Auswahl):

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */