BaFin diskutiert Voraussetzungen für die Bestellung externer Bewerter

Die BaFin hatte am 16. April 2015 den Entwurf eines Rundschreibens zum Thema „Anforderungen bei der Bestellung externer Bewerter für Immobilien“ veröffentlicht. Das Rundschreiben soll das Schreiben des Bundesaufsichtsamtes für das Kreditwesen vom 25. April 1994 (GZ.: V 1/03 – 1/94) ersetzen. Die Konsultationsfrist endete am 15. Mai 2015.

Das Rundschreiben beschäftigt sich u.a. mit folgenden Einzelfragen:

  • Anforderungen an die gesetzlich anerkannte obligatorische berufsmäßige Registrierung im Sinne des § 216 Abs. 2 Nr. 1 KAGB;
  • Nachweis der beruflichen Garantien gemäß § 216 Abs. 2 Nr. 2 KAGB;
  • Anzeigepflichten bei der erstmaligen Bestellung des externen Bewerters nach § 216 Abs. 2 Nr. 3 KAGB i.V.m. § 36 Abs. 1 KAGB und bei Rotation;
  • Besonderheiten bei der Bestellung juristischer Personen oder Personengesellschaften.

Zum Entwurf des BaFin-Rundschreibens liegen bereits auch die ersten Stellungnahmen vor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */