Emerging Trends in Real Estate® Europe 2016

Emerging Trends in Real Estate® Europe ist ein Survey der von PwC in Zusammenarbeit mit dem Urban Land Institute erstellt wird. Die 13. Auflage der Europa-Ausgabe steht ganz im Zeichen der Veränderung. Befragt wurden auch in diesem Jahr wieder mehr als 500 Personen aus unterschiedlichen Bereichen der Real Estate Industrie (about the Survey).

Nicht nur die wachsende politische Unsicherheit, sondern auch eine grundsätzliche Änderung der Fundamentaldaten des Real Estate Marktes sind zu beobachten. Die Investoren fokussieren nicht mehr auf Länder, sondern auf Städte oder bestimmte ländliche Regionen. Investitionen in Alternatives sind für 50% der Befragten eine Option für 2016 während in 2015 noch lediglich 28% ein solches Investment geplant haben. Ein Drittel der Befragten sieht auch eine wachsende Bedeutung des Retail-Marktes:

Customer Feedback shows online retailer need to be seen on High-Street.

Für den Markt der Büroimmobilien setzt sich der Trend zur Verkleinerung fort – weniger Platz für den einzelnen Mitarbeiter.

Eine Zusammenstellung der Key Findings finden Sie hier: Key Findings.

Der City-Report sieht wieder zwei deutsche Städte ganz vorne – Berlin und Hamburg stehen ganz oben auf dem „Siegertreppchen“. Das Schlusslicht bilden Athen und Moskau. Weitere Informationen finden Sie hier.

Den vollständigen Report können Sie hier herunterladen: Full Report oder hier.

Weitere regionale Reports und die Umfragen der Vorjahre finden Sie hier: Emerging Trends in Real Estate®Series

Die Ergebnisse des diesjährigen Surveys werden den Führungskräften von Immobilienunternehmen, Private Equity, Immobilienentwickler, Family Offices und Banken am 17. Februar 2016 vorgestellt. Die Veranstaltung „Emerging Trends in Real Estate 2016“, findet am Mittwoch, 17. Februar 2016, von 8:30 bis 10:15 Uhr bei PwC in Frankfurt am Main statt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */