Ist EMIR ein Thema für Immobiliengesellschaften?

Das Europäische Parlament hat am 4. Juli 2012 die Verordnung Nr. 648/2012 über OTC Derivate und zentrale Clearingstellen verabschiedet. Die delegierte Verordnung Nr. 148/2013 wurde am 19. Dezember 2012 verabschiedet und im Februar 2013 veröffentlicht. In Kraft getreten sind die Verordnunen im August 2012 bzw. März 2013. Die European Market Infrastructure Regulation (EMIR) regelt die Anforderungen beim Abschluss von OTC Derivaten zwischen Handelspartnern.

Wer aber glaubt, die Anforderungen betreffen nur Banken und Unternehmen der Finanzbranche, wird sich getäuscht sehen. Die Regelungen sind auch für Handelspartner einschlägig, die nicht der Finanzbranche zuzurechnen sind (unabhängig davon, dass ggf. einzelne Anforderungen bei Immobiliengesellschaften nicht einschlägig sein werden). Alleine die Tatsache, dass sich auch die INREV mit dem Thema EMIR beschäftigt, deutet darauf hin, dass das Thema für Immobiliengesellschaften relevant ist(Ankündigung eines Round Tables zum Thema EMIR; Veranstaltung am 23. Januar 2014).

Um sich dem Thema anzunähern stehen zahlreiche Informationsquellen zur Verfügung – hier eine Auswahl:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */