Survey zu IFRS 13 bei Immobilienunternehmen veröffentlicht

IFRS 13 hat im letzten Geschäftsjahr 2013 neue und deutlich erweiterte Anhangangaben, insbesondere detaillierte qualitative und quantitative Informationen über Annahmen und Prozesse, die bei der Fair Value-Bewertung zugrunde gelegt wurden, mit sich gebracht.

In dieser Publikation wurde untersucht, wie eine Stichprobe europäischer Immobilienunternehmen diese Angabepflichten in Bezug auf Investment Properties umgesetzt haben. Der Fokus lag dabei auf den quantitativen Angaben zu wesentlichen nicht beobachtbaren Inputparametern, die bei der Fair Value-Bewertung verwendet wurden sowie den Angaben zu Sensitivitäten dieser nicht beobachtbaren Parameter der Fair Value-Ermittlung.

Die Stichprobe für den Survey umfasste 37 börsennotierte Immobilienunternehmen aus Deutschland, Frankreich, UK, den Niederlanden, der Schweiz und Italien.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.